Frage von Lulutzw, 86

Im Ausland verletzt aber nicht zum Arzt. Zurück in Deutschland wurde ich operiert. Zahlt das die Gesetzliche Krankenversicherung?

Hallo Ich habe mich im Ausland verletzt. Bin dann nach hause geflogen da es nicht doll weh tat. In Deutschland wurde untersucht und dann operiert. Nun kam ein schreiben der Versicherung in dem sie nach dem Unfallhergang fragen. Da ich keine Auslandsversicherung habe, frage ich mich ob ich überhaupt angeben soll, dass es im Ausland passiert ist. Zahlt die Gesetzliche in einem solchen Fall?

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 58

Bei einem Unfall fragt deine Krankenkasse routinemäßig nach, wie es zu dem Unfall gekommen ist. Sie ist dazu verpflichtet, evtl. Regressansprüche auch geltend zu machen.

Folglich bist du zu der Abgabe der (wahrheitsgemäßen) Unfallanzeige auch verpflichtet.

Kommentar von Lulutzw ,

aber sie zahlt die OP?

Kommentar von DerHans ,

Ja natürlich.

Lass dich bloß nicht auf Falschaussagen ein.

Antwort
von Buerger41, 61

War es innerhalb der EU, als der Unfall geschah?

Kommentar von DerHans ,

Da die Behandlung ausschließlich in Deutschland erfolgt ist, ist das egal

Kommentar von Buerger41 ,

Nein. Das ist es nicht.

Aber was mich hier am meisten verwundert, dass ca.8€ für eine Auslandsreisekrankenversicherung  gesprart wird.

Kommentar von DerHans ,

Im Ausland war der Gesundheitszustand ja noch OK

Kommentar von Buerger41 ,

Das hier hat der Fragesteller geschrieben:
Hallo
Ich habe mich im Ausland verletzt. Bin dann nach hause geflogen da es
nicht doll weh tat. In Deutschland wurde untersucht und dann operiert.

Ihre Interpretation ist falsch.

Antwort
von Stadtreinigung, 64

Ja,denn das kommt so oder so raus,spätestens wenn einer aus der Branche das hier liest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community