Frage von MajorKuenzel, 95

Im Ruhestand und was mach Ich jetzt nun?

Von sniper soldat danach 2 Facher Ausbildung gemacht als "Bau.- &. Metallmaler" (Geselle) mit Jahre lange weiter Bildung dazu. Und irgendwann bekam Ich ein Brief letzter Woche direkt von AMDK = Arbeitsmedizinische Dienste ein Ärztlichen Begutachtung steht drin auf Grund meiner lebenszustände, arbeit und medizinischen angelegenheiten und bundes militär angelegenheiten ist mein arbeitsleben nicht zulässig. Mit diesem schreiben von AMDK soll Ich mich als erwerbsminderungsrente beantragen.

Ich mein alles jut und schön aber mich ärgert das alles die ganze jahre lang arbeit und leistungen was ich tat und jetzt soll ich mit (33) im ruhestand gehen, wie und was soll ich meine kinder das erzählen, ich bin alleinerziehend vater von zwei kinder 5 und 7 jahre alt und ich gehe gerne arbeiten^^ meine frage ist jetzt nun "Ruhestand" und nun was mach Ich jetzt nun?

MfG. Micha (grammatik und sätze nicht beachten!!!)

Antwort
von Tasha, 42

Wenn ich das richtig verstehe, darfst Du nur bei dem Bund nicht mehr arbeiten, oder?

Wie sieht es denn im zivilen Leben aus - dürftest Du dort einen Beruf ausüben? (Kann man das überhaupt verbieten?) Wie lautet das Untersuchungsergebnis - gibt es medizinische Fakten, die Dich am Arbeiten hindern (Krankheiten, die diese Arbeit ver- oder behindern)?

Ich würde mir genau sagen lassen, was für medizinische Probleme bestehen und was man damit arbeiten/ tun kann und was man lieber lassen sollte. Du kannst dann  doch versuchen, eine andere Arbeit zu finden.

Ich würde mich auch mal im Jobcenter beraten lassen, vielleicht kommt ja etwas für Dich in Frage, an das Du noch gar nicht gedacht hattest.

Kommentar von MajorKuenzel ,

Es war so gewesen Ich war beim bund gewesen da war ich 18 jahre alt gewesen im jahre 2000 und die wollten mich damals im berlin tegel budes akademie (Sniper Soldat) ausbilden lassen.

und bin damals im regelmäßigen untersuchungen des AMDK gewesen 6 Monate später nach dem AMDK untersuchung vom bund anweisungen und AMDK haben die mich ausgemustert und müsste danach zivil als "alten pfleger" machen und danach meiner zivil als "alten pfleger" habe ich ja meine 2 fache ausbildung als "bau und metallmaler" gemacht was ich aus gelernt hatte^^

und nach meiner ausbildung und weiter bildung wo ich mit allem fertig war 2007 habe ich von 2007 bis 2016 in einer zeit arbeit firma gearbeitet 9 jahre lang und müsste trotzdem von meiner arbeit anweisungen zu AMDK untersuchungen gehen da ich viele hohe starke medikamente nehme sowie schmerzmittel o.ä. die beeinflussen und beeinträchtigen mein arbeits leben und das ist nicht zulässig sagt das AMDK und es gab auch viele arbeits unfälle z.B. vom gerüst gefallen oder andere unfälle habe heute bänder risse im hand und fuss sprunggelenk, spastik syndrom und bandscheibenvorfall.

MfG. Micha

(grammatik und sätze nicht beachten!!!)

Kommentar von user8787 ,

Also bist du kein Scharfschütze geworden?.... weil ich kenne das von Betroffenen so, das wenn die ausgemustert werden eine zivile Eingliederung durchlaufen....

Kommentar von MajorKuenzel ,

geworden nicht, ich war nur 6 monate drin gewesen zur ausbildung in berlin tegel budes akademie wie gesagt danach müsste ich laut AMDK zum zivil "als alten pfleger" machen für 8 Monate^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten