Frage von kolman2012, 62

Imam als Vorname?

Hallo Leute, wie ihr bereits da oben sieht, wollte ich von euch wissen, was ihr von den Namen Imam hält (Das a dazwischen wird kurz gesprochen) Wie stark es für euch wohlklingend ist und wie es mit Attraktivität aussieht Ein kurzer Skala zwischen 1 und 10 würde gut passen Lg

Antwort
von lukasmit3sss, 33

Ungewöhnlich hört sich leicht türkisch an aber jaa ich find den nicht schlecht auf einer Sakala von 1-10 geb ich dem Namen 8 ;)

Antwort
von Bambi201264, 29

Imam ist eine arabische Berufsbezeichnung. Daher halte ich es für einen ganz schlechten Vornamen.

Ich würde mein Kind ja auch nicht Bäcker oder Schlosser nennen.

Kommentar von kolman2012 ,

Heißt eig Vorbeter Ps bin kein Deutscher sondern Tschetschener :)

Kommentar von Bambi201264 ,

Ja genau. Und das ist eine Berufsbezeichnung. :)

Kommentar von kolman2012 ,

Eher eine Aufgabentätigkeit, was ich gar nicht so schlecht finde

Antwort
von uncledolan, 13

Eine extrem schlechte Idee für einen Namen. "Imam" bedeutet Vorbeter einer Moschee.

Das ist wie wenn du dein Kind "Pabst" oder "Bischof" nennen würdest. Nur das "Imam" explizit für den religiös-politischen Islam steht.

Wenn du willst, dass dein Kind von Kindesalter an schräg angeguckt wird und ihm "seine" (wohl eher deine) Religion wie mit einem Stempel dick auf die Stirn markiert wird, ist es genau die richtige Namenswahl.

Kommentar von kolman2012 ,

Wie gesagt ich selber heiße Imam und wurde noch nie schräg angeguckt paar haben den Namen auch ganz gut gefunden

Kommentar von uncledolan ,

Der Klang des Namens ist kein Problem, es ist lediglich problematisch, wenn ein Name so politisch aufgeladen ist.

Vermutlich hast du nur nie Probleme bekommen, weil 99% der Deutschen diesen Begriff (noch) nicht kennen. Der Politische Islam wird in den nächsten Jahren und Jahrzehnten ein großes Thema (in Deutschland) sein, und die Debatte spitzt sich derzeit mehr und mehr zu.

Ich selber habe einen biblischen Vornamen und würde mir, wenn ich könnte, lieber einen "neutralen" Namen aussuchen. Es ist eben eine Art Vorbestimmung, die einen ein ganzes Leben lang begleitet.

Kommentar von kolman2012 ,

Naja für mich ist der Begriff der Namen eig egal sobald es nichts Schlechtes darstellt den ein Vorbeter ist einfach der führende Beter sozusagen aber teilweise haste recht und ja geht mir genauso ich hätte meinen Namen auch zu etwas besseren geändert )

Antwort
von LindaBergfall, 23

Ich finde den namen außergewöhnlich aber gut ! Ich würd sagen 6 Punkte :) 

Antwort
von Daisy80, 17

Finde ich gar nicht schön. Lt. Google soll es ein weiblicher Vorname sein, für mich klingt es männlich. Auf der Skala würde ich den Namen auf der 2 einordnen.

Kommentar von kolman2012 ,

Ist es auch der Unterschied ist das M dahinter stehen, dein Freund Google hat bestimmt nach ImaN gesucht )

Antwort
von TheFreakz, 27

1 Punkt.. man sollte auch an das Kind denken..

Kommentar von kolman2012 ,

Wer redet hier von einer Benennung eines Kindes? Ich schrieb gelegentlich die Bewertung des Klanges und nicht was du da meinst. Ich bin schon alt und als Kind habe ich in Tschetschenien gelebt und da war der Name eig ganz schön für die Anderen. Aber keine Sorge ich werde mein Kind nicht nach meinen Namen benennen ;)

Antwort
von Keana, 13

Ein Imam ist der Vorbeter einer Moschee.

Schaue mal bei wikipedia, was da alles unter "Imam" zu finden ist.

Ich würde 0 Punkte vergeben für diesen "Vornamen".

Man sollte sich doch gut vorher informieren.



Antwort
von GanMar, 26

"Im Am" - "Im Arm" - "Im A*sch" ...

Ich halte es für eine schlechte Idee, ein Junge mit diesem Namen wird es nicht leicht haben im Leben. Je skuriler ein Name ist, umso größer ist das Leid des so Benannten.

Mein Fazit: 1 Punkt

Kommentar von kolman2012 ,

GanMar ich hätte ja fast vergessen dass es hier paar Luschen herinnen gibt ...Ich heiße so, und so was hat mich noch nie einer genannt. Es ist ein arabischer Name und bedeutet Vorbeter aber nur damit du es weißt Fast alle Tschetschener benutzen arabische Namen... den ich bin auch einer du kleiner Bastard....Bist bestimmt ein kleiner Kevin

Kommentar von GanMar ,

Nein, mein Name ist nicht Kevin. Der war zu der Zeit, als ich geboren wurde, noch nicht gebräuchlich. Und daß ein Imam ein Vorbeter ist, ist mir durchaus bekannt.

Wenn Du Imam heißt und damit groß geworden bist, dann ist das in Ordnung. Ich habe nur mal überlegt, wie man mit den Buchstaben bzw der Aussprache spielen könnte und was Jungs in der Grundschule so herausrutschen könnte. Tatsächlich glaube ich, daß jemand mit Namen Imam letztendlich genauso leiden könnte wie der von Dir erwähnte Kevin.

Allerdings verwehre ich mich der Bezeichnungen "Lusche" und "Bastard". Das ist ein persönlicher Angriff auf meine Person. Ich denke nicht, daß ich das verdient habe. Ich habe lediglich über den "Klang" eines Wortes und eine mögliche Verunstaltung im deutschen Sprachraum nachgedacht, mir aber kein Urteil über real existierende Personen erlaubt. Ich bitte, das zur Kenntnis zu nehmen!

Kommentar von kolman2012 ,

Ok danke für die Erklärung und sry wegen den Wortwahl die ich benutzt habe. ich war zu voreilig. es ist so, dass ich nie nach meinem Namen in Internet gefragt habe und dann dass plötzlich so ein Antwort herauskam wurde ich halt dann sauer

Kommentar von GanMar ,

Okay - akzeptiert

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten