Frage von Vivotta, 23

Immer einspringen für die Arbeit?

Ich arbeite seit knapp 2,5 Monaten in einer Rettungsstelle für 75%. Leider bin ich mit meiner Kollegin die einzigen die nicht voll arbeiten und werden dauernd gefragt ob wir einspringen können. Ich habe in der kurzen Zeit schon viele Überstunden machen müssen und bin eigentlich schon mit meinen Stunden drüber. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich möchte eigentlich nicht mehr arbeiten als gemusst aber habe auch ein schlechtes Gewissen wenn ich nicht einspringe, da meine Kollegen die voll arbeiten zusätzlich kommen. Die Zeit habe ich, aber bezahlt bekomme ich es auch nicht, geschweige vom Freizeitausgleich. Habe Angst zwecks Probezeit etc.

Antwort
von Nemo75, 18

Probezeit ist egal! Du hast einen Arbeitsvertrag! Da steht die Arbeitszeit drin. Nicht etwas von 20 Stunden extra die Woche.
Die Festangestellten bekommen sicher Überstunden bezahlt.
Nicht mehr soviel einspringen!

Antwort
von Griesuh, 9

Auch dir steht eine Bezhalung der Mehrstunden und oder Freizeitausgleich zu.

Diese rettungsleitstelle sollte sich einmal gedanken über ihren Personalstand machen.

Auf der anderen Seite musst du dir klar sein, dass du in solch einem Beruf immer wieder bei Notständen und Schwerereignissen aus deinem Frei gewollt werden wirst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten