Frage von colapepsi 24.11.2011

Im Mark etwas mitgehen lassen? Siehe Beschreibung

  • Antwort von pupsimoppi 24.11.2011
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    klauen ist echt erbärmlich

  • Antwort von traumtochter 24.11.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    nein, es kommt auch nicht in Deine Polizeiakte. Nur Du, Deine Eltern und der Markt wissen es. Mache nicht noch mal so ein Quatsch und gut ist. Alles Gute für Deine Ausbildung.

  • Antwort von Guenther231254 24.11.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Ja können sie, wenn du vor Vertragsunterschreibung sie nicht darauf hingewiesen hast. Solches Verhalten stört das Vertrauen und damit das Betriebsklima, was immer zu einer fristlosen Kündigung rechtfertigt. Dazu gibt es auch umfangreiche Urteile des BAG. Aber wie du selbst schreibst, könnten und müssen sie nicht. Also mach dich nicht heiß und warte ab. Vielleicht ist bis dahin alles schon vorbei, du hast ein paar Sozialstunden bekommen und hast diese abgeleistet. Dann bist du auch nicht mehr vorbestraft und musst es nicht erwähnen. Aber noch laufende Verfahren, musst du erwähnen.

    Uns hat früher der Ladenbesitzer übers Knie gelegt und den A... versohlt und dann unsere Eltern informiert, die dann den Arschvoll noch etwas mit dem Rohrstock o. Lederriemen aufgebessert haben. Das war wirkungsvoll, hat kurz weh getan, aber eben auch geholfen. Sollte man heute bei solchen Delikten auch tun. Das würde die Justiz und Polizei entlasten, die Bestrafung wäre zeitnah und würde dir besser helfen wie Sozialstunden, weil du es mehr spürst.

  • Antwort von Kyokushinkai 24.11.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Goodbye Zukunft, hello Hartz IV............

  • Antwort von Dea2010 24.11.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Die werden ein Führungszeugnis verlangen.

    Eingetragen werden Strafen ab 70 Tagessätzen.

    im erweiterten Führungszeugnis ist auch eine kleinere Strafe aufgeführt!

    Kommt also drauf an, ob und welches Führungszeugnis die bei Einstellung fordern. Vorher beantragen und selber reinschauen...ggf mit dem meister reden und den einmaligen jugendlichen Leichtsinn beichten.

    Begeistert werden die nicht sein.

  • Antwort von gs1206 24.11.2011
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das wird in deinen polizeilichen Führungs-Obelisken eingemeißelt und brandmarkt dich als kleptomanen Frauenverführer. Ob die dich da überhaupt noch einstellen ist mehr als fraglich....

  • Antwort von sonne64 24.11.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ein schöner mißt den da gemacht hast,lass es sein,geh noch mal in den supermarkt mit deiner mutter und entschuldige dich,vieleicht kannste noch was retten

  • Antwort von sNaKeE86 24.11.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    ne.. war das erste mal.. lass es in zukunft, dann passt das

  • Antwort von Bluffer79 24.11.2011

    Das wird in deinem Führungszeugnis drin stehen. Keiner stellt gerne einen Dieb bei sich ein. Das hättest du dir früher überlegen sollen!!

  • Antwort von Phrasenkiller 24.11.2011

    Nein, deswegen wirst du nicht gekündigt, es sei denn, du klaust auch im Betrieb! Der Wert der gestohlenen Ware ist übrigens uninteressant....

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!