Frage von makromania, 670

iMac ziemlich langsam?

ich besitze einen relativ neuen iMac (Details siehe Screenshot), den ich allerdings echt langsam finde. Mein 3 Jahre altes Macbook ist sogar schneller (Browser, Photoshop, eigentlich alles).

Hilft mehr Arbeitsspeicher? Größere Festplatte?

Danke Marko

Expertenantwort
von BenzFan96, Community-Experte für Apple, 467

Dieser Eindruck dürfte, wie von anderen Antworten hier bereits vermutet, von der Festplatte herrühren.

Natürlich ist der iMac deutlich leistungsstärker als die meisten drei Jahre alten MacBooks. Das einzige, wobei er im Nachteil ist, ist das Laden von Inhalten von der Festplatte (genauso natürlich das Schreiben von Daten auf die Festplatte). Daher geht z.B. das Hochfahren von OS X sowie das Starten von Programmen deutlich langsamer vonstatten als bei einem älteren, aber mit schnellem Flash-Speicher ausgestatteten MacBook. Wenn aber ein Programm erstmal läuft, und nicht gerade Inhalte von der Festplatte geladen werden müssen, dürfte der iMac wieder deutlich im Vorteil sein gegenüber deinem MacBook.

Ich hätte dir dazu geraten, den iMac mindestens mit dem 1 TB Fusion Drive zu konfigurieren, der Aufpreis ist schließlich moderat. Dabei wird die 1 TB Festplatte mit 24 GB Flash-Speicher kombiniert. Besser wäre natürlich das 2 TB Fusion Drive, das eine 2 TB Festplatte mit 128 GB Flash kombiniert.

Dafür ist es aber nun leider zu spät, das Gerät ist ja schon gekauft.

Die einfachste Möglichkeit zur Abhilfe wäre, eine schnelle SSD extern per USB oder noch besser per Thunderbolt anzuschließen. Auf dieser kannst du dann OS X installieren, oder einfach den kompletten Inhalt der internen Festplatte darauf wiederherstellen. Die SSD muss ja nicht besonders groß sein, die große internen Festplatte kannst du dann für Daten nutzen, bei denen die Geschwindigkeit weniger entscheidend ist, etwa deine Foto- oder Musikmediathek.

Antwort
von KuarThePirat, 472

Der Unterschied zwischen iMac und deinem Macbook könnte die Art der Festplatte sein. Der Retina iMac 4K hat leider in der Grundausstattung nur eine langsam drehende 5400 U/min Festplatte verbaut. Die meisten MacBooks kommen stattdessen mit sehr schnellen PCIe SSDs daher.

Daher kommt vermutlich der gefühlte Unterschied in der Geschwindigkeit. Ansonsten sollte der Retina iMac deinem alten MacBook in den meisten anderen Disziplinen überlegen sein.

Wenn dein Modell kein Fusion Drive verbaut hat, dann fehlt ihm der entsprechende PCIe Steckplatz. Dann könnte man allerdings immer noch die 2,5" Platte durch eine SSD tauschen lassen. Ja, tauschen lassen, das selbst zu machen ist zwar möglich, dann ist die Garantie aber Futsch. Leider legt Apple keinen Wert mehr auf einfache Erweiterbarkeit. :/

Antwort
von felxx, 370

Du hast wahrscheinlich ein Grundmodell vom iMac genommen das nur eine 5400 U/min HDD Festplatte hat. Die Macbooks benutzen alle Flash Speicher zumindest seit zwei Jahren das ist ein großer Unterschied in der Performance. Da wird dir auch mehr Arbeitsspeicher nicht helfen. Tut mir leid aber das war ein Fehlkauf du hättest auf SSD oder zumindest Fusion Drive aufrüsten müssen.

Antwort
von eli4142, 591

Hallo
Bitte schalte deinen Mac mal für 10 minuten aus. Wenn du die start taste wieder drückst, drückst du SOFORT die Taste "D" und bleibst drauf. Der Mac überprüft sich selber und testet alles(dauert 3min) am schluss zeigt er dir an welche problem/fehler er gefunden hat. Du kannst dann direkt den support benachrichtigen und termine vereinbaren! Freu mich auf eine rückmeldung! Viel glück😀

Kommentar von makromania ,

Danke, aber er war quasi von Anfang an so langsam, sprich seit dem ersten Einschalten. Wird wohl an der langsam Festplatte liegen ... Danke trotzdem :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten