Frage von Alphasteel, 40

..Immer kraftlos und müde?

Hallo an alle ~ Ich habe leider ein ernstes Problem und ich weiß nicht wie ich es 'heilen' soll. Also dies geht schon seit Jahren. Ich fühle mich jeden Tag müde, egal wie lange ich schlafe. Ich habe mich schon auf websiten informiert und auch etwas gefunden. Da steht,dass es wegen Depression oder Vitaminmangel auftritt. Ich habe schon seit Jahren Deppressionen, die ich zurzeit nicht heilen kann,da diese meine Mutter bzw Familie hervorruft und ich noch bei ihnen lebe. Als ich vor ca 2/3 Monaten eine Blutabnahme machte fand ich heraus,dass ich einen Mangel an Vitamin D habe. Nun ich weiß nicht ob das bis jetzt behoben ist. Ansonsten immer wenn ich Hausarbeit mache, fühle ich mich nach ein paar Sekunden oder Minuten kraftlos. Oder am Aben/Morgen wenn ich Zähne putze muss ich zwischendurch eine Ruhepause machen weil ich erschöpft bin. Vor ein paar Monaten ging es so weit,dass ich wenn ich zB draußen war und nach hause ging mich hinsetzen musste weil ich schwer Luft kriegte. Ich glaube aber nicht,dass es Asthma oä. Ist. Das alles liegt höchstwahrscheinlich an der Depression und Vitaminmangel. Ich weiß aber nicht was ich gegen die Depression tun kann. Schon wie gesagt.Meine Eltern und Schwester haben mich dazu gebracht und verhalten sich jeden Tag wie Arschl* und da ich 14 bin kann und will ich nicht mit anderen darüber reden. Bitte fragt mich nicht genau nach dem Grund obwohl ich ihn erklärt habe. Es ist eig. Nicht alles das waren nur Beispiele. Ich hoffe,dass mir jemand hier helfen kann,da mir es wirklich auf die Nerven geht. Ich habe das seit 1-2Jahren und will es endlich loswerden bzw. Versuchen! Danke im Vorraus P.S. Bitte keine frechen Antworten wie: 'Du bist 14 das ist normal', 'Du kannst nicht mit 14 depressiv sein' (Auch wenn es euch stört,bitte ich brauche Hilfe und keine unnötigen Kommentare)

Antwort
von veronicapaco, 10

Ich habe auch Depressionen und die heftige erschöpftheit kenne ich. Aber es gibt auch tausend andere Gründe warum du dich so fühlst. Erstmal musst du alles andere vom Arzt abchecken lassen. Vielleicht hast du ja Glück und es kann leicht behoben werden. Du packst das 💪🏻❤️

Antwort
von Coza0310, 19

Depressionen und Vitaminmangel sind nicht die einzigen möglichen Gründe für die beschriebene Müdigkeit. Es kann auch eine Schilddrüsenunterfunktion, eine Blutarmut und viele andere Dinge sein. Diese organischen Erkrankungen sollte dein Hausarzt erst einmal ausschließen.

Antwort
von Malgosia123, 2

Hallo!geh bitte zu Hausarzt und erklar ihm auch wie du dich fuhlst.Wenn man lange Kraftlos ist krieg man dann echt Depri. Bist 14 Blutarmut und Schildrose checken Folsauere.Wenn du auch kein Luft bekommst hast Vitaminen und Minreralienmangel.Check deine Elektroliten.Die korpeliche Gleichgewicht dh Stoffwechselvorgange ist sehr wichtig.Manschmal liegt es nur am Mangel von einem Stoff im Korper.Hoffe dass du es lesen kannst .Habe namlich keine deutsche Tastatur.Wunsche alles Gute:)

Antwort
von klaussucher, 4

Weil Du Deine Mutter, Eltern und Geschwister erwähnst, hat es womöglich mit diesen Beziehungen zu tun. So eine psychische Belastung über längere Zeit macht natürlich müde und schlapp.

Aber nicht nur das. Unser Organismus reagiert grundsätzlich immer ganzheitlich. Da werden bei jedem Gefühl neuroplastische Botenstoffe ausgeschüttet, die genau zum psychischen Symptom passen, eben auf körperlicher Ebene. Bei einer Partnersache wie offenbar bei Dir zu Hause sind dann körperlich die Nieren betroffen. Und Nierenprobleme machen ebenfalls müde und schlapp.

Deine Frage kann sehr viele Antworten haben. Lass körperlich abklären, ob Niere, Leber, Immunsystem mit Lymphe gut funktionieren. Vergiftung gehört gewiss zu den sehr häufigen Ursachen für Müdigkeit, obwohl ich das in Deinem Alter für eher nicht wahrscheinlich halte. Das Immunsystem befindet sich hauptsächlich im Darm. Deine Schlappheit kann also durchaus auch mit Deiner Ernährung zusammenhängen.

Unabhängig, ob dieses Problem schon im Körper gelandet ist, versuche mal, mit der Belastung besser klar zu kommen. Meditation ist eine gute Idee. Für mich wäre das die erste und am meisten Erfolg versprechende Maßnahme. Informiere Dich, wie meditiert wird, und wähle die Methode, die Dir am meisten zusagt. Es gibt keine »richtige« und keine
»falsche«, nur eine »passende« Methode.

Antwort
von musikmensch7, 5

Geh zum Arzt!

Antwort
von fwgFIWgw, 21

geh halt zum Therapeut / Jugendamt

Antwort
von Jakilian, 15

Ich hab die beste Lösung, kaltduschen.. zwar übel scheiße aber hilft :3

Antwort
von HorrorSuchti88, 9

Geh doch zum Arzt anstatt im Internet zu forschen. Es kann etliche Gründe geben. Ich habe auch Depressionen, seit 4 Jahren (bin 18) und kenne diese lustlosigkeit, kraftlosigkeit. Aber das ich wirklich körperlich deswegen erschöpft war hatte ich nie. Klär das unbedingt mit einem Arzt, und denk auch mal drüber nach bei einem Psychologen Hilfe zu suchen.

Gute Besserung :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten