Frage von 3621785723657, 144

Im Sportunterricht vor der ganzen Klasse blamieren - Ich hab keine Ahnung was ich machen soll, einfach Augen zu und durch oder was?

Hey, also ich bin jetzt in der 8. Klasse und wir müssen in Sport vor der ganzen Klasse turnen. Wir hatten jetzt mehrere Stunden Zeit um etwas einzuüben. (Ich muss was auf dem Balancierbalken und zusammen mit meiner Freundin was an den Ringen vorführen) Nur leider kann weder ich noch meine Freundin irgendwas an den Ringen und somit hab ich halt nur die ganze Zeit auf dem Balanciebalken geübt. Jetzt muss ich aber Freitag synchron mit meiner Freundin was an den Ringen vorführen, und zwar vor der ganzen Klasse! (z.B. Drehungen, Sturhang, Hebehang) Ich bin ein ziemlich unsportlicher Mensch, der sich über vieles Sorgen macht, und ich musste in den letzten Tagen ständig an meine bevorstehende Blamage denken. Ich hab halt Angst, dass ich ausgelacht werde weil ich nach vielen Übungsstunden (Die ich dummerweise nicht gnutzt habe) einfach gar nichts kann und dann in Tränen ausbreche. Und eine schlechte Note kann ich mir eigendlich auch nicht leisten... Ich hab keine Ahnung was ich machen soll, einfach Augen zu und durch oder was? Ich bin für jeden Rat dankbar...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NattyHella, 55

Fies, dass alle dabei zugucken.
Aber wenigstens seit ihr schon einmal zu zweit und gerade beim Turnen gibt es ja meist viele, die da nicht so gut sind.
Bei mir haben sich die dann eh alle immer nur über die Anforderungen der Lehrer lustig gemacht und mit Humor die Übungen versucht zu machen.
Ich würde dir empfehlen, dein bestes zu geben, also genügend zu üben und das Ganze nicht so ernst zu nehmen, breche nicht in Tränen aus, sondern steh dazu und lache über dich selbst.
Das und ein guter Wille kommt auch bei dem Lehrer besser an.
Wenn du dich weigerst und ein großes Drama machst, gibt er dir womöglich eine schlechtere Note.
Und auch wenn es reizt: Schwänzen ist nur weglaufen und doofe Situationen kommen immer.

Kommentar von 3621785723657 ,

Naja, das andere Problem ist, dass eigentlich alle aus der Klasse total sportlich sind, außer meine Freunde und ich. Wenn es mehrere nicht könnten, wäre es ja vielleicht noch ok, und dann würde unsere Lehrerin bestimmt auch nicht ganz so hohe Anforderungen stellen, aber bei einer so sportlichen Klasse wird halt irgendwie mehr erwartet.

Kommentar von NattyHella ,

Das ist natürlich blöd. Behalte einfach im Hinterkopf, dass es auf der Welt und in anderen Klassen noch viele andere gibt, die das nicht können und dass es weitaus Wichtigeres gibt. Ansonsten kannst du dich natürlich wirklich noch weigern, ohne viel Drama dann möglichst, allerdings ist die Übung vermutlich jetzt ja nicht soo gefährlich und dann kriegst du halt sicher eine 6 und die zieht die Gesamtnote letztendlich runter, wenn dus versuchst wirst du im schlimmsten Fall eine 5 kriegen.

Antwort
von jovetodimama, 51

Warum kannst Du Dir eine schlechte Note nicht leisten? Du bekommst die schlechte Note in Sport nicht etwa in Englisch, und Sport ist kein Vorrückungsfach!

Wir mussten einmal Handstand-Überschlag über den Kasten machen. Das wurde auch benotet. Ich konnte das nicht, und weil es mir zu gefährlich war, weigerte ich mich. Natürlich wollte die Lehrerin mich zuerst dazu überreden, es doch zu machen, aber ich sagte standhaft "nein" und ließ mir eine "6" eintragen. Am Ende der Stunde sagte die Lehrerin, wir bräuchten nicht aufzuräumen, die nächste Klasse hätte ohnehin die gleiche Aufgabe. Eine halbe Stunde später stand ein Krankenwagen vor der Schule! Eine Schülerin der nächsten Klasse war bei dieser Übung so unglücklich aufgekommen, dass sie mit Verdacht auf Genickbruch ins Krankenhaus musste! - Ich bin heute noch froh, dass ich mich damals geweigert habe.

Auch wenn Du nicht mit einem Genickbruch rechnen musst, sondern eher mit einer Blamage, kannst Du Dich weigern, und das würde ich Dir auch raten. Vielleicht lässt sich Deine Lehrerin sogar darauf ein, dass Du statt dessen mit Deiner Freundin das nächste Aufwärmen vorbereitest und anleitest und dass sie dann das benotet.

Eines von beidem musst Du Dich trauen - vorzuturnen oder Dich zu weigern - ich würde letzteres eindeutig vorziehen. (Da steht man zwar evtl. auch dumm da, aber man kann sich wenigstens nicht wehtun dabei.)

Kommentar von Kuhlmann26 ,

Ich kann Dir nur uneingeschränkt Recht geben. Unabhängig von den Konsequenzen würde ich keine sportliche Leistung abrufen, zu der ich nicht freiwillig bereit bin. DH!

Antwort
von WoodsMiner, 39

Ich kann da an sich nicht viel dazu sagen...

Da hilft meines Erachtens nur Augen zu und durch. Ich habe irgendwann beim Turnen eine gewisse Gleichgültigkeit entwickelt. Wenn ich etwas nicht konnte, dann habe ich es trotzdem nochmal versucht und wenns nicht geklappt hat, dann war das halt so. Manchmal habe ich die Übungen völlig verhauen und dann die LK super gemeistert ^^.

Meist ist der Lehrer auch daran interessiert, dass ihr halbwegs gute Noten bekommt. Vielleicht lässt er/sie es euch in der nächsten Stunde nochmal machen. Wenn er/sie ganz nett ist, dürft ihr auch nochmal üben, während die Anderen die nächste Einheit beackern. Da müsstet ihr dann aber auch aufholen.

Vielleicht dürft ihr auch den 2. oder 3. Versuch auch mal nach Unterrichtsende bewältigen, sodass euch die Angst euch zu blamieren genommen ist. Das kommt aber ganz auf den Lehrer drauf an.

Antwort
von rika2002, 20

Fragt den Lehrer ob ihr es nach der Stunde zeigen könnt  weil ihr Angst habt und wenn er Nein sagt macht es einfach Es gibt viele die nicht an den Ringen turnen können ist doch lustig nehmt es einfach nicht ernst

Antwort
von CAGFA18E, 22

Ihr könntet die Lehrerin fragen, ob ihr das vor ihr alleine turnen könnt, weil ihr noch unsicher seid mit der Übung. Wenn es nicht so gut klappt, habt ihr euch wenigstens nicht vor der ganzen Klasse blamiert. Es nicht zu können kommt denke ich doch noch etwas besser an, als sich zu weigern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten