Frage von KILLUMINATI415, 13

Im Traum anders entscheiden?

Hallo Leute. Ich hab mal gelesen das man seine träume kontrollieren kann, und da ich das oftmals probiert habe aber immer gescheitert bin wollte ich fragen ob da vlt paar gute Tricks gibs.Weil so wie ich es weiß sollte man nicht vertieft in seine träume rein um es kontrollieren zu können, weil wenn man träumt passiert alles automatisch man kann sich nicht anders entscheiden oder andere Wege gehen, ich gebe es zu Ich hab es bis jetzt nur einmal geschafft meinen Traum zu kontrollieren, und das war wirklich zu krass weil man Dann alles machen könnte.

PS ich würde mich freuen für ein paar Tipps oder was ich vor dem schlafen machen soll eure Erfahrungen würden mich auch interessieren

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo KILLUMINATI415,

Schau mal bitte hier:
Traum Entscheidung

Antwort
von Pameli, 13

Wenn du einen Traum steuern kannst, heißt das "luzides Träumen" oder auch "Klarträumen". Da gibt es zwei Techniken. Bei der einen gerät man gleich beim Einschlafen in einen Klartraum, diese Technik ist allerdings schwieriger. 

Bei der anderen Technik soll man im Traum merken, dass es ein Traum ist. Wenn du weißt, dass es ein Traum ist, kannst du ihn steuern. Diese Technik dauert aber auch ihre Zeit, da man sich zunächst Angewohnheiten, wie auf die Hände zu gucken oder sich zu fragen, was man vor einer Stunde getan hat, antrainieren muss. Denn, wenn man im Traum auf seine Hände sieht, haben die meist nicht so viele Finger wie in echt. Und man weiß nicht, was man in der Vergangenheit getan hat. 

Mit der zweiten Technik habe ich es schon einmal in einen Klartraum geschafft. Mit der ersten Technik, habe ich keine Erfahrung und es gibt zu beiden noch viel zu sagen, deshalb würde ich dir empfehlen einfach mal auf Youtube danach zu suchen. Dort gibt es Videos, die alles ausführlich erklären. :)

Kommentar von Pameli ,

Ich hatte den anderen Kommentar noch nicht gesehen. Der sagt ja praktisch das selbe aus, wie meiner :D

Antwort
von nowka20, 4

Da hilft nur Erkenntnis 

---Wer Erkenntnisse auf diesem Gebiete hat, der weiß, daß typische unterbewußte Seelenvorgänge bei den verschiedensten Menschen sich in die verschiedensten Lebensreminiszenzen einkleiden und daß es nicht auf den Inhalt des Traumes ankommt. ---Man kommt nur darauf, was da eigentlich zugrunde liegt, wenn man sich darin schult, von dem Inhalt des Traumes ganz abzusehen, wenn man sich darin schult, ich möchte sagen, die innere Dramatik des Traumes ins Auge zu fassen: ob der Traum davon ausgeht, in einer gewissen Traumvorstellung zuerst eine Grundlage zu legen, dann eine Spannung zu schaffen und einen Ablauf, oder ob eine andere Folge da ist, ob zuerst eine Spannung und dann eine Auflösung da ist.

---Es bedarf einer großen Vorbereitung, den Ablauf des Traumes in seiner Dramatik, ganz abgesehen von dem Inhalt der Bilder, ins Auge zu fassen. Wer Träume verstehen will, muß in der Lage sein, etwas auszuführen gegenüber dem Traume, das gleich käme dem, wenn man ein Drama vor sich hat und sich für die Bilder nur insoferne interessiert, als man dahinter den Dichter ins Auge faßt, in dem, was er auf- und abwogend erlebt. 

---Erst wenn man aufhört, den Traum durch eine abstrakte symbolische Ausdeutung der Bilderwelt ergreifen zu wollen, erst wenn man in die Lage kommt, sich einzuleben in die innere Dramatik des Traumes, in den inneren Zusammenhang, abgesehen von der Symbolik, von dem Inhalte der Bilder, erst dann merkt man, in welchem Verhältnisse die Seele zu dem steht, was geistige Umwelt ist. Denn diese kann nicht durch die Traumbilder gesehen werden, in die derjenige, der kein imaginatives Schauen hat, durch die abnormen Verhältnisse des Schlafes das Wirkliche kleidet, sondern nur durch das imaginative Bewußtsein. 

---Was sich abspielt jenseits der Traumbilder als Traumdramatik, das ist nur durch das imaginative Bewußtsein zu erkennen.

(Steiner: GA 73 Seite 187f)

Antwort
von Luca2698, 12

Um Träume zu kontrollieren musst du dir bewusst klarwerden, dass du träumst. Dann kannst du die Träume auch kontrollieren. Um das zu schaffen gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie zB "Realitätschecks":
Hierbei achtest du während des Wachseins darauf, ob du wirklich wach bist (Natürlich wirst du auch immer wach sein :D). Das machst du mehrmals am Tag in der Hoffnung, dass du im Traum auch so einen Check durchführst und merkst, dass du träumst und alles nicht real ist

Das ist nur ein Beispiel von vielen, am besten du googelst mal:

Klartraum, luzides Träumen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten