Frage von Apfelbirnbaum, 4

Im Altenheim ist eine Dame, die angstvoll stundenlang "Ria" schreit. "Ria, oh Ria, wie schrecklich". Keiner weiß, wer Ria ist, auch nicht ihr Mann, was tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Teeliesel, 3

wahrscheinlich hat die alte Dame Erinnerungen an früher, ihre Jugend. Da gab es wohl eine Ria und die Erlebnisse kommen immer wieder in ihr Gedächtnis. Vielleicht gab es ähnliche Situationen, die sie an früher mit Ria erinnert. Ein Arzt sollte da zu Rate gezogen werden.

Kommentar von Apfelbirnbaum ,

So hatte ich es auch gedacht, doch man tut nix, die Frau schreit jeden Tag am Tisch stundenlang nach "Ria"

Kommentar von Teeliesel ,

lies dir meine Antwort zu der Antwort von Rendric mal durch. Bin immer noch der Meinung, das den vielen alten Leutchen in den Heimen viel zu viele Medikamente (Tabletten) verabreicht werden, nur damit sie Ruhe geben. Bei deiner alten Dame muss Ria eine Rolle in ihrem Leben gespielt haben oder eine Situation, die sie an Ria erinnert.

Kommentar von Rendric ,

Manche "Rufer" kannst du aber auch nicht "ruhigstellen". Es lohnt auch nicht immer, etwas zu machen. Kommt drauf an, welches Gefühl dahinter steht. Was die Frau eigentlich ausdrücken möchte. Schreit sie auch, wenn man bei ihr ist, wenn sie Aufmerksamkeit bekommt, Berührt wird?

Viele Menschen merken nicht einmal, dass sie schreien. Es ist ein Automatismus.

Antwort
von anniegirl80, 1

Vielleicht ihr sagen dass Ria bald wieder auf Besuch kommt? Sowas kann beruhigend wirken, auch wenn "Ria" nicht kommen wird. Und habt ihr sie denn schon gefragt wer Ria ist, also ganz normal mit ihr geredet?

Antwort
von Rendric,

Einen Neurologen hinzuziehen und Psychopharmaka verabreichen.

Da sie euch scheinbar nicht mehr erzählen kann, wer Ria ist, nützt auch eine psychologische Therapie nichts, da sie nicht mehr aufarbeiten kann.

Eure Aufgabe ist es nun, sie zu beruhigen und dafür zu sorgen, dass sie wenigstens ohne Angst und Sorgen weiterleben kann. Das werdet ihr vermutlich nur mit Psychopharmaka hinbekommen.

Denn auch basale Stimulation wirkt nur sehr bedingt und kurzfristig.

Kommentar von Teeliesel ,

mit Tabletten die Dame ruhig zu stellen, ist vollkommen falsch! Habe es vor Jahren bei meiner Schwie-Mutter erlebt, durch die vielen Tabletten, die sie nehmen musste, haben sich einige Sorten nicht vertragen und sie hat Dinge erzählt, die in der Jugend passiert sind oder von denen wir (Familie) keine Ahnung hatten. Haben sie durch den Hausarzt in ein Krankenhaus gegeben, die Tabletten wurden alle abgesetzt. Sie bekam nur noch die wirklich notwenigen Medikamente und siehe da, ihr Gedächtnis wurde wieder normal, sie konnte wieder am alltäglichen Leben teilnehmen. In meinen Augen hatte sie damals eine Tablettenvergiftung. Das ist jetzt fast 12 Jahre her und sie lebt immer noch in ihrem Haus mit ihrem 83 Jahren.

Kommentar von Rendric ,

Wir reden nicht von ruhig stellen. Außerdem erwarte ich von einem Neurologen schon, dass er weiß, welche Dosierung angebracht ist und welche Medikamente sich vertragen.

Was ist denn deine Lösung, diese Frau zu beruhigen und ihr ihre Ängste und schrecklichen Erinnerungen, in die sie gefangen ist zu nehmen?

Kommentar von Teeliesel ,

leider wissen die Ärzte nicht immer, ob die Medikamente wirklich zusammenpassen, die sie den Leutchen verabreichen. Sie müssten sich mit jedem Präparat genau beschäftigen über die Inhaltsstoffe. In dem Fall meiner Schwie-Mu hatte der langjährige Arzt auch nicht über die Inhaltsstoffe Bescheid gewusst.

Kommentar von Rendric ,

Das ist wirklich traurig. Eigentlich sind auch die Pflegekräfte in der Pflicht, die Wirkung zu beobachten. Ihnen fällt auf, wenn etwas nicht stimmt.

Schade, dass es bei dir so schief gelaufen ist. Ich versichere dir, das ist nicht unbedingt die Norm.

Aber ich gebe dir recht, meistens erhalten alte Menschen viel zu viel Medikamente und viele sind wirklich sehr unwichtig.

Meistens ist das Psychopharmaka aber nicht umsonst und das, was am wenigsten Schwierigkeiten macht. Mehr als ein Präparat sollte aber auch nicht genommen werden, oder 2 die in Kombi gut wirken.

Antwort
von anti45,

Das ist nicht deine Baustelle, dafür gibt es Personal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten