Im Ausland ist der Gesprächspartner, kann kein Englisch, man versteht seine Sprache nicht, wie kann man sich trotzdem Unterhalten?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Also ich würde da ganz oldschool zu Bildwörterbuch, Notizbuch und Schreibstift greifen. Hat den Vorteil, daß es genausolang hält wie dein persönlicher Akku, muß nicht aufgeladen werden, Ersatz ist - bis wahrscheinlich auf´s Wörterbuch - per Universalgeste relativ leicht zu beschaffen.

Wenn, dann würde ich mir was mit Offline- Navi-Funktion mitnehmen, damit ich nicht ganz in die Wüste geschickt werde, was ja durchaus passieren kann, wenn man mehrere Leute nach dem Weg fragt.

Kommt auch ein bißchen auf das Reiseziel an - wenn die dort auch eine andere Schrift haben, wird das das nächste Level. Entweder du schreibst die wichtigsten Landmarks ab, oder was etwas heikler werden kann - fotografierst oder filmst deinen Weg. Bedenke aber, daß sie im Ausland an manchen Orten da keinen Spaß verstehen, wenn man die irgendwie aufzeichet.

Google Glass und Co sind für mich per se ein No-Go. Nicht jeder findet es toll, auf x-beliebigen Videos oder wenn auch nicht unbedingt in der Hauptrolle, im Internet aufzutauchen. Das kann auch handgreiflich enden und ich glaub nicht, daß sich dein Gegenüber dann noch Zeit nehmen wird, dir hinterer den Weg zur nächsten Ambulanz oder Arztpraxis zu erklären....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von XHeadshotX
08.02.2016, 22:00

Und was du auch bedenken solltest - Gelegenheit macht Diebe. Diese ganzen Technikspielereien nutzen dir nix, wenn sie weg sind...

Wenn du das Zeug tatsächlich alles mitnimmst, kannst du dir gleich einen Neonpfeil aufsetzen und ein Fadenkreuz auf den Rücken malen.

0

Was möchtest Du wissen?