Frage von Sangira, 23

Im MA-Studium hatte Bafög als Zuschuss bekommen. Leider die Regelstudienzeit überzogen, was zum Studiumabbruch führte.Ich will neu studieren. Bekomme ich den?

Expertenantwort
von Fortuna1234, Community-Experte für Bafög, 14

Hi,

das heißt du hast schon mehr als 4 semester studiert im Master? Dann nein!

Ist doch kein Grund für einen Abbruch. Du hättest das Bafög-Bankdarlehen bekommen können, KfW, jobben, Urlaubssemster einlegen fürs Arbeiten. Ist jetzt echt richtig schade.

Kommentar von Sangira ,

Ja, finde ich auch. Ich verbrauchte viel zu viel Zeit, versuchte alles, außer Urlaubssemester, und war dem Ende ziemlich nah. Leider hatte mich meine Erkrankung aus der Bahn geworfen. Keiner, außer meinem Artz, hat mich unterstützt, das Studium fortzusetzen. Aus persönlichen Gründen hatte ich mich dazu doch entschieden, was mir in meinem Inneren weh getan hat.

Kommentar von Sangira ,

dazu kommt mein Alter.. irgendwann möchte man es nicht mehr

Kommentar von Fortuna1234 ,

Ja verstehe ich. Aber jetzt fängst du ja wieder von vorne an. Wurdest du denn exmatrikuliert?  Und wenn ja, von Amts wegen? Kannst du nicht versuchen dort wieder einzusteigen (dich in ein höheres Fachsemester einstufen zu lassen)? Wieviele Klausuren fehlen noch? Hast du die Krankheit damals dem Bafög-Amt mitgeteilt?

Du kannst versuchen in ein höheres Fachsemester einzusteigen und dann eben mit dem KfW-Kredit zu finanzieren. Je nachdem wie du jetzt gesund bist, kannst du auch einen 450€ Job machen, dann nimmst du noch 200€ Kredit und kannst so gut überleben.

Kommentar von Sangira ,

ich ließ mich selber exmatrikulieren, zum Ende des Urlaubssemester und habe niemanden mitgeteilt. Wieder einzusteigen will ich nicht... obwohl mir nur ein paar Hausarbeiten bis zur Masterarbeit gefehlt hatten. Nun beziehe ich Sozialhilfe bei den Aussichten auf Erwerbsminderung und "genieße die Vorteile". D.h. ich kann kein Praktikum für das neue Studium machen, nicht dazu verdienen weil viel zu viel abgezogen wird. Bin einfach ratlos..

Kommentar von Sangira ,

nochmal neu zu studieren, ob ich es aushalte.. um noch ca. 20 Jahren arbeiten zu können, oder soll ich mich wieder fit melden und einen schlichten Schichtenjob ausführen. Oder ehrenamtlich tätig werden...

Kommentar von Fortuna1234 ,

Wieso willst du nicht einstiegen wenn dir nur paar Hausarbeiten fehlen? Dann wärst du in 1-2 Semester fertig. Oder willst du das Fach wechseln?

Dir steht kein Bafög mehr zu.

Du kannst also entweder den 1. Studiengang fertig machen. Bei Hausarbeiten und Masterarbeit kann man auch wunderbar nebenher arbeiten, da man weniger Veranstaltungen hat und das Ganze mit dem Kfw-Kredit aufstocken.

Oder du fängst Studiengang Nr.  2 an, hast keinerlei finanzielle Unterstützung und müssest von ganz vorne anfangen.

Oder du lässt das mit dem Studieren, wirst keinen Abschluss haben und dich vermutlich dein lebenlang mit Aushilfsarbeiten begnügen.

Was bei dir am besten ist... ich weiß es nicht. Es ist einfach ultra schade, wenn du jetzt den ersten Studiengang wegwirfst. Bei dir geht es nicht mehr um den "Traumjob" oder was dich erfüllt, sondern du solltest versuchen überhaupt einen Abschluss zu bekommen. Ansonsten wird deine Zukunft nicht wirklich rosig aussehen und da ich dich nicht gerade über 50 Jahre schätze, ist es zu früh um aufzugeben und sich mit Sozialhilfe zu begüngen.

Kommt aber auch auf deine Gesundheit an. Ein Studienabschluss ist immer gut und bei dir fehlt so wenig, dass es verantwortlungslos wäre nicht noch die paar Hausarbeiten daheim zu schreiben und deinen Abschluss zu bekommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten