Frage von caveaO, 91

Im Halbschlaf gelähmt und Stimmen gehört?

Hallo Community Meine Mutter war letzte Nacht nicht da, demnach war ich allein zuhause und bin irgendwann schlafen gegangen. Ich brauche immer ziemlich lange zum Einschlafen, aber irgendwann falle ich meist in einen Halbschlaf. Diesmal war das auch so, aber ich könnte mich plötzlich gar nicht mehr bewegen und war wie gelähmt, konnte meine Augen nicht öffnen und nichts sagen und mich generell einfach nicht mehr bewegen. Und dann habe ich Geräusche gehört, und zwar ganz gewohnt Geräusche die es gibt wenn meine Mutter nachhause kommt (Tür geht auf und zu, Lichtschalter...). Dann hab ich die Stimme meiner Mutter gehört, wie sie meinen Namen gesagt hat, als würde sie nach mir rufen, weil ich herkommen soll oder so. Ich bin dann auf einmal komplett wach gewesen und konnte mich auch wieder bewegen. Ich hab nachgesehen, aber meine Mutter war gar nicht da und ich war immer noch allein. Wie kann so etwas passieren?? Hat jemand ähnliche Erfahrungen und weiß was das ist? LG

Antwort
von Rikkin, 15

das ist eine schlafparalyse mit hypnogogen halluzinationen.

ist ganz normal bekommt jeder 3te mal. im klartext heißt das nur das du schon geträumt hast obwohl du noch ein bisschen wach warst.

die paralyse/ lähmung hällt dich von den aktionen ab die du wärend dem träumen ausführen würdest (schlagen, treten, laufen, klettern, etc.).

die halluzinationen/ träume sind da um erlebnisse zu verarbeiten oder um dich auf evtl auftretende situationen vor zu bereiten, außerdem können sie dir hinweise geben ob alles inordnung ist.

ich zb. träume nur von zombies wenn ich kurz davor bin krank zu werden.

du brauchst deswegen jetzt keine angst zu haben und solltest nicht weiter darüber nachdenken, denn solche schlafparalysen kannst du auch hervorrufen durch stress, schlechte lebensweise, etc. und zu viel zu grübeln dass du diese hattest stärkt den stress und du könntest es wieder haben.

ach ja, ... wenn du es nur einmal hattest ist es kein ding, aber wenn du es .. sagen wir ... für monate hast, ist es eine ausgewachsene schlafstörung und solltest einen arzt aufsuchen.

Lg, Rikkin.

Antwort
von Tasha, 43

Es gibt das Phänomen der Schlafparalyse.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schlafparalyse

Den Rest würde ich als Traum ansehen. Manchmal hat man gerade beim Einschlafen/ Aufwachen sehr reale Träume, die durchaus im Bereich des Möglichen liegen (man träumt z.B. kurz vor einem wichtigen Termin, dass man diesen verpasst, oder wenn man sich um jemanden sorgt träumt man, dass er nach Hause kommt oder dass ihm etwas passiert usw. - oft träumt man auch von Situationen, die im Schlafzimmer bzw. an dem Ort, an dem man eingeschlafen ist, passieren könnten).

Ich merke immer, wenn ich im Bus einschlafe, dass ich kurz vorm Einschlafen Stimmen oder Musik höre. Das ist dann wohl der halbbewusst erlebte Anfang von einem Traum, nehme ich an.

Kommentar von apophis ,

Schlafparalyse ist ein ganz normaler Ablauf und Teil des Schlafens/einschlafens.
Ich würde das nicht als "Phänomen" bezeichnen.

Kommentar von OhlalaLea ,

Diese in der Einschlaf/Aufwachphase zu erleben, ist aber nicht normal. Normal ist sie nur in der REM-Phase.

Kommentar von apophis ,

Das ist aber nicht die Definition von Schlafparalyse.
Schlafparalyse ist der Ablauf selber, die Lähmung und nicht Störung, dass man die Schlafparalys mitbekommt.

Das wird oft verwechselt.

Schlafparalyse hat jeder, mitbekommen tut man sie nur, wenn der Schlafrythmus extrem gestört ist. Meist durch Krankheiten ausgelöst, sehr selten "mal so".

Antwort
von Woropa, 15

Das war nur ein Traum, auch wenn er dir ziemlich realistisch vorkam. In den Träumen verarbeitet man oft das, was einen bewegt und beschäftigt. Wahrscheinlich hast du dich unwohl gefühlt weil deine Mutter nicht da war und hast dir gewünscht, das sie nach Hause kommt. Und deshalb hast du das dann geträumt, also , das deine Mutter nach Hause kommt.

Antwort
von Joki35, 35

Du meinst, du hast nicht richtig geschlafen, aber das klingt ganz nach einem richtigen Traum.

Antwort
von apophis, 23

Klingt für mich nach einem Traum.
Auch im Halbschlaf kann man träumen, oft fühlt sich das sogar realer an, als ein Traum in der Tiefschlafphase.

Antwort
von pixelmaedchen, 29

Mir ist das öfter passiert als ich ca.7 Jahre alt war.Ich lag in meinem Bett,bin aufgewaccht,konnte mich nicht bewegen und ich habe meine Stimme nicht gehört,als ich nach meiner Mutter gerufen habe,aber ich konnte sprechen.Meine Muttereinte dann dass hätte was mit dem Kreislauf zu tun dass der bei Schlafen dann absackt

Kommentar von apophis ,

Wäre möglich, dass Du aufgewacht bist, bevor sich die Schlafparalyse gelöst hat.
Beim Einschlafen wird nacheinander jeder Sinn abgeschaltet und letztlich auf das Bewusstsein. Danach (oder dabei) wird auch der Körper gelähmt, damit Du nachts nicht umherläufst.

Wenn der Schlafrythmus gestört ist (meist durch Krankheiten, selten "einfach so), kann es vorkommen, dass die Schlafparalyse einsetzt, noch bevor man eingeschlafen ist bzw. man aufwacht, bevor sich diese gelöst hat.

Dadurch kann sich ereignen, was Du bspw. beschrieben hast. Es kann aber auch vorkommen, dass man "wach träumt" undzwar in Form von Halluzinationen.

Antwort
von OhlalaLea, 43

Naja zum einen könnte das einfach ein Traum gewesen sein.

Kommentar von caveaO ,

Nein, denn ich hab ja nicht richtig geschlafen

Kommentar von OhlalaLea ,

Dir ist schon klar, dass man unter Umständen Träume und Realität nicht auseinander halten kann?

Schlafparalyse ist auch eine Möglichkeit. Halluzinationen können auftreten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten