Frage von bellaaanto, 68

Im eigenen Betrieb bewerben?

Hallo ihr lieben..habt ihr schon mal erfahrungen gemacht mit internen Bewerbungen? Kommt es eher gut oder eher nicht? Lieben dank für eure antworten..

Antwort
von lordy20, 27

Wenn eine interne Stellenausschreibung existiert, dann kann man sich da natürlich bewerben.
Da sagt auch keiner was.

Ansonsten solltest du vorher mal zur Personalabteilung und nachfragen, ob da was in anderen Abteilungen frei ist/wird.

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 24

Hallo ihr lieben..habt ihr schon mal erfahrungen gemacht mit internen Bewerbungen? Kommt es eher gut oder eher nicht? Lieben dank für eure antworten..

Wie groß ist der Betrieb?

Ein paar mehr Infos wären schon hilfreich, denn ob gut oder nicht, sinnvoll oder nicht, lässt sich so pauschal nicht sagen.

Kommentar von bellaaanto ,

Es ist ein kleiner Familienbetrieb, mit 30 Mitarbeitern..ich möchte von der Spedition in den Einkauf wechseln..Stelle wird nächstes Jahr frei..

Kommentar von Setna ,

Also ist die Stelle auch noch gar nicht ausgeschrieben?

Es kommt ja auch darauf an, wie lange du dort schon bist und wie man mit deinen Leistungen zufrieden ist usw.

Generell würde ich dir dazu raten, das Gespräch mit deinem Vorgesetzten und dem Mitarbeiter, der zuständig für Personal ist, zu suchen. Dort kannst du ja um ein Feedback zu deiner Arbeit bitten und deinen Wunsch, dich intern weiterzuentwickeln (mit Begründung) zu wollen, mitteilen. Dann wird man dir auch mitteilen, ob sie sich dich auf dieser Position vorstellen können.

Erfahrungsgemäß kommt es nämlich sehr schlecht an, wenn du deinen Vorgesetzten übergehst und dich einfach um die Stelle bei der Chefin/ beim Personaler bewirbst, ohne dass davon jemand vorher weiß. In so einem kleinen Unternehmen wird man dann schnell mit deinem Vorgesetzten sprechen, und sich wundern. Außerdem müsste ja auch noch Ersatz für dich beschafft werden. Also lieber offen mit deinen beruflichen Veränderungswünschen umgehen.

Kommentar von bellaaanto ,

Vielen dank dafür! Das feedback bezüglich meiner arbeit ist bisher gut! Bin 18 Jahre im unternehmen und leite die logistik seit 10! Es ist nur so das mir eine kollegin das leben schwer macht seit einen Jahr! Und ich möchte einfach nicht mehr! Alles hinzuschmeissen wofür ich so hart gearbeitet hab scheint mir auch nicht gut! Dann kam mir diese Idee..lg

Kommentar von Setna ,

Das ist wirklich eine lange Beschäftigungsdauer. Hast du denn mal mit deinen Vorgesetzten über dieses Mobbing gesprochen?

Du solltest dieses Mobbing nicht unbedingt als Begründung für deinen Wechselwunsch angeben. Das wäre wohl kontraproduktiv, vor allem wenn die Vorgesetzten bisher nichts zur Verbesserung der Situation beigetragen haben.

Kommentar von bellaaanto ,

Die situation ist bekannt und ging schon an die GL! Besagte kollegin wurde da auch schon abgemahnt! Die provokationen hören aber seitens meiner kollegin nicht auf! Für eine kündigung reichen diese gründe laut GL nicht aus! Ich solle schauen das ich es ignoriere..leider schaff ich das nicht..da kam mir wie gesagt diese idee..und sorry für das späte antworten---bekomm keine meldungen..lg

Kommentar von Setna ,

Normalerweise müsste das Management so einen Konflikt eben regeln. Dafür sind die ja da, aber wahrscheinlich fehlen Zeit und Wissen. Allerdings könnten die sich auch Expertise von außen holen, Stichwort Mobbing-Mediation.

Dann solltest du eben deine Idee weiterverfolgen und sie professionell umsetzen, damit du erfolgreich sein wirst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten