Frage von Kookie29, 94

Illustrationen bzw. Bilder mit Photoshop/Illustrator nachzeichnen illegal?

Hallo zusammen, ich habe einige Vektoren im Internet gefunden, die ich haben wollte und man kann das kaufen (Fotolia). Habe ich aber nicht, ich habe eine Vorschau runtergelassen die auch legal ist nur mit einer schlechten Auflösung, und habe das im Adobe Illustrator CC 2015 mit dem Zeichenstiftwerkzeug nachgefahren. So entstand ein neues Vektor was allerdings mit Absicht nicht genau so aussieht wie das Originale. Aber schon ähnlich (siehe Bild). Darf ich das ? Ich bin Grafikdesigner und stelle Visitenkarten her. Dieses Vektor habe ich nun in einer Visitenkarte verwendet. Womit ich auch Geld verdiene. Ich habe mein Vektor nur mit meinen Werkzeug nachgefahren und keine anderen Hilfsmittel benutzt. Nun zu meiner Frage: Darf ich das ? Mache ich mich Strafbar ? Ist das nun mein Werk ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RalphPBerger, 37

Hallo,

ein sehr heikles Thema.
Ich würde mir hier den Rat von Fachleuten holen, sprich von einem Rechtsbeistand. Eine gute Anlaufstelle für Rechtsbelange von Medienberufen ist auch die Allianz deutscher Designer (AGD) (www.agd.de). Außerdem wäre es sinnvoll sich mal die AGB von Fotolia genau durchzulesen; i.d.R. findet man dort zumindest die Position des Anbieters.

Die Meinung, dass es nicht allzu folgenreich sein kann, weil es sich ja ‹nur› um eine Visitenkarte handelt kann ich nicht teilen. Es handelt sich um ein Logo, und einmal angenommen der Kunde verwendet das Logo auch für einen Webshop, der weltweit anbietet reden wir ganz schnell von ganz anderen Beträgen. Da bei Urheberrechtsstreitfällen immer von den entgangenen Vergütungen ausgegangen wird, kann das – wird es erst im Nachhinein festgestellt – richtig teuer werden. Einige Bildagenturen greifen da richtig hin und das geht dann für ein kleines Webbild gerne auch mal in richtung fünfstellig.

B.t.w.: Wenn Du, wie Du sagst, Grafik-Design studiert hast, müsstet Ihr das im Studium behandelt haben. 🤔

Antwort
von MetalMaik, 49

Du hast Dich sogar schon strafbar gemacht, indem Du es hier (ohne es zu kaufen) ins Netz gestellt hast. Auch Deine Version darfst Du nicht verwenden, ist ja eindeutig zu erkennen, woher es stammt.

Also viel Spaß, wenn der Urheber es rausfindet.

Und ganz ehrlich, ich gönne es Dir erwischt zu werden. Ich finds erbärmlich, wenn man anderen Leuten, die da vielleicht viel Zeit und Mühe reingesteckt haben, ihre Werke stiehlt. Viele Leute, die Bilder auf Fotolia hochladen, haben selbst nicht viel Geld, stecken aber viel Zeit und Mühe hinein, weil es ihr Hobby ist. Die Bilder bei Fotolia sind nun wirklich nicht so teuer, wenn man da mal eins gut findet und es gerne verwenden möchte, sollte einem der Fotograf / Künstler / Urheber, der es gemacht hat auch soviel Anerkennung Wert sein, dass man den Preis dafür bezahlt.

Kommentar von Saragoza ,

das stimmt so schon mal  gar nicht  wer zum privaten Zweck  Dinge nacharbeitet kann das auch machen, wenn er sie nicht  verkauft, (mit Namensnennung der Urheber so wie so, denn dann ist das Werbung  für die auch) 
ausserdem  finde ich es erbärmlicher, das Leute wie du den Industrie und  Besitzer Interessen nachäffen, denen nachlaufen, die  welche fakltisch Künstler und andere ausbeuten und so tust, als hätten nur die Mächtigen Recht, das ist wie ein schnöder Bayern Fan der immer nur den "Gewinnern"  hinterherläuft und auch  noch stumpf deren Meinung  und Interessen vertritt, ein Ja sager also, 

Kommentar von MetalMaik ,

Was Du hier schreibst ist Blödsinn, ich habe auch nirgends geschrieben, das man das nicht für private Zwecke machen darf, aber sobald man solche Bilder, an denen man nicht das Urheberrecht hat, ins Netz stellt, macht man sich nunmal strafbar. Namensnennung des Urhebers macht da keinen Unterschied. Er braucht die Erlaubnis des Urhebers, sonst darf er solche Sachen nicht ins Netz stellen (oder kommerziell nutzen, was er ja vorhat).

Deine Unterstellung, dass ich der Industrie und irgendwellchen "Mächtigen" nachlaufe ist auch absoluter Schwachsinn. Die Leute, die ihre Bilder auf Fotolia hochladen sind, in der Regel, keine Reichen und Mächtigen. Es geht hier nicht um irgendeine Industrie, sondern um die Künstler oder Fotografen, die hier um den Lohn ihrer Arbeit gebracht werden. Ich fotografiere selbst und weiß wieviel Arbeit, Zeit und finanziellen Aufwand manche Künstler und Fotografen in Ihre Werke stecken. Wenn dann irgendso ein Depp daherkommt, sich die Bilder aus dem Netz kopiert und auch noch kommerziell nutzt, ist das einfach nurt dreist und rücksichtslos.

Er schreibt ja selbst, dass er damit Visitenkarten bedruckt, die er verkauft (behauptet sogar, er wäre Grafikdesigner XD ). Aber die 2,- - 3,- Euro sich das Motiv bei Fotolia zu kaufen hat er nicht übrig ? Das ist in meinen Augen nunmal dumm und erbärmlich.

Würde er das Motiv nur privat verwenden, nicht ins Netz stellen und auch nicht kommerziell nutzen, hätte ich nichts dagegen einzuwenden. Aber, wie er selbst schreibt, will er Visitenkarten damit bedrucken, die er verkaufen will und das ist nunmal kommerzielle Nutzung. Der Urheber schaut dabei in die Röhre.

Und dass ich auf sowas nicht gut zu sprechen bin, hat auch seinen Grund. Mir ist das nämlich auch schon öfters passiert, das Leute meine Bilder (natürlich ohne Erlaubnis) kopiert haben und als ihre eigenen ausgegeben haben, um sich damit z.B. tolle Instagram Profile zu erstellen. Hab sogar schon Seiten gefunden, wo meine Bilder zum Kauf angeboten wurden (in schlechter Qualität und niedriger Auflösung XD).

Antwort
von Saragoza, 37

Naja  nachahmen darfst du schon aber  du darfst mit  Dingen aus dem Netz  nicht ungefragt Geschäfte machen, wenn das zu ähnlich ist, dazu musst du den Urheber befragen, privat darfst du das aber nützen, aber wenn du Geschäftsinteressen dahinter hast  wird das schwierig (wenn man dich erwischt) immerhin  gibt es Urheberechte, die  abgemahnt werden könnten, ..
wenn das Motiv nicht zur freien  Verfügbarkeit "freigestellt" wurde, was etwa bei den Figuren von Keith Hearing so ist,

Antwort
von kleinschwendi, 32

ach bullshit. nur wenn man ein Bild nachzeichnet und ins netz stellt macht man sich nicht gleich strafbar. ich kenne mich gut aus mit dem Urheberrecht.
solange damit kein Profit erzielt wird, muss man keine angst haben. also ganz mit ddr ruhe.
das mit der Visitenkarte ist eher grenzwertig.
in den knast oder gleich hohe bussen wirst du für das nicht kriegen.

Kommentar von Falkenpost ,

A ha. Interessant! Wo steht denn im Gesetz, dass eine Urheberrechtsverletzung erlaubt ist, solange man kein Geld verdient? Und wie hoch ist die Verdienstgrenze? 1 Cent? 1 Euro?

Kommentar von FinnG ,

Urheberrechtsmißbrauch ist immer strafbar...

Antwort
von Falkenpost, 52

So entstand ein neues Vektor was allerdings mit Absicht nicht genau so aussieht wie das Originale.

Wo ist da ein Unterschied zwischen den beiden? Ich würde sage, der Ärger klopft schon an deine Tür!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community