Frage von nochwildeslama, 43

Im Internet würde eine Anzeige von einer Frau geben die 18 Jahre sein soll und Sex für Taschengengeld anbietet. Sie soll dann gesagt haben sie sei 16 Jahre alt?

Einer hat mir erzählt im Internet gäbe es eine Anzeige. Eine 18 Jährige hätte Geldnot und würde Sex für Taschengeld anbieten. Er soll sich gemeldet haben. Als Sie dann aber geschrieben habe dass Sie 16 sei soll er angst bekommen haben. Das hat er auch geschrieben. Als Sie Ihn aber aufgemuntert habe dass nichts geschehen kann dass sie das niemand erzählen wird soll er gesagt haben dass die sich auf einen Kaffee treffen könnten. Wenn er Mut bekommt könnten die Sex haben. Das Mädchen soll gesagt haben Kaffee könne man immer trinken aber Soe würde lieber mit ihm direkt ins Bett gehen wollen. Dann haben die sich wohl für ein Treffen mit Taschengeld für 5 Tage später erstmal verabredet. Paar Stunden später soll der 25 Jährige Mann das Mädchen angeschrieben haben, dass er sich doch umentschieden hat und nichts mit dem Mädchen zu tun haben will. Sie sei minderjährig und er hat sich wohl nie mit einem minderjährigen getroffen und will das auh nie tun. Daraufhin soll das Mädchen geantwortet haben dass es zu spät ist und die Sache wäre an die Polizei weitergeleitet worden sein. Der Mann hat angst. Wird er deswegen bestraft? Danke im Voraus für eure Antworten...

Antwort
von ponyfliege, 17

wenn sie ein polizeilockvogel ist...

möglicherweise.

Kommentar von nochwildeslama ,

Kann dies auch Gefängnisstrafe sein, wenn er nicht vorbestraft ist und so weiter...?

Kommentar von ponyfliege ,

ich kenne für solches zeug das strafmass nicht.

aber das bestimmt eh der richter.

Antwort
von HaftbefehI85, 33

Fall von MemoHD

Antwort
von BlauerSitzsack, 24

Nope. Ist noch nicht's passiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten