Frage von kewes, 86

illegales messer wurde entwendet, kann ich bestraft werden?

Hallo Leute habe ein ernstes Problem, Ich habe vor 3 Jahren im Wald ein Messer gefunden welches in DE verboten ist. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich das noch nicht. Als ich es herausgefunden habe bin ich losgegangen um es zu entsorgen. Eine Person aht gewusst das ich dieses MEsser dabei habe und hat es mir aus dem Rucksack geklaut als ich ihn alleine liegen lassen hab. Diese Person hat das Messer angeblich nichtmehr da es ihr auch geklaut wurde.

Jetzt meine eigentliche Frage:

Wenn diese Person erwischt wird und rauskommt das ich der Besitzer war was kommt auf mich zu? Bin 17 Jahre alt

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von VortexDani, 27

Nun, wenn dir was vorgeworfen werden sollte, dann Fahrlässigkeit, da eine Person davon erfahren hat (durch Erzählen oder durch unvorsichtiges Öffnen des Rucksackes etc.) und der Rucksack in DE kein sicheres abgeschlossenes Behältnis mehr darstellt... Aber es ist schon sehr unwahrscheinlich, dass jemand davon erzählen sollte, denn es wurde dann ja 2 mal geklaut, sprich andere machen sich strafbar, und zweitens wieso machst du dir sorgen, wenn du es ja zur Entsorgung bringen wolltest?

Was für eine Bauart war es denn? War es ein Führ- oder Trageverbot oder ein tatsächliches Verbot des Besitzes? (bei Ersterem brauchst du dir nicht wirklich Sorgen machen)

Welche Messer sind laut deutschem Waffenrecht verboten?

Vollständig verboten sind:

* Fallmesser

* Faustmesser (Ausnahme: Inhaber einer jagdrechtlichen Erlaubnis)

* Butterflymesser

* Springmesser (Automatik-Messer)  deren Klinge nach vorne herausschnellt, oder deren Klinge über 8,5 cm lang ist, oder deren Klinge zweischneidig geschliffen ist oder deren Klinge eine Rückenschneide besitzt.

Alle anderen Springmesser bleiben erlaubt (Taschenmesserprivileg)!                                                                            

        Weiter sind verboten: 

Hieb- und Stoßwaffen, die ihrer Form nach geeignet sind, einen anderen Gegenstand vorzutäuschen oder die mit Gegenständen des täglichen Gebrauchs verkleidet sind (z.B. Gürtelmesser, Füllfederhalter oder Spazierstöcke, die innen eine Klinge in sich bergen).

        Hieb- und Stoßwaffen unterliegen einer Sonderregelung: 

Sie sind definiert als Gegenstände, die ihrem Wesen nach dazu bestimmt sind, unter unmittelbarer Ausnutzung der Muskelkraft durch Hieb, Stoß, Stich, Schlag oder Wurf Verletzungen beizubringen. Also meint man damit z.B. Dolche, Schwerter, Wurfmesser und Säbel.                                                         Der Umgang mit Ihnen ist nur Personen gestattet, die das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Weiterhin ist der Vertrieb und das Überlassen von Hieb- und Stoßwaffen im Reisegewerbe, auf Messen, Märkten, Volksfesten und Sammlertreffen verboten. Ausnahmegenehmigungen kann die zuständige Behörde, d.h. die lokale Polizei erlassen, wenn öffentliche Interessen nicht entgegen stehen. Auch dürfen Hieb- und Stoßwaffen nicht auf öffentlichen Vergnügungen, Volksfesten, Sportveranstaltungen, Messen, Märkten geführt werden.

Kommentar von VortexDani ,

vielen Dank für die Auszeichnung, aber es gäbe sicher viele Nutzer, die bessere Antworten gebracht hätten, falls die Frage mehr Aufmerksamkeit bekommen hätte :)

Antwort
von eTtnecniV, 41

Nein weil ich kaum denke das derjenige der gerade das messer hat und erwischt wird der polizei sagt das er es von dir geklaut hat
Das ist wie wenn mn bei drogen kaufen abgezogen wird da geht auch keiner zu polizei und beachwert sich

Kommentar von kewes ,

Ich hoffe es :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten