Frage von Berndoro, 50

Im Parkhaus über den Fuß gefahren ohne es zu merken?

Guten Tag, als ich heute nach der Berufsschule nach Hause fahren wollte und ich im Parkhaus aus der oberen Etage in die untere wollte musste ich kurz anhalten da es sich unten etwas staute und zusätzlich eine Person auftauche die die Straße überqueren wollte. Wo diese Person her ist kann ich nicht sagen es war voll und dunkel im Parkhaus. Ich bin dann beim weiter fahren ausersehenen über den Bordstein gefahren wobei allerdings nichts schlimmeres passiert ist. Beim blick in den Rückspiegel konnte ich auch nichts er kennen. Ich glaube nicht das etwas passiert ist allerdings habe ich angst das beim über den Bordstein fahren ich den Passanten über den Fuß gefahren sein könnte ich hab ja nicht gesehen wo er hin ist daher mach ich mir etwas sorgen das er zwischen den Autos durch und dann an mir vorbei wollte was allerdings echt seltsam wäre da dort eigentlich keine Fußgänger her sollten weil dort einmal eine auffahrt und eine abfahrt ist und etwas weiter dahinter erst der Fußweg mit Zebrastreifen etc. Will nur wissen was wäre wenn ich ihn wirklich angefahren bzw. über den Fuß gefahren wäre obwohl ich nicht glaube das es so ist und was auf mich zukommt. Ps: Probezeit.

Danke

Antwort
von GevatterFritz, 50

Wenn Du ihm wirklich über den Fuß gefahren wärst, hätte er sich schon bemerkbar gemacht. In dem Fall hättest du mit einer Strafe rechnen müssen. Schließlich hast Du ja den Bordstein überfahren.

Antwort
von MiraAnui, 42

Gegen Dunkelheit gibt es Lichter am Auto.

Und ich glaube man hätte es gehört wenn du jemand übern fuß gefahren wärst 

Antwort
von Kleckerfrau, 49

Dann hättest du Schmerzensgeld zahlen dürfen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten