Im Internet bestellen obwohl man minderjährig ist?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ab sieben Jahren ist man beschränkt geschäftsfähig und darf nahezu alles kaufen (soweit es nicht einer expliziten Altersbeschränkung unterliegt und kein Notar für den Kauf gesetzlich vorgeschrieben ist).

Allerdings trägt der Verkäufer das gesamte Risiko bei U18-Käufern. Die Erziehungsberechtigten können einen Kauf ohne deren Zustimmung rückabwickeln, egal in welchem Zustand die Ware ist.

Und bevor hier jetzt jemand was vom "Taschengeldparagraphen" einwirft ... das ist Quatsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KleritaBEAUTY
04.07.2016, 19:14

Ich habe nicht vor irgendwelche krummen Dinge zu bestellen... Nur paar Anziehsachen :')
Dankeschön.

0

Wenn deine eltern den kauf tätigen oder dabei sind ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von playzocker22
04.07.2016, 17:19

Also naja das kann natürlich keiner nachweisen ob die auch dabei waren aber so erspart man sich ne menge ärger

0
Kommentar von Ifm001
04.07.2016, 17:55

Rechtlich ist das nicht nötig.

0

Ja, wenn du bereits ein eigenes Konto hast. Wenn du über das Konto deiner Eltern bestellst, müssen diese natürlich auch den Kauf tätigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ifm001
04.07.2016, 17:54

Nein. Wenn die Erziehungsberechtigten dem Kind das Konto allgemein zur Verfügung stellen, reicht das.

... aber das sind eh zwei verschiedene Paar Schuhe. Das verwendete Konto ändert nichts am Kaufrecht.

1