Frage von harri1898, 27

Immer das gefür irgendetwas stimmt nicht?

Hallo zusammen..
ich bin 26jahre alt..

zu meinem Leiden:
ich leide schon seit 10jahren an Körperlichen beschwerden es hatt mit panik und herzbeschwerden angefangen.. immer wieder untersuchungen gemacht..
vor 2jahren fliegte ich in ein tiefes loch (Depressionen) soo das ich 2monate in eine klinik ging.. Medikamente keine gespräche nichts

seit einem jahr habe ich andauernde magentrakt stuhlgang verfärbungen verstopfung probleme
Kopfschmerzen Depressionen müdigkeit... ich ging zur einer psychologin..2monate später brach ich die therapie ab... weil es überhaupt nichts bringte..
Vor einem halben jahr bekamm ich wieder einem Nerven zusammenbruch wegen der arbeit...
ich bin jetzt seit 4wochen in einem neuen Betrieb weil ich dachte ich brauche tampeten wechsel
aber siehe da die Beschwerden werden schlimmer :-(
Folgende untersuchungen wurden bisher gemacht

Mehrere ruhe ekg
Herzultraschall
Belastungs-ekg
2x 24h Ekg
gehirnströmung messung
Magenspiegelung
Blutbilder
24h Blutdruck

Magenspiegelung wurde eine leichte gastritis diagnostiziert nehme medikamente
Blutbild wurde leichte polygbulie
und einen erhöten blutdruck

ansonsten alles I.o
aber ich fühle mich krank :-(

was kann ich noch machen?
habt ihr erfahrung?

Liebe grüsse

Antwort
von igel111988, 27

Psychologe ist wohl ein guter Hinweis und Rat. Um Stress abzubauen: Du brauchst etwas als Ausgleich, um den Stress zu kompensieren. Das muss nicht mal Sport sein, aber zumindest eine Beschäftigung, die dein Hirn für einige Zeit am Tag auf andere Gedanken bringt. Du warst beim psychologen, den du nach zwei monaten abgebrochenen hast, manche brauchen jahre. Such dir einen anderen und fang nochmal damit an, ich denke du brauchst das. Was ist  die ursache von deinem grundproblem? Panik und herzbeschwerden (ärzte finden nix, paar mal klinik) sind anzeichen für eine angststörung. Hast du etwas nicht verarbeitet?  Für manche Menschen, die unter starken Angstgefühlen leiden, ist es kein leichter Schritt, sich einzugestehen, dass seelische Ungleichgewichte für ihre Beschwerden verantwortlich sein könnten. Infrage kommen vor allem progressive Muskelentspannung,autogenes Training oder Biofeedback. Mit Biofeedback kann man bestimmte Körperfunktionen mit Hilfe eines elektronischen Geräts wahrnehmen und dann willentlich beeinflussen, zum Beispiel Muskelverspannungen lockern. Stress abbauen: Es gibt spezielle Methoden, um Überlastungen zu verringern. Stressmanagement hilft unter anderem, alltägliche Aufgaben einzuteilen, sicherer zu bewältigen und wenn nötig, immer wieder einmal loszulassen. Dadurch senkt sich häufig die ängstliche Dauerspannung. Psychotherapeutische Praxen, Gesundheitszentren oder Volkshochschulen bieten Kurse zum Stressmanagement an. Gesund leben: Ein ausgewogener Lebensstil fördert grundsätzlich Heilungsprozesse, ob es sich nun um körperliche oder seelische Probleme handelt. Viel glück. Lg

Kommentar von harri1898 ,

ich habe leider zurzeit um stress abzubauen das Rauchen :-( ja ich weiss ungesund aber zurzeit kann ich es nicht loswerden zurzeit brauche ich es

Kommentar von igel111988 ,

Ja da hast du wahr, eine ganz schlechte Angewohnheit - versuch es doch mal mit Sport ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community