Frage von trvljoa, 55

Immer mal wieder depressive Gedanken?

2012 wurden bei mir Depressionen fest gestellt. Ich hab das alles gut überstanden (war in Therapie etc) und weiß dass es mir nie wieder so schlecht gehen wird wie damals. Ich habe mich in vielerlei Hinsicht stark weiterentwickelt und habe klare Ziele für meine Zukunft und freue mich auch drauf.

Die Auslöser für meine Depressionen war die Erziehung meiner Eltern bzw meine Kindheit und vor allem mein Vater.

Dadurch bin ich sehr verunsichert wenn es um Beziehungen zu anderen Menschen geht. Bin sehr vorsichtig und wenn mich ein Mensch enttäuscht, fühle ich mich immer wie früher, wie in der Zeit mit meinem Vater.

Ich hatte bisher einen Freund und mit ihm war es aufgrund meiner Vergangenheit auch oft schwierig.

Ich weiß nicht so ganz wie ich das aufarbeiten soll oder hin kriegen soll.

Ich bin an sich sehr glücklich und dankbar für alles was ich habe und wo ich jetzt stehe und bin stolz was ich geschafft habe.

Aber wenn mich wie gesagt ein Mensch enttäuscht oder verletzt, dann wirft es mich total zurück.

Antwort
von chuly, 31

Hol dir Hilfe. Rede mit Personen, denen du vertraust. Es war bei mir auch so. Ich habe mich eine Zeit lang Selbstverletzt, wollte nicht mehr leben. Ich bin da zwar ganz alleine rausgekommen, war aber immer wieder rückfällig. Eine Therapie kam für mich gar nicht in Frage, also habe ich mich meinen Eltern, sowie meinen Freunden anvertraut. Jetzt kann ich sogar darüber lachen. Also; das wird schon. Stay Strong, aber rede über deine Probleme. :)

Antwort
von Resevers, 26

Was du brauchst ist ein stärkeres Selbstbewusstsein, du musst deine Interessen an erster stelle setzen, und dir vor allem Ziele Setzen !

Ein Therapeut der dir hilft und dich begleitet wäre das beste dafür. 

Kommentar von trvljoa ,

Ich hab ja Ziele und freue mich wie gesagt auf meine Zukunft.

Kommentar von Resevers ,

Das ist doch schon mal was. ^^

Kommentar von trvljoa ,

Naja schon.
Aber trotzdem hilft es nicht bei meinem Problem

Kommentar von Resevers ,

Geduld, Rom wurde nich am einem Tag erbaut.

Die Verunsicherung raus zu kriegen dauert zeit. 

Du brauchst halt  jemanden der dich nach draußen führt, und dich unter Leute bringt, der dir mehr Selbstbewusst sein gibt.

Hab das ganze selbst auch schon durch XD

Naja obwohl ich immer noch ziemlich Misstrauisch gegen über Menschen bin, und nicht grade sehr " Menschen freundlich bin"    Aber so bin ich nun mal, und ändern wollte ich das nie Wirklich XD

Aber wenn du wirklich dran Arbeiten willst, dann gibt es Mittel und Wege, das zu erreichen.

Kommentar von trvljoa ,

Naja was heißt Geduld.

Ich habe das Problem seit 2012 oder so.
Und so viel getan hat sich nicht, trotz Therapie.
Für andere Dinge hat die Therapie viel gebracht, aber in der Hinsicht bin ich noch nicht weit gekommen

Kommentar von Resevers ,

Die Therapie muss an deinen Zielen Arbeiten .

Du musst klar deutlich machen was du willst, bei mir war das genauso, und wenn der Therapeut es nicht hinkriegt solltest du dir einen anderen suchen.

Kommentar von trvljoa ,

Ist halt schwierig einen guten Therapeuten zu finden. Aber danke

Antwort
von langholzi, 1

Besinne Dich auf Deine Stärken und ganz wichtig: Suche Dir jemanden zum Reden, bloß keinen Therapeuten, sondern eine mitfühlende Person, der Du wichtig bist. Therapeuten sind wie Elefanten im Porzellanladen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community