Frage von MichaelGianni98, 21

Immer die GLEICHEN Träume?

Ich habe noch eine Frage zum Thema träumen. Ich habe schon viel zu diesem Thema recherchiert, aber noch keinen Fall gefunden, der so krass ist, wie meiner. Wenn ich träume, träume ich in 80-90% (!) Träume, die ich mindestens schon einmal geträumt habe. Ich führe deswegen schon ein Traumtagebuch. Das komische ist, dass diese Träume immer "Klarträume" sind, d.h. ich kann sie aktiv beeinflussen. Aber es läuft IMMER gleich ab. Sogar kleinste Details sind immer die Gleichen. Die Träume wiederholen sich immer in einem Abstand von 1-1½ Jahren. Alles ist EXAKT GLEICH. Manche Träume sind noch aus dem Kleinkindesalter. (Bin jetzt 17) Ich frage mich, wie sich mein Gehirn das alles merken kann. Das ist doch nicht normal, oder?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tasha, 9

Ich kenne mich in dem Thema leider fast gar nicht aus.

Das Gehirn merkt sich ja viel mehr, als wir aktiv wissen (Unterbewusstes oder Erinnerungen, die erst durch bestimmte "Trigger" wie Fragen, Filme, Besuch eines Ortes nach langer Zeit etc. wiederkehren).

Ich könnte mir vorstellen, dass das Klarträumen ggf. etwas mit der Wiederholung zu tun hat?

Ich kenne mich wie gesagt fast gar nicht in dem Thema aus, meine Vermutung wäre aber folgende:

Wenn ich "wild träume", baut mein Gehirn irgendetwas aus den Elementen des Erlebten, Wahrgenommenen, der Gefühle und Gedanken, die mich beschäftigen. Wenn ich klar träume, habe ich ja etwas Kontrolle, evtl. auch schon vor dem Einschlafen (vielleicht geht man dann mit anderen Gedanken in den Schlaf), so dass dann eher auf bekannte Elemente zurück gegriffen wird. Also dass das Klarträumen das wilde Kombinieren verschiedener Elemente einschränkt, weil man eben mehr Kontrolle hat und nicht nur zusieht bzw. sich treiben lässt?

Ein anderer Aspekt ist schlicht die Erinnerung! An wie viele Träume erinnern wir uns? Doch meist nur an die, die wir direkt vor dem Aufwachen hatten (und viele erinnern sich nicht mal daran). Die Traumerinnerung wird noch von diversen Faktoren beeinflusst (bei mir z.B. durch Sport und Lesen vor dem Einschlafen positiv, durch Bewegungsmangel, Trägheit, keine Beschäftigung vor dem Einschlafen negativ. Die meisten Träume erinnere ich, wenn ich morgens aufwache, die Fenster ganz öffne und dann noch mal kurz einschlafe...).

Die Frage ist also: Erinnerst Du Dich evtl. an diese wiederkehrenden Träume aus irgendeinem Grund besonders?

Ich kenne jemanden, der sich angeblich so gut wie nie an seine Träume erinnert!

Ich würde mal Experimente starten: Vor dem Schlafengehen an etwas Bestimmtes denken, etwas Neues lesen oder eine Film sehen, sich schriftlich mit etwas (eigenen Gedanken oder fremden Inhalten) befassen, intensiv an aktuelle  Themen, die Dich beschäftigen (oder Personen) denken.

Eine andere Idee, die mir bei Deiner Frage kommt: Wie weit "lässt Du los"? Kann das Klarträumen dazu führen, dass Du Dich quasi nicht ganz "gehen lässt", so dass Deine Fantasie eben in der Nacht nicht ganz offen dafür ist, verschiedene Aspekte zu verbinden? Wenn man bspw, sehr mit einem Thema (Prüfung, einschneidendes Erlebnis, Angst, Vorfreude) befasst ist, enthalten Träume oft immer wieder Elemente dieses Themas. Evtl. erschwert Dir also das Klarträumen diese ganz freie Verbindung aller Aspekte, die verarbeitet werden können, weil Du "nicht ganz loslässt"?

Für alle Nicht-Klarträumer ist ein Traum ja doch etwas sehr Spontanes, Überraschendes, dass sie "erkunden" (als Zuschauer) aber nicht beeinflussen.

Ich hatte - ohne Übung - genau einen "Klartraum": Nachdem der Traum schon längere Zeit andauerte, hielt ich die Hand von jemandem sehr fest und plötzlich ging mir auf, dass das seltsam ist, weil ich ja träume - was dazu führte, dass der Traum kurz danach beendet war. (Normalerweise erlebe ich in meinen Träumen Berührungen eher als Zuschauer bzw. nicht sehr intensiv.) Evtl. verhindert daher mMn zu kontrolliertes Träumen viel Fantasie im Traum, weil das Element der Kontrolle = das Bewusstsein ja eher das Gegenteil des normalen Träumens ist, in dem eher das Unterbewusstsein Bilder erschafft.

Antwort
von Supreasisay, 21

Das habe ich auch schon oft erlebt!! Dachte immer bin die Einzige!

Antwort
von LilVivian, 19

Ich habe auch schon öfters Träume gehabt die ich schon einmal geträumt hab, allerdings träume ich nie Klarträume. Als ich jünger war hatte ich sogar einen Traum den ich immer hatte wenn ich krank geworden bin. Es war immer der gleiche und ich bin dann oft mit Fieber aufgewacht. Warum das so ist keine Ahnung, aber du bist auf jedenfall nicht alleine damit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten