Frage von Satdler, 246

Wie ist das, als Leichen Bestatter im Krematorium zu arbeiten?

Ich habe da was ziemlich abgefahrenes darüber gehört. Das man da im monat 6000€ netto bekommt und ab einem bestimmten alter auch vorzeitige rente beantragen kann, ohne iregendwelche abzüge zu bekommen!! Weil diese arbeit ja so traumatisierend ist, ständig leichen in den offen reinzuschieben, sie zu verbrennen und anschließend die asche von den knochen zu trennen und mit einem magnet zu scannen, ob da irgendwelche metalteile drin sind. vor allem der verbrennungsgeruch ist heftig! Da flippt man natürlich irgendwann aus, aber gott sei dank bin ich kein "durchschnittsmensch" dank meiner Psychologischen konstalation (bin ein Soziopath!) Empfinde ich da nichts und wäre für diese arbeit perfekt geeignet! Stimmt das oder ist das nur ein gerücht? Aber logisch klingt es schon, das man bei solchen furchtbaren arbeiten viel mehr verdient als bei anderen...

Antwort
von Leisewolke, 203

Schau mal hier: http://www.gehalt.de/einkommen/technischer-Angestellter-im-Krematorium/1116764  oder hier: wewewe.gehalt.de/einkommen/suche/Betriebsleiter-Krematorium. Sind alle weit erfernt von deinen 6ooo netto ! Wo hast du sowas her ?

Antwort
von Huflattich, 196

Nun,  wenn das alles soooo toll  ist, versuche es halt, aufhören kannst Du ja immer noch .

Antwort
von derbas, 203

Das ist nun wirklich kompletter Unsinn und zeigt, dass du offenbar noch nie in einem Krematorium warst.
Die Ofenleute (so heißen sie) sind, wenn sie denn überhaupt eine Ausbildung in dieser Richtung haben, Kremationstechniker. In der Regel beschäftigt so ein Krematorium aber pro Schicht einen Kremationstechniker. Der verdient etwas besser als seine Kollegen. Die ungelernten bekommen meist nicht mehr als den Mindestlohn.
Und zum Thema Brandgeruch etc. das wird vielleicht noch in uralten dritte-Welt-Einrichtungen so sein. Krematorien in Deutschland unterliegen strenger Überwachung und lassen schon aus Eigeninteresse keinen Brandrauch entweichen. Erstens deswegen, weil sie nur energieeffizient arbeiten können, wenn sie absolut dicht sind. Zweitens wegen hoher Kontrollauflagen der Umweltbehörden. Drittens kann es sich kein Krematorium leisten, vorbeigehende Friedhofsbesucher mit Brandrauch zu belästigen. Viertens wird oft der heiße Rauch noch weiter verwendet. In Bielefeld werden z. B. große Teile der Fernwärme aus dem Krematorium gespeist.

Antwort
von Andrastor, 238

warum, informierst du dich darüber nicht beim Arbeitsamt oder dem nächstgelegenen Krematorium?

Antwort
von Spezialwidde, 177

So zimlich alles was du hier schreibst ist ein Ammenmärchen...

Kommentar von Satdler ,

Das mit dem Soziopath ist aber wahr Mädchen!

Kommentar von Spezialwidde ,

Auch das ist Käse oder meinst du jeder Bestatter ist ein Fall für den Psychiater?! ein Kremierer krigt die Toten nichtmal zu gesicht.

Antwort
von HerrGewerke, 180

http://bestatterweblog.de/bestatter-verdienst-gehalt-lohn/


dein Wunschverdienst ist utopisch

Aber erkundige dich in einem Krematorium

Antwort
von sahov, 246

Auch als Bestatter hat man Kundenkontakt - mit den Hinterbliebenen und da bist du als selbsternannter Soziopath falsch.

Auch wenn du jetzt den starken Mann spielst, spätestens bei deiner ersten Arbeit wirst du anders denken.

Kommentar von Satdler ,

Ja ich weiß, ich bin Kein psycho! ich tu nur so um den starken zu markieren weil ich ein sensibelchen bin :(.. Ich wollte doch nur mal Mutig sein!

Kommentar von Huflattich ,

Ganz zu schweigen vom "echten Kundenkontakt" mit demjenigen, der kurz drauf Asche ist......

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten