Frage von willnurbeef, 150

im Tatort mitspielen?

hallo, ich bin zur zeit Schüler und würde gerne mal Erfahrung im schauspielbereich sammeln, um zu schauen ob mir sowas spaß machen würde. Da ich die Sendung Tatort total gut finde und ich aufkeinenfall in so einer Trass Serie (scripted reality) mitspielen würde, dachte ich es wäre schön mal als Komparse z.b. in einem Tatort mitzuspielen. da ich keine Schauspiel Erfahrungen bzw Ausbildung habe, denke ich das dies ziemlich schwer wird:( habt ihr eine Idee wie man an eine kleine rolle oder eine Komparsen rolle dran kommt ?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von MovieRoad, 87

Es gibt massig Menschen die gerne eine Rolle im Tatort übernehmen möchten! Darum gibt es auch extra Castings dafür! Hier alles was man wissen sollte:

Wie viel Geld bekommt man?

Am Geld, das es bei einem Engagement gibt, kann es jedenfalls nicht liegen. „Um die 50 Euro“, erhält man laut Weber pro Drehtag. „Davon wird man nicht reich.“ Vielleicht aber berühmt. „Das steckt bei vielen in den Hinterköpfen“, hat der Caster immer wieder gemerkt. Doch das will er nicht fördern. Weil es zwar „nicht ausgeschlossen, aber sehr, sehr unwahrscheinlich ist“.
(http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/einmal-leiche-spielen-id7652807.html#pl...)

Auf anderen Website habe ich andere Zahlen gefunden - alle unter 100€ für mal kurz im Bild oder wenigstens einen Satz sagen.

Was werde ich dann spielen?

Das kommt natürlich darauf an, was du gerne spielen möchtest. Beliebt ist auch das spielen einer Leiche - da kann man extrem lange im Bild sein und muss nichts machen!

Wer eine Karriere als Profi-Leiche anstrebt, muss kaum Voraussetzungen mitbringen – beim „Tatort“ gibt es dafür 50 bis 70 Euro am Tag.

Als nackte Leiche gibt es sogar einen Zuschlag. Deutlich besser bezahlt, wäre die Rolle als falsche Prostituierte für die Sat.1-Sendung „Akte 20.13“. Wie FOCUS Online erfährt, zahlt der Sender für zwei Tage Freizügigkeit 500€! (http://www.focus.de/kultur/kino_tv/tid-33190/gehalt-von-laiendarstellern-wie-vie... Euro.)

Was muss man bei so einem Casting machen?

Folgendes ist ziemlich erleichternd: Nein, man muss nicht unbedingt für die Rolle etwas vorspielen.

Mittlerweile sind die ersten im Kino. „Muss ich jetzt was vorführen“, fragt Sabine Schulz. Muss sie nicht. Nur einen Zettel ausfüllen. Name, Adresse, Konfektions- und Schuhgröße, ob sie zeitlich flexibel ist und ein Auto hat. Und besondere Eigenschaften. „Kann Geige spielen“, schreiben manche, oder: „bin ein guter Tänzer“. Manchmal steht auch „einbeinig“ in der Spalte, oder: „mir fehlt ein Arm“. Das ist kein Hinderungsgrund. Man möge ihn jetzt bitte nicht falsch verstehen, sagt Weber: „Aber für einen Kriegsfilm sind solche Leute ideal.“
(http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/einmal-leiche-spielen-id7652807.html#pl...)

Wenn man bei so einem Casting nicht genommen wird ist die Enttäuschung natürlich groß, vor allem weil man nichts dafür kann. Man kann ein prima Schauspieler sein - aber musste ja nicht vorführen! Noch dazu dauert so ein Casting sehr, sehr lange.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen

Antwort
von Beautydream, 89

Bei Producers Friends kannst du dich auch als Kleindarsteller/Komparse registrieren lassen. Da konnte ich schon mal beim Tatort als Statist mitmachen. :) aber versprech dir davon nicht zu viel. Man bekommt nicht viel mit vom ganzen Drum herum. Als Komparse beim Tatort musst du alles was du brauchst selbst mitbringen. Also Kleidung etc. Ich bin da mit nem ganzen Koffer an Wechselkleidung angekommen (war auch noch ein Winterdreh, d.h. mindestens zwei Winterjacken!). Man wird aber gut versorgt mit Getränken und Essen (je nachdem wie lange der Dreh dauert). Man darf aber bis auf mit den Betreuern der Statisten mit den anderen Leuten dort reden, sondern man wird nach den einzelnen Szenen in denen man dabei ist, wieder als Gruppe an einem Ort versammelt. Man wiederholt die Szenen die man dreht auch gefühlte 100 mal. Alles in allem solltest du es mal ausprobieren und schauen ob es dir taugt. Ich kann dir nur sagen es ist als Statist sehr anstrengend, auch wenn man nicht viel macht, da man die meiste Zeit mit warten verbringt. 
Recherchier doch mal, mit welchen Agenturen die ARD zusammenarbeitet, um Statisten in deiner Nähe anzuwerben und lass dich dort registrieren. Das ist aber leider noch keine Garantie dafür, dass du auch genommen wirst.
Ich wünsch dir viel Glück und hoffe, dass du viel Spaß haben wirst, wenn alles klappt!

Antwort
von staffilokokke, 78

Über eine Agentur. Wenn Du in Berlin wohnst, ist das super. Da kriegt man sehr schnell was. Filmgesichter.de zB. Bekomme pro Monat zwei bis drei Anfragen. 
Ansonsten google nach Agenturen in deiner Stadt. 

Kommentar von willnurbeef ,

oke klingt gut aber ich wohne jetzt leider in einer Großstadt in nrw nicht in Berlin :/

Antwort
von keg80, 52

Ich habe mal vom Tatort-Münster in der Zeitung gelesen, daß sie ganz spontan Komparsen suchten. 

Für eine RTL-Eigenproduktion habe ich mal von einem öffentlichen Casting gehört. Die suchten 200 Statisten für einen Film der in den 60ern spielten.

Antwort
von XXpokerface, 44

Vielleicht bei stzatisten gesucht oder bei stagepool gucken und eine Setcard erstellen.

Antwort
von virus1233, 64

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community