Frage von SuperDjRank, 49

Im Praktikum bezahlt werden?

Hi, ich hatte heute ein Vorstellungsgespräch. Der Chef meinte, er könne mir noch kein Ausbildungsplatz zusichern, aber ein Praktikumsplatz. Das Praktikum wird dann 1 Jahr dauern. Da dies über einen langen Zeitraum läuft & ich ihm das vorgeschlagen habe, also freiwillig, muss ich nicht auf den Lohn (ca. 300-400€) verzichten. Das habe ich mir schon im Netz durchgelesen. Jedoch meinte der Chef, dass die Bezahlung über das Amt geht, er also mich selbst nicht bezahlt. Dazu jedoch konnte ich nichts finden. Kann mich da jemand aufklären?

Antwort
von Liiisa95, 24

Also wir haben im Betrieb auch eine Praktikantin, die jetzt fast 1 Jahr bei uns ist. Sie bekommt Geld von meiner Chefin gezahlt, die das aber wiederum vom Amt bekommt bzw zurück bekommt. Aber nicht in der Summe von 300-400€.

Antwort
von DustFireSky, 4

Ganz ehrlich ? Ich halte davon nichts. Die Begründung ist einfach lächerlich. Er kann Dir keinen Ausbildungsplatz zusichern, dafür aber einen Praktikantenplatz ?!? Wo ist da die Logik ?

Sucht er einen kostenlosen subventionierten Sklaven vom Arbeitsamt ? Anscheinend! Ich finde sowieso, das die meisten Firmen, die mit Jahrespraktikanten jonglieren nur kostenlose Vollzeitarbeitskräfte wollen, die so gut wie keine Rechte haben. Überlege Dir das gut!

Diese Praktiken sind nicht unüblich und als Chef würde ich mich zu Tode schämen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community