Frage von kidiktol, 5

Im Büro essen?

Hallo Leute,

Ich arbeite seit zwei Wochen nun im Büro und das Essen im Restaurant schmeckt mir so gar nicht. Und ich möchte auch nicht jeden Tag minimum 4€ für das Essen zahlen.
Auf trockene Brote die ich von zu Hause mitnehmen könnte habe ich auch keine Lust.

Was kann ich mir schnell zubereiten im Büro oder von zu Hause gut mitnehmen. Ähnliches wie die 5 Minuten Terrine.

Antwort
von Vivibirne, 3

Kauf dir thermo boxen , das essen bleibt gut 8-12 stunden warm :)
- Omelette
- rührei
- Griesbrei
- milchreis
- reis mit tomatensauce und Gemüse
- Pfannkuchen
- wraps
- suppe/ eintopf
- nudeln mit sauce
- weizli und fisch
- fitnesssalat mit Putenstreifen
- nizza salat mit kartoffeln
- kaiserschmarren
- germknödel
- pfannengemüse
- auflauf
- Kartoffelgratin
- lasagne
- gulasch
- chili sin / con carne mit baguette
- sandwiches

Lg !

Antwort
von Saisha, 3

Viele Speisen und Gerichte lassen sich gut am Vorabend zubereiten, ergeben teils neue Gerichte für den nächsten Tag und auch sehr gute Brotzeiten für unterwegs.

  • Sandwiches / gefüllte Brotstullen sind das klassische Beispiel der westlichen Welt:
    es muss nicht immer trockener Toast mit Aufschnitt sein - ein in der Früh frisch aufgebackenes Baguette, einen leckeren cremigen Aufstrich dazu Salat/Gemüse/Obst und etwas Fleisch/Wurst.
    Fürs Fleisch geht genauso dünn geschnittener Bratenrest vom Wochenende, für die Soße auch ein Chutny aus Obstsalatresten.
  • Wem Sandwiches trotzdem nicht liegen, es gibt viele Blogs und Bücher zum Thema "Lunchbox", bunte, abwechslungreiche und auch wirklich nahrhafte Ideen aus aller Welt können hier vereint werden.
    In Japan zB gibt es den Begriff "Bentos" für die Lunchboxkultur: hier bildet die Grundlage eine einzige, randvoll gefüllte Brotzeitbox, die kalt oder aufgewärmt genossen wird.
    In die Lunchboxen kann zB Spaghettinester (Spaghetti Napoli vom Vortag übrig geblieben?), Bratkartoffeln, Gegartes Gemüse, aromatisierter Reis, sogar Fleisch und Fisch gegeben werden. Für Soßen und Dressings sorgen kleine Behälter, die auch noch mit in die Box passen.
  • Noch eine Idee zum Vorbereiten: Gemüsecremesuppen
    (zB Spargelcreme, Pilzcreme, Tomatencreme, Butternut-Süßkartoffel, ...)
    sind zu Hause am Vorabend schnell gemacht (15 min Schneiden, 15-20min zubereitung) - noch heiß in Weckgläser gefüllt oder in wasser- und erschütterungsdichte sowie mikrowellentaugliche Lebensmittelgefäße verpackt auch für Kleinbüros oder unterwegs sehr lecker.
    Für die trockenen Suppeneinlagen (auch am Vortag; zB Pfannkuchenstreifen, geröstete Nüsse und Kerne, frische Kräuter, ...) bitte ein extra Gefäß (klein!!) nehmen.
  • Ein Mittelding zwischen schnell im Büro und zuhause vorbereitet:
    Suppenterrinen können mit dem Wasserkocher notfalls sogar in der Kaffekanne eures Filtersystems zubereitet werden (falls keine Mikrowelle im Büro) zubereitet werden - gerade Asianudeln bieten hier die Möglichkeit, aus Vortagsresten wie Fleisch und Gemüse die 0815-Suppe mit Glutamat zu einer richtigen Mahlzeit aufzuwerten.
  • Für die Mikrowelle findest du in gut sortierten Supermärkten jede Menge Gerichte - vom "Dosenfutter" bis hin zu ganzen Mahlzeiten (die sind aber stark Geschmackssache).
  • Habt ihr einen Ofen, wirds natürlich ganz toll, wenn ihr euch im Büro zusammen Mahlzeiten aussucht - so kann beim letzten Kaffee holen vormittags der Ofen gefüllt werden, Timer wird mit an den Schreibtsisch genommen, weitergearbeitet bis es Piepst und pünktlich zum Mittagessen ist alles fertig: Apfelstrudel, Pizzen, Aufläufe, Pommes und Fischstäbchen,... Da hier erst mehr Portionen den Ofen lohnen profitiert man hier noch von einem weiterem Punkt: man kann die Kosten aufteilen ;)

Alleine durch Resteverwertung und etwas Menüplanung kommst du so locker unter 2€ pro Mahlzeit weg.

Kommentar von kidiktol ,

Danke für deine hilfreichen Tipps!!

Antwort
von ducksheep, 2

Hallo,

ich kenne diesen Gedankengang: "Was werden die Kollegen wohl sagen?","Ist das überhaupt erlaubt?"

Ich arbeite selbst seit vielen Jahren in einem Büro und hatte genau den selben Gedanken. Ich habe es so gelöst, indem ich meinen Vorgesetzten gefragt habe, ob es erlaubt ist eine Mikrowelle und einen Wasserkocher mit ins Büro zu nehmen und dort auch zu benutzen. Diese Frag ewurde bejaht. Von da an habe ich mir das Essen vom Vorabend oder Kleinigkeiten zubereitet.

Grundsätzlich darf man es, aber das letzte Wort hat immer der Vorgesetzte.

Ich hoffe, dass ich Ihnen helfen konnte.

Antwort
von Rosswurscht, 5

Alles was du vorkochen kannst, kannste mit nehmen und aufwärmen.

Antwort
von MichaL81, 3

Da wäre mir jetzt auch als erstes die 5-Minuten-Terrine bzw sowas ähnliches (Nissin Cup Nudeln oder Birkel Minuto).

Alternativ gibt's von Unox heiße Tasse (wobei die eher zum aufwärmen als zum satt werden ist, find ich).

Oder was ich oft gemacht habe:
Frische Brötchen und nen Päckchen Wurst oder Chicken-Nuggets. Aber ist dann halt nix warmes ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community