Frage von sweety5678, 68

Immer Blähungen und Bauchkrummeln?

Hallo :), Mein Problem ist dass ich fast immer Blähungen habe und mein Bauch dann unkontrolliert ganz komisch und laut, lange krummelt.. Das ist total unangenehm vorallem in der Schule :/ was könnte ich dagegen tun? Eigentlich esse ich nichts unverträgliches und egal was ich esse, es ist meistens da... Ich meine Einback zb ist ja nichts schwer verdauliches.. Nach Linsen direkt...... Wenn wir eine Arbeit schreiben ist das soooo unangenehm, würde am liebsten in dem Moment sterben...

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von cyracus, 44

Zwieback ist ja aus Getreide, viele vertragen kein Getreide (ich auch nicht besonders).

Möglicherweise leidest Du an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit. - Ich vertrage zum Beispiel Körnerprodukte schlecht wie Weißbrot und Roggenbrot oder Müsli. Damit werde ich sehr schnell eine Pupsmaschine. - Besser vertrage ich Brot aus Dinkel, aber auch nicht täglich. - Ob Du an einer Nahrungsmittelunverträglichkeit leidest, findet ein Allergologe heraus. Überweisung kriegst Du vom Hausarzt.

Wichtig ist auch, dass Du Dein Essen gut kaust. Damit wird es vorverdaut, und Magen und Darm können das Essen besser verwerten. Zähle mal beim Kauen mit und achte darauf, wie klein das Essen dabei in Deinem Mund wird. - Man sagt, der D epp kaut dreimal, normal kaut man mindestens 30mal, und dann gibt es noch eine Zahl für den Meister-Kauer, so wie ich mich erinnere ist das 300mal.

Ich hab mal mitgezählt, wie oft ich kaue, und das ist mehr als 30mal, denn bei 30mal ist mir das Essen im Mund meistens nicht klein genug.

.

Blähungen können auch die Ursache in Nervosität = nervliche Anspannung haben, also wenn Du in Deinem Leben „viel zu schlucken“ hast. Dann neigen viele Menschen dazu, wirklich runterzuschlucken, und wegen der Nervosität wird mit dem Speichel auch Luft runtergeschluckt. - Lerne, Dich zu entspannen, vielleicht auch mit Entspannungstechniken wie Autogenes Training oder Meditation. (Frage Deinen Hausarzt, ob er solche Kurse anbietet. Auch die Volkshochschulen bieten Entspannungskurse an.)

.

Achte darauf, dass Du genug Wasser trinkst. - Ganz gleich wie jung oder alt, wie dick oder dünn, ist es wichtig, genügend Wasser zu trinken. - Mit "Wasser" meine ich Wasser - nicht diese gepanschten gesüßten Wässer in Plastikflaschen. Auch falls da als Inhaltsstoff "Kohlenhydrate" angegeben ist, ist das nur ein verlogenes Wort für Zucker.

     Auch für das Gehirn ist es wichtig, dass wir genug trinken. - Es wurden
     schon Tests in Schulen gemacht, in denen die Schüler im Klassenraum ein
     Waschbecken mit Wasserhahn hatten. Die Schüler durften sich jederzeit von
     dem Wasser zum Trinken nehmen. Es stellte sich heraus, dass diese Schüler,
     verglichen mit anderen, die keine solche Möglichkeit hatten, aufmerksamer /
     wacher, konzentrierter waren und besser beim Schreiben von Klassenarbeiten
     abschnitten.

Die meisten Menschen trinken zu wenig Wasser. - Unsere Körper brauchen täglich pro Kilogramm des Körpergewichts 30 ml Wasser:

     • 40 kg = 1,2 Liter
     • 50 kg = 1,5 Liter
     • 60 kg = 1,8 Liter
     • 70 kg = 2,1 Liter
     • 80 kg = 2,4 Liter
     • 90 kg = 2,7 Liter
     •100 kg = 3,00 Liter
usw.

Wenn salzreich und / oder viel Süßes gegessen wird, braucht der Körper mehr Wasser, wenn viel saftiges Obst gegessen wird, etwas weniger.
(15 bis 20 Minuten vor jedem Essen ein bis zwei Gläser Wasser, damit sind wir schon ganz gut dabei - zum Essen ist der Magen dann wieder leer. Der Rest ist im Laufe des Tages allgemein leicht zuschaffen.)

Gut ist, stets eine 1/2-Liter-Wasserflasche bei sich zu haben. Eine ganze Weile kann sie mit Leitungswasser aufgefüllt werden. Meine Erfahrung: Die leere Flasche wird in Cafés und Restaurants vom Personal im allgemeinen freundlich mit Leitungswasser aufgefüllt.

Ein sehr gutes Buch zu diesem Thema ist das von dem Arzt Batmanghelidj (gesprochen: bat-man-gsche-lidsch): Wasser - die gesunde Lösung. Darin wird sehr gut erklärt, wie es dem Körper geht mit zu wenig und wie mit genug Wasser.

Er beschreibt viele Fallbeispiele, wie Menschen gesundeten, nachdem sie ihren Körper mit ausreichend Wasser versorgten und zweimal täglich eine halbe Stunde flott spazierengingen. - Wenn Du googelst mit

amazon wasser die gesunde lösung

und Dich da reinklickst, kannst Du viele positive Kundenrezensionen lesen (klick dort neben die gelben Sterne).

Wenn Du gerne liest: Dieses Buch ist echt klasse.

(Selbstverständlich kriegst Du das Buch in jeder Buchhandlung und kannst so die kleinen Buchläden an Deinem Wohnort unterstützen.)

Kommentar von cyracus ,

Der Arzt D'Adamo hat die Forschungstätigkeit seines Vaters fortgeführt, der herausfand, dass Menschen mit den verschiedenen Blutgruppen jeweils andere Lebensmittel vertragen oder nicht vertragen. - Das Ergebnis hat er veröffentlicht in

4 Blutgruppen
http://www.amazon.de/Blutgruppen-Strategien-gesundes-Leben-Rezeptteil/dp/3492228...

Auf mich treffen die Ergebnisse erstaunlich genau zu. Die Lebensmittel, die dort für meine Blutgruppe als unverträglich aufgeführt werden, vertrage ich tatsächlich nicht, oder ich mag sie nicht / schmecken mir nicht.

Lies dort mal die Kundenrezensionen (neben den gelben Sternen).

Selbstverständlich bekommst Du das Buch auch in der Buchhandlung bei Dir vor Ort und kannst so den kleinen Buchhandel unterstützen.

.

Zur Milch-Unverträglichkeit geh in YouTube (google so) und gib in die Suchleiste ein

dr. veith milch

und höre Dir den sehr Vortrag des Dr. Veith an.

Antwort
von labertasche01, 51

Ich würde an deiner Stelle mal zum Arzt gehen. Vielleicht hast du eine Unverträglichkeut oder einen Reizdarm. Das kann nur ein Arzt feststellen.

So für die schnelle würde ich dir Lefax empfehlen. Die gibt es frei verkäuflich in der Apotheke und die lassen dieLuftblasen im Baum zerplatzen.Das bekommen kleine Kinder auch, ist also nicht schlimm.

Aber wirklich mal zum Arzt gehen!

Antwort
von annokrat, 33

umgekehrt wird ein schuh draus: du hast blähungen, also ernährst du dich ungünstig.

klassiker sind hülsenfrüchte: jedem böhnchen sein tönchen. dazu zählen natürlich auch linsen. reduziere hülsenfrüchte auf ein minimum. wäre natürlich blöd falls du kein oder nur wenig fleisch isst, weil du dann hülsenfrüchte zum ausgleich benötigst.

zwiebeln sind ebenfalls bei blähungen zu meiden.

jedenfalls musst du deine ernährung analysieren und entsprechend umstellen.

annokrat

Antwort
von lilachen14, 32

vielleicht hast du auch unbewusst einfach hunger? (: wenn ich richtig hunger habe, kenn ich das auch! ansonsten vielleicht irgendne "allergie" oder sowas wie laktose?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community