Frage von gefew, 23

Im Vergleich zum Vorjahr: Gibt es dieses Jahr weniger Wespen?

Soweit ich mich noch erinnern kann, gab es letztes Jahr zur gleichen Zeit (letzte Woche vor den Sommerferien) schon zahlreiche Wespen, die einen mega nervten, wenn man beispielsweise süße Speisen im Freien verzerrte. Zugegeben, bis auf einige wenige Geschöpfe, die ich bislang in der unmittelbaren Nähe von Wertstoffcontainern gesichtet habe, scheint es heuer eklatant wenige Wespen zu geben. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und kann meine Aussage bestätigen? Steht uns möglicherweise, wenn auch verspätet, eine Wespensaison , wie letztes Jahr, noch bevor?

Antwort
von Luftkutscher, 18

Ja, Du hast richtig beobachtet. Es gibt dieses Jahr erheblich weniger Wespen als im vergangenen Jahr. Der Grund war zum einen der milde Winter und das nasskalte Frühjahr. Den milden Winter haben nur wenige Jungköniginnen überstanden, denn zum Überwintern brauchen sie einen trockenen und kalten Winter. Ist der Winter mild, dann erwachen sie vorzeitig aus der Winterruhe und vergeuden ihren Energievorrat. Ist der Winter dann auch noch feucht, dann verenden sie an Pilzinfektionen. Die wenigen Königinnen, die den Winter überstanden haben, hatten dann im Frühjahr mit nasskalten Regenwetter zu kämpfen. Da wenig Beutetiere in Form von Fliegen und Raupen unterwegs waren sind viele junge Wespenkolonien schlichtweg verhungert. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten