Im Studium noch aufholen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist im Studium normal. Toll ist, dass du schon ein paar Leute für gemeinsames Lernen gefunden hast.

Das "Strukturieren" des Lernstoffs ist wohl die beste Methode an der FH / Uni. Besorg dir alte Klausuren und zerschnippel sie in einzelne Aufgaben. Dann sortierst du Aufgaben nach Themen. Das kostet dich zwar zwei Stunden, aber danach hast du eine klare Vorstellung davon, was dein Prof in der Klausur von dir will.

Die Themen mit dem größten Stapel gehst du dann als erstes an. Zuerst verschaffst du dir einen Überblick mit "Variationenlernen". Liest dir also verschiedene Texte in Büchern und im Internet zum Thema durch und schaust dir Videos dazu an. Dann arbeitest du dich durch die Aufgaben durch. Da musst du natürlich auch nochmal das ein oder andere nachlesen. Aber dann kannst du es.

Fürs nächste Semester empfehle ich dir dann "Vorlernen". Das heißt, du informierst dich schon vor der Vorlesung grob, um was es da geht. Da kannst du ganz einfache Quellen aus dem Internet oder Kinderbüchern zu Rate ziehen. Wenn du nämlich schon eine erste Vorstellung zum Thema hast, nimmst du aus der Vorlesung viel mehr mit, da die Infos leichter in deinem Hirn abgespeichert werden.

Noch mehr moderne Lerntechniken gibt es hier: http://www.kristina-zierhut.de/themen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst Dich schon anstrengen müssen und alles nachholen. Jedes Studium ist anstrengend und man muss immer am Ball bleiben, sonst ist man abgehängt. Besondere Methoden gibt es da nicht, hinsetzen und anfangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?