Frage von NBischoff, 19

Im Sommer wurde bei meiner Heizung eine neue Umwälzpumpe eingebaut (Energie-Spar). Seit dem Funktioniert meine Regelung nicht mehr! Hat jemand eine Idee?

Antwort
von zorngickel, 5

Das kann mit dem Pumpewechsel zu tun haben, oder auch nicht. Grundsätzlich kann ein Heizungsregeler von einer Hocheffizienspumpe in die ewigen Jagdgründe geschickt werden, da diese wohl einen höheren Anlaufstrom ziehen. Das sollte man als Heizungsbauer wissen.

Antwort
von Lexa1, 16

Du hast doch noch Garantie. Also setze dich mit dem Heizungsbauer in Verbindung und schildere dem dein Problem.. Eventuell ist die Lösung einfacher wie gedacht.

Kommentar von realistir ,

Haha, ein Heizungsbauer machte etwas um mal wieder Geld verdienen zu können. Geld verdiente er zwar, aber die Heizung funktioniert nun nicht mehr.

Also lässt man solche Geldverdiener weiterhin pfuschen und Geld verdienen? Das ist nur eine Lösung für solcherlei Geldverdiener. ;-)

Antwort
von PoisonArrow, 14

WAS für eine Heizung und WELCHE Reglung?

Und was für eine Bezeichnung steht auf der Pumpe?

Grüße, ----->

Kommentar von NBischoff ,

Heizung ist von Buderus und die Regelung von centratherm die Pumpe von Wilo. Das Baujahr der Heizung ist 1996

Kommentar von PoisonArrow ,

Ist Deine Regelung komplett ohne Funktion oder regelt sie "nicht richtig"?

Es ist gut möglich, dass Deine 20 Jahre alte Anlage nicht mit den neuen Energie-Sparpumpen kompatibel ist!

Gerade wenn es sich um eine Pumpe handelt, die ins Gerät eingebaut wird, kann man nicht irgend eine Pumpe verwenden.

Weil Du schreibst, dass der Einbau der Pumpe in diesem Sommer stattfand, würde ich diese Arbeit reklamieren.

Zuvor würde ich mich bei Buderus informieren, ob diese Pumpe zusammen mit Deinem Kessel / Regelung verwendet werden kann.

Dann kann Dir der Installateur wenigstens nicht irgendeinen Müll erzählen nach dem Motto: was weiß denn so ein Endverbraucher, die haben ja eh keine Ahnung.

Falls Du die Tel.-Nr. brauchst: 0421 - 89910
Buderus Bremen.

Grüße, ------>

Antwort
von realistir, 10

Wozu wurde eine neue Umwälzpumpe eingebaut, welche war vorher eingebaut?

Wieviel Mist lassen sich Leute denn noch aufschwatzen, damit manche Branche mal wieder etwas Geld in die Kasse bekommt?

Energiesparend hört sich oft gut an. Ist aber in gewissem Sinne Beschiss, denn man kann zwar rund 10 Prozent Betriebskosten sparen, wenn man eine sparsamere Pumpe kauft.

Aber über den Irrsinn bezüglich Anschaffungskosten denkt niemand nach.
Die Anschaffung beträgt sinngemäß 300 bis 400 Prozent!
Bis sich das überhaupt anfängt zu rechnen, ist die Pumpe schon wieder an ihrer Altersgrenze.

Tja zwischen Theorie und Praxis gibt es bezüglich Betriebskosten versus Anschaffung nicht nur gewaltige Unterschiede. Auch funktionstechnisch ;-)

Ähnlich sieht es mit den Heizungsbauern ohnehin aus. Die verkaufen eine überteuerte Anlage, stellen diese auf "Verdacht" ein und prüfen nie wieder ob diese Verdachtseinstellung wirtschaftlichen Betrieb zulassen, oder nur gut warm machen, egal was das kostet.

Zwei Möglichkeiten. Falsche Pumpenart für diese Heizungsart, oder falsche Einstellung der Pumpe. Für beide Fehler ist ausschließlich wer zuständig?
Solche Fehler bezahlen etliche auch noch ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten