Frage von MorthDev, 87

Im Straßenverkehr jemanden Vorfahrt gewähren?

Ich, auf dem Weg zur Schule mit dem Motorrad:

Jetzt ist an einer Kreuzung für mich Vorfahrt (rechts vor links) und die Kinder stehen da Ewigkeiten, weil die Autofahrer niemanden vorlassen.

Dürfte ich als Motorradfahrer jetzt anhalten, die Kinder vorlassen und dann weiterfahren?

Müsste ich dann die Autofahrer hinter mir irgendwie warnen, dass ich anhalte und auf meine Vorfahrt verzichte?

Oder ist das Gesetzlich geregelt, dass man das NICHT darf?

Habe den Führerschein (noch) nicht!

Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von BlackApple, 64

Natürlich darfst du das und warnen, dass du anhälst musst du auch nicht, du solltest nur keine Vollbremsung machen, wenn jemand direkt hinter dir fährt, sonst knallt es.

Kommentar von MorthDev ,

Vielen Dank :)

Antwort
von Appelmus, 46

Es ist in vielen Situationen eher unüblich, auf die Vorfahrt zu verzichten. Entschließt man sich dennoch, z. B. aufgrund junger Menschen, so dürfen die anderen Verkehrsteilnehmer weder gefährdet noch der Verkehr unnötig und ohne triftigen Grund behindert werden.

Bei deiner Ausgangssituation stelle ich persönlich mir die Frage: Warum gehen sie nicht über die Ampel oder den Zebrastreifen?

Kommentar von MorthDev ,

Weil es genau an der Stelle keinen Zebrastreifen gibt & die Autofahrer überfahren den und achten da nicht drauf.

Kommentar von Appelmus ,

Das Argument "genau an der Stelle" ist zu ungenau. Wenn sich in der Nähe ein sicherer Übergang für Fußgänger befincet, ist es ihnen zuzumuten, auch einen Umweg in Kauf zu nehmen. Anderenfalls riskieren diese als Fußgänger einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverlauf.

Kommentar von Crack ,


Wenn sich in der Nähe ein sicherer Übergang für Fußgänger befincet, ist es ihnen zuzumuten, auch einen Umweg in Kauf zu nehmen. Anderenfalls riskieren diese als Fußgänger einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverlauf.


Sorry das ich gerade herzhaft gelacht habe,
auch wenn Du das nicht hören konntest...

Ein Fußgängerüberweg soll benutzt werden, gibt es den aber nicht - was soll man tun?
Lange nicht jede Straße hat solch einen Fußgängerüberweg, selbst über Kilometer hinweg nicht. Wandert man dann in die nächste Stadt?

Und wie ein Fußgänger in den Straßenverlauf eingreifen kann willst Du sicher noch erklären? Ok, der Hulk könnte das ja machen. 😜

Kommentar von Appelmus ,

Nein, will ich nicht erklären. Wozu auch? Wenn du dich über solche gut gemeinten Beiträge ernsthaft lustig machen kannst, dann bitte. Ich bin hier nicht im Kindergarten. Gib du eine deiner Meinung nach bessere Antwort. Das erhöht u. U. die Qualität der Beiträge, die sich der Fragesteller gewünscht hat. Wenn du aus den Zeilen "genau an dieser Stelle" mehr herausliest, als ich, dann beglückwünsche ich dich. Für mich bedeutet das lediglich, dass es in der Nähe durchaus sichere Übergangsmöglichkeiten geben könnte. Ob dem so ist, kann ich natürlich nicht sagen. Ebenso wenig wie der Fragesteller oder du, weil es lediglich eine beliebige Situation im Straßenverkehr sein könnte. An jeder möglichen Stelle.

Kommentar von Crack ,

Nein, will ich nicht erklären. Wozu auch?

Wäre auch kaum möglich, deshalb lassen wir es mal darauf beruhen.

Wenn du aus den Zeilen "genau an dieser Stelle" mehr herausliest, als ich, dann beglückwünsche ich dich. Für mich bedeutet das lediglich, dass es in der Nähe durchaus sichere Übergangsmöglichkeiten geben könnte.

Ich denke da interpretierst Du jetzt zu viel hinein.
Wenn es dort einen Fußgängerüberweg oder sogar eine Ampel geben würde dann hätte es der Fragesteller sicher erwähnt - denn dann würden ganz andere Voraussetzungen gelten - warum sollte er dann auf ein Recht verzichten das er überhaupt nicht hat?

weil es lediglich eine beliebige Situation im Straßenverkehr sein könnte. An jeder möglichen Stelle.

Und genau deshalb sollte man Fragen nur so beantworten wie sie gestellt sind.

Kommentar von MorthDev ,

Hört auf, euch wie im Kindergarten zu streiten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community