Frage von askerO, 21

Kind: im Oktober dieses Jahres 5?

Wenn ein Kind im Oktober dieses Jahres 5 wird, ist es dann jetzt im September schon in die Schule gekommen oder wird es erst nächstes Jahr eingeschult ?

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Schule, 12

In Deutschland wurde dieses Kind ganz sicher nicht eingeschult. Hier wird normalerweise mit 6 Jahren eingeschult. Es könnte als eventuell nächstes Jahr oder vielleicht sogar erst übernächstes Jahr eingeschult werden.

Antwort
von kgsbus, 17

In NRW werden die Kinder, die bis 30. September geboren sind schulpflichtig.

Aber jüngere Kinder können als Kann-Kind vorgestellt werden.

Der Schularzt/die Ärztin muss es sich genau ansehen und klären, ob es gesundheitlich in Ordnung ist.

Die schulleitung muss die Eltern beraten und das Kind testen. Es kann dann vorläufig angenommen werden.

Die Schule entscheidet dann, wenn das Gesundheitsamt sein Gutachten vorlegt. Also die Schule hat das letzte Wort.

Beim Gesundheitsamt müssen die Eltern eine Info über die Untersuchung erhalten und den Empfang davon bestätigen; es muss ja die Schweigepflichtentbindung für die Schule eingeholt werden. Sollten Eltern dies nicht wünschen, kann die Schule eigentlich nicht entscheiden und müsste ablehnen.

Wie war der Sprachtest für 4jährige ausgefallen? - Das sollte auch in die Entscheidung eionfließen. Und was sagt der Kindergarten?

Die Handreichung "Erfolgreich starten! Schulfähigkeitsprofil als Brücke
zwischen Kindergarten und Grundschule" kann als Heft 9039 der
Schriftenreihe "Schule in NRW" über den Buchhandel oder direkt bestellt
werden beim Ritterbach-Verlag, Rudolf-Diesel-Str. 5-7, 50226 Frechen.

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Eltern/Schule-in-NRW/Schulfaehigkeit...

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Schule, 11

Schulpflichtig ist ein Kind, wenn es bis 30.September des Jahres 6 wird, wenn es eingeschult wird. Also die Kinder die 2017 eingeschult werden, werden zwischen 01.10.16 und 30.09.17 6 Jahre alt. Das sind die, die schulpflichtig sind.

Dann werden noch die Kinder eingeschult, die um ein Jahr zurückgestellt wurden, weil sie noch nicht schulreif waren. Das sind die Kinder, die zwischen 01.10.15 und 30.09.16 6 Jahre alt geworden sind.

Und dann gibt es noch die Kann-Kinder, die ohne Antrag in der Schule angemeldet werden können, obwohl sie noch nicht 6 sind. Das sind die Kinder, die zwischen 01.10.17 und 30.09.18 6 Jahre alt werden. DAS ist allerdings SEHR GUT zu überlegen, denn die frühe Kindheit ist sowieso sehr kurz, und die ist mit der Einschulung sofort vorbei! Kinder, die noch nicht schulpflichtig sind, brauchen in der Regel noch das Spiel und können sich nicht über 45 min. konzentrieren. Das ist selbst bei älteren Kindern noch der Fall, die dann zurückgestellt werden.

Wenn ein Kind also 2016 im Oktober 5 Jahre alt wird, ist es selbst im kommenden Schuljahr 2017/2018 nicht schulpflichtig, höchstens ein Kann-Kind.

Antwort
von SuMe3016, 7

Das Kind kommt dieses Jahr noch nicht in die Schule.
In Deutschland wird man mit 6 Jahren eingeschult, der Stichtag variiert von Bundesland zu Bundesland, aber meistens ist er im August oder September.
Auch nächstes Jahr ist das Kind ein sogenanntes Kann-Kind. Das heißt, wenn die Eltern darauf bestehen und die Schule noch Plätze frei hat, kann es, aber muss nicht, eingeschult werden.
Übernächstes Jahr ist es dann aber mit Sicherheit ein Muss-Kind.

Antwort
von Kuhlmann26, 8

In Berlin gab es Versuche, schon Fünfjährige der Schulpflicht zu unterwerfen. Davon hat man aber wieder Abstand genommen. Wie das in anderen Bundesländern ist, weiß ich jetzt nicht. Üblicherweise will der Staat, dass Kinder ab dem sechsten Lebensjahr in die Schule gehen.

Zu meiner Schulzeit wäre das Kind aus Deinem Beispiel erst in zwei Jahren in die Schule gekommen. Da waren selbst Sechsjährige die Außnahme und nicht die Regel. Und es hätte in der Voruntersuchung schon eine besondere Reife festgestellt werden müssen, damit ein Kind, was im Oktober sechs wird, im September eingeschult worden wäre. Aber wenn es noch nicht einmal fünf ist, wäre das normalerweise nicht gegangen. Besondere Ausnahmen mag es gegeben haben.

Gruß Matti

Antwort
von Irina55, 5

Früher sind die Kids mit ungefähr 7 Jahren eingeschult worden, heute passiert das aber meist schon deutlich früher, also gut möglich, dass das Kind nächstes Jahr eingeschult wird. Aber keinesfalls schon dieses Jahr.

Antwort
von DarkPerse, 9

Dann wäre das Kind mit 4 Jahren eingeschult worden..
Wird wohl nächstes, wahrscheinlich aber erst übernächstes Jahr eingeschult

Kommentar von polarbaer64 ,

Kann-Kinder können noch 4 sein, wenn sie eingeschult werden. Aber da ist absolut davon abzuraten, da macht man mehr kaputt, als dass man das Kind fördert. Ich kenne einen Rektor, dessen jüngstes Kind an seiner Schule war ein noch 4jähriger... .

Antwort
von jens79, 13

Mit vier wird kein Kind eingeschult! Erst wenn das Kind fünf ist, wird es vom Staat als schulreif angesehen.

Kommentar von polarbaer64 ,

Schulreife hat nichts mit dem Alter zu tun. Lies mal bitte meine Kommentare. Es sind schon Kinder mit eben noch 4 Jahren eingeschult worden, da die Kann-Kinder bis Ende Sept. des Einschulungsjahrs 5 werden müssen. LEIDER! Und auch ein 5jähriges Kind ist in der Regel nicht schulreif. Zur Schulreife gehören bestimmte Fertigkeiten, die ein Kind können muss, aber auch die seelische Reife. Und die hat ein 5jähriger in der Regel nicht. Auch, wenn man auf Antrag ein 4jähriges Kind einschulen kann, weil es z.B. hochbegabt ist, halte ich das für sehr fragwürdig, weil das Kind wohl vielleicht schon Rechnen, Lesen und Schreiben kann, aber das Sozialverhalten fehlt. Und das ist viel wichtiger als Lesen u nd Schreiben, um in der Schule klar zu kommen.

Antwort
von TheAllisons, 7

Eingeschult wird mit 6 oder 7, je nach Geburtsdatum

Antwort
von SunKing33, 9

Hallo,

ein Kind kann eingeschult werden, wenn es schulreif ist. Die Schulreife stellt der dafür zuständige Amtsarzt bei der sog. "schulärztlichen Untersuchung" fest.

Bei Kindern, die im ersten Halbjahr des Jahres Geburtstag haben und das sechste Lebensjahr vollendet haben, entsteht für das im August beginnende Schuljahr Schulpflicht, d.h. eine fehlende Reife würde zu einer Zurückstellung führen.

Bei jüngeren Kindern kann auf Antrag der Eltern die Schulreife festgestellt und eine frühzeitige Einschulung beantragt werden. In Hessen müssen Kinder, die schulreif sind, auf Antrag der Eltern eingeschult werden. Auch in Bayern gibt es die sog. "vor-vorzeitige Einschulung".

Bei der frühen Einschulung ist allerdings zu bedenken, dass Reifung ein Prozess ist, der nicht nur Körper und Intellekt betrifft, sondern vor allem auch das Umgehen mit Gefühlen (Lust und Laune, Frustration, Stress). Hier sind die früh eingeschulten Kinder den Klassenkammeraden gegenüber oft dauerhaft im Nachteil. Daher sollten sich Eltern vor einer frühen Einschulung ggf. von Experten beraten lassen.

Viel Erfolg!

Antwort
von NicoleU, 8

Im Sommer 2017 werden die Kinder eingeschult, die dieses Jahr noch im September 5 werden. Alle Kinder, die 2016 ab Oktober 5 werden, werden regulär im Sommer 2018 eingeschult.

Wenn die Eltern es gerne möchten kann das Kind aber schon 2017 eingeschult werden. Oktober-Kinder sind Kann-Kinder und da zählt allein der Wille der Eltern, egal was die Erzieher sagen.

Antwort
von Kandahar, 10

Ein 5-jähriges Kind wird nicht eingeschult. Im nächsten Jahr ist es dann ein Kann-Kind, muss aber auch dann noch nicht eingeschult werden.

Antwort
von MoBruinne, 13

Bei uns sind Oktober-Dezember-Kinder "Kann-Kinder". Sie können auf Wunsch der Eltern eingeschult werden, müssen aber nicht.

Kinder bis einschließlich September müssen in die Schule.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community