Frage von MegaAstro, 3

Immer der der das Gespräch leitet. Freunde auch ohne, dass man schreibt?

Seit 5 Jahren hab ich es bis jetzt immer so gehabt, dass ein Chat mit anderen stirbt sobald ich nichts mehr schreibe. Langsam nervts mich und hab keine Ahnung warum das so ist.

Antwort
von GoodFella2306, 1

Menschen haben von Natur aus 1 völlig unterschiedliches Kommunikationsverhalten. Und das trifft häufig auf Unverständnis, sobald einer mehr schreibt als der andere, und vom anderen dann nur noch wenige bis gar keine Reaktionen kommen.

Dann sollte man es tunlichst vermeiden, einen Chat künstlich am Leben zu erhalten indem man immer wieder Versuche startet.

Häufig ist es auch so, dass wenn man sich häufig oder sogar täglich sieht, hinterher nicht auch noch großartig Lust hat zu schreiben.

Wenn man dann selbst derjenige ist, der mehr schreibt, sollte man sich da an der Stelle zurücknehmen, um die Freundschaft nicht zu überfordern. Vielleicht spricht derjenige mit dir lieber, als dass er schreibt.

Antwort
von Kitharea, 1

Vielleicht gibt es halt grad nichts zu sagen und es wäre angenehmer wenn man das nicht künstlich in die Länge streckt. Viele Menschen "reagieren" auf Chats einfach nur obwohl sie eigentlich nichts mehr zu sagen haben - um nicht unhöflich zu wirken.

Antwort
von MrG0ku,

ich hab das gleiche Problem mit meinen Freunden auch wenn ich diese jetzt schon sehr lange kenn.  Da denkt man dann immer das die sich garnet für einen Intressieren... Aber wenn man sich mit dennen trifft ist dann wieder alles normal    kotzt aber schon etwas an

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten