Frage von ReBet, 48

Im Resturlaub wegfahren wenn schon arbeitslos gemeldet?

Hallo, ich wurde gleich nach meiner Arbeitssuchendmeldung arbeitslos gemeldet. Bin aber erst ab 1.8. tatsächlich arbeitslos. Weil ich mir nichts dabei gedacht habe, habe ich im Juli noch Urlaub gebucht. Allerdings bin ich danach zufällig noch durch einen Forumseintrag drauf gekommen dass ich den eigentlich hätte genehmigen lassen müssen. Wobei, was sollte ich zurück zahlen, wenn ich doch noch gar keine Leistung bezogen habe, oder? Lohn und Krankenversicherung laufen ja im Juli noch über meinen Arbeitgeber. Ich will jetzt auch keine schlafenden Hunde wecken und nachfragen. Könnt ihr mir einen Rat geben? Danke schonmal für eure Hilfe.

Antwort
von Parhalia, 17

Wenn Dein Arbeitsvertrag laut Befristung oder Kündigung erst zum ( einschliesslich ) 31.07 endet, so bist Du aktuell bis dahin erst einmal "Arbeit suchend" und noch nicht "Arbeitslos".

Da Du im Resturlaub ( gesetzlicher Erholungsurlaub ) zudem keiner anderen ( neuen ) Beschäftigung in "Konkurrenz" oder dem Widerspruch "Erholung" nachgehen darfst, so ist die Buchung der Urlaubsfahrt für Juli auch noch nicht "leistungsschädlich", wenn Du bis zum Eintritt der tatsächlichen Arbeitslosigkeit ab 01.08. von der Reise wieder zurück und somit erreichbar bist .

Zur Vermeidung möglicher "Meldeversäumnisse" z.B. wegen zugestellter Einladungen durch die Agentur für Arbeit ( oder das Jobcenter ) solltest Du nur umgehend noch der Behörde bescheid geben, in welchem Zeitraum Du ( postalisch ) wegen der bereits gebuchten Urlaubsreise dann nicht erreichbar sein wirst. In der Regel lässt sich sowas in Deinem Fall dann noch gut koordinieren und dementsprechend berücksichtigen in der Terminierung z.B. für Gespräche / persönlicher Vorsprachen bei der Behörde, bzw. der Reaktion auf postalisch zugestellte Vermittlungsvorschläge in diesem Zeitraum.

Melde es nur jetzt möglichst umgehend noch an, für welchen Zeitraum Deine Urlaubsreise bereits gebucht ist. In der Regel erkennen die Behörden es dann auch problemlos so an und laden Dich dementsprechend in dieser Zeit nicht ein.

Antwort
von landregen, 31

Es dürfte kein Problem sein, dem Jobcenter zu melden, dass bereits ein Urlaub gebucht ist. Dir steht auch bei Bezug von Arbeitslosengeld Urlaub zu. Das Jobcenter sollte informiert sein.

Kommentar von ReBet ,

wow, Danke für die schnelle Antwort. Allerdings habe ich den Urlaub erst nach der Arbeitslosmeldung gebucht. Da könnte man mir den ja streichen oder?

Kommentar von landregen ,

Normalerweise sind das keine Unmenschen im Jobcenter. Ohne erheblichen Grund werden sie nicht willkürlich "nein" sagen

Antwort
von Sunnycat, 25

Dürfte keine Probleme geben, da du ja erst ab 1.8. arbeitslos bist, hast du im Juli noch ganz normal (Rest)Urlaub über deinen Arbeitgeber, würde der Agentur aber trotzdem Bescheid geben, nicht dass im Juli schon ein Jobangebot kommt und du versäumst es, da du im Urlaub bist....

Antwort
von Alpako995, 14

Kannst Problemlos in den Urlaub fahren, der Urlaub steht dir ja zu damit hat das Arbeitsamt nichts zu tun!

Antwort
von Shany, 25

Ich hätte es schon lieber denen vorher gesagt im JC

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten