Frage von frazmller682, 53

Immer Absagen Vorstellungsgespräch Ausbildung?

Hallo, Ich bin 24 und suche eine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik. Nach jedem Vorstellungsgespräch, bekomme ich eine Absage. Gründe dafür sind, dass ich nicht deutlich sprechen kann (ich mach mein Mund nicht richtig auf) Ich erzähle nicht viel von mir. (Bin eher ruhig und hab keine freunde, arbeite und bleibe nur zuhause). Da ich Helfer Tätigkeiten mir gar nicht gefallen und für mich keinen Sinn ergeben suche eine Ausbildung, allerdings habe ich wohl mit so einen Charakter schlechte Karten im Vorstellungsgespräch. So ein Beispiel. Gestern kam die Absage von einer Firma. Den verlauf vom Vorstellungsgespräch (es wurde kein Einstellungstest durchgeführt) habe als Bild, weil sonst der text zu lang ist.

Hier ist das Bild: http://assets.openstudy.com/updates/attachments/57386acbe4b01b67a4d42931-firefox...

Nur weil ich jetzt so bin, bekomme ich keine Ausbildung? Das ist ja nicht meine erste Absage. Natürlich will ich eine Psychotherapie machen, aber erst nach den Führerschein.

Antwort
von sozialtusi, 12

Das, was der AG von Dir hören will, ist die Werbung, die du für Dich machst, denn Bewerbungsgespräch kommt nun mal von "werben".

Er will, dass du dich verkaufst. Aber Du hast ihm wenig bis gar nichts angeboten in dem Gespräch. Rede. Rede viel. Erzähl ihm von Dir, warum er Dich und niemand anderen sucht. Was kannst du ihm bieten?

Das kann man üben und muss dann halt mal über den eigenen SChatten springen.

Antwort
von Nashota, 14

Nur weil du einen ruhigen Charakter hast, brauchst du keine Therapie.

Du hast auf alle Fragen erst mal geantwortet. Und auf die Aufforderung, dass du etwas von dir erzählen sollst, kannst du dich auch etwas vorbereiten. Damit ist in erster Linie deine berufliche Vergangenheit gemeint. Ob du schon Erfahrungen in dem gesuchten oder gewünschten Bereich hast. Oder was du dir von dieser Stelle erhoffst.

Übe solche Gespräche zuhause. Entweder mit Freunden oder deiner Familie. Finde deine Stärken, stehe zu deinen Schwächen. Und da, wo es möglich ist, versuchst du das nächste Mal, sie nicht als unumstößlich gegebene Tatsache hinzustellen, sondern so rüberzubringen, dass du an ihnen arbeitest.

Antwort
von Attagus, 25

Übe vorher die Gesprächssituation. Da du nun schon bei einigen Vorstellungsgesprächen warst, weißt du so ungefähr, was die Leute dort fragen. Sammle diese Fragen vorher und überlege dir möglichst viele verschiedene Antworten. Die kannst du auch aufschreiben. Übe dann, wie du auf bestimmte Fragen reagieren kannst und überlege dir vorher, was du über dich erzählen könntest. Suche dir Dinge aus, die zum Beruf passen und die interessant für den Arbeitgeber sein könnten. Überlege dir auch gute Fragen, die du dem Arbeitgeber stellen kannst. Diese sollten nicht zu komplizert sein und zeigen, dass du dich für das Unternehmen interessierst.

Antwort
von safur, 13

Das Gespräch ist ziemlich abgehakt.
Es klingt so als ob du Dinge beginnst, diese aber nicht durchziehst. Du sprichst immer nur die Absicht an. Bzw. ist hier noch eine Baustelle, hier noch eine, ..

Der Führerschein wird ggf. benötigt zur Ausübung deiner Arbeit?

Zu dir: Du kannst das doch schon vorbereiten, wenn du von dir etwas erzählen sollst.
Erzähl 2-3 Sätze was du bisher getan hast und wie dir dies gefiel. (wenn es dir gefiel)
So ähnlich wie im Lebenslauf.

Gehe dann auf übergeordnete Fähigkeiten über.
Ich schätze mal in dem Beruf muss man spontan sein, Schichtarbeit mögen, mit unterschiedlichen Menschen klar kommen, fit sein, schnell mal rechnen können, aushelfen, einspringen.
Überlege dir Fähigkeiten zu diesen Sachen die du rüberbringen könntest.

Erzähl etwas übertragbares auf deine Position / deinen Job.
Kickboxen finde ich gut, allerdings nicht für den Einstieg gleich.
Irgendetwas was sich auf den Job bezieht und wo ich nicht angst haben muss, du bist alle 3 Wochen mit gebrochenen Knochen daheim :-)

--> Überlege dir schon zwei drei Absätze vor deinem Gespräch

Übe vor dem Spiegel. Sprich langsam, laut und jeden Buchstaben ganz genau und deutlich. Oft hat das auch etwas mit der Sitzhaltung und Atmung zutun.

Antwort
von Gurki190, 16

Niemals nach nen Rundgang fragen das gibt minuspunkte , erzähl wenn sie nach dir fragen was du an beruflichen Sachen schon gemacht hast am besten was zu denn beruf passt nicht deine eigenen intressen wie jetzt kickboxen z.b und auch nicht nachfragen wann sie dir Bescheid geben das klingt verzweifelt lieber lächelnd am ende die hand schütteln und sagen ich freu mich auf nen wiedersehen. Wichtig ist auch die richtige Kleidung nicht mit weißer Bluse dahin das sieht so aus als ob du garkein book auf denn job hast ! und Durchhaltevermögen ist gefragt suche auch seit 3 jahren nen Ausbildungsplatz und bekomme keinen ;) durchhalten irgendwann findest du einen ; ) kleiner tipp guck dich mal auch nach anderen berufen die dich intressiern um nicht nur auf einer Schiene festfahren lg 

Kommentar von Nashota ,

Warum sollte ein Interesse an einem Rundgang durch die Firma Minuspunkte geben?

Antwort
von SmartTim98, 21

Nun, zunächst einmal ist das Alter für eine Ausbildung eher untypisch. Mit dem offensichtlich kaum vorhandenen Selbstbewusstsein lässt sich auch wenig rausreißen. Zugegebenermaßen düfte die Sache mit dem fehlenden Führerschein mit 24 Jahren gewisse Zweifel aufwerfen, ob man denn immer pünktlich zur Arbeit kommen wird. 

Kommentar von Nashota ,

Es muss und kann nicht jeder mit Schlag 18 den Führerschein machen! Man kann durchaus auch mit Öffis pünktlich zur Arbeit erscheinen.

Kommentar von SmartTim98 ,

Da kann ich nur zustimmen. Dennoch ist es für Arbeitgeber auf den ersten Blick ungewöhnlich, wenn man mit 24 noch keinen Führerschein besitzt. 

Kommentar von Nashota ,

Dann ist er ein realitätsferner AG.

Antwort
von Arawn, 8

Also nach zwei Jahren Ausbildungsuche, kenne ich das ^^° Ich bin auch eher introvertiert. Ich habe gemerkt, dass wichtigste ist, das zu sagen, was die Chefs hören wollen -
und das ist nicht die Wahrheit. Ich war immer ehrlich - immer Ablehnungen. Einmal habe ich gelogen - zack, hatte ich eine Stelle :/

Also z.B. wenn er sagt: Erzählen Sie was von sich, dann könntest du sowas sagen wie: Ich mache gern Sport, um körperlich fit zu bleiben. Ich mache zum Beispiel Kickboxen, was nicht nur Kraft, sondern auch Disziplin und Durchhaltevermögen fordert (muss er ja nicht wissen, dass du es nicht mehr machst). Meine körperliche Fitness wird mir in dieser Ausbildung hilfreich sein. Ich bin zudem zeitlich flexibel und stehe nun kurz vor dem Bestehen meines Führerscheins.

Versuche dich auf keinen Fall zu rechtfertigen und formuliere deine "Schwächen" in Stärken.

z.B. dein Alter (bei vielen Stellen wurde mir durch die Blume gesagt, dass mein Lebenslauf zu sprunghaft und ich mit 24 zu alt sei) und deine Arbeit bei der Zeitarbeit: Du konntest viele Erfahrungen sammeln, konntest dadurch deine Begeisterung für diesen Job finden und konntest bereits beweisen, dass du in der Lage bist, solche Arbeiten zu bewältigen.

Also kurz und knapp: Preise dich an und verherrliche dich, aber bleib so im Rahmen, dass das, was du vorgibst, nicht völlig abwegig und unschaffbar ist ;)

Ich drück dir die Daumen und wünsche dir viel Glück!

Antwort
von Kapodaster, 16

Was hast du denn bisher unternommen, um Dein Problem zu lösen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten