Frage von calimerotito, 77

Illegale Preisabsprache bei Hausbau durch Architekt?

Hallo Zusammen, ein Freund hat für seinen Hausbau einen Architekten mit der Bauabwickling beauftragt, bei dem sich nun herausgestellt hat, dass er mindestens eine belegbare Illegale Preisabsprachen mit einer am Bau beteiligten Firma getroffen hat. Mein Freund interessiert nun, wie er am besten gegen den Architekten vorgehen kann? Ist beispielsweise die Architektenkammer eine Interessenvertretung der Architekten oder sorgen diese auch für Ordnung um derart schwarze Schaafe zu isolieren. Bitte um euren Rat!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Bitterkraut, 77

Illegale Preisabsprachen treffen normalerweise konkurrierende Unternehmen. Wie ein Architekt mit einem Handwerksunternehmen illegal einen Preis absprechen könnte, ist mir grad nicht klar. Zuständig ist die Staatsanwaltschaft und das Bundeskartellamt. Es handelt sich ja um eine Straftat. http://dejure.org/gesetze/StGB/298.html

Antwort
von RobTop96, 61

Was ist denn da genau passiert? Eine illegale Preisabsprache im eigentlichen Sinn kann das nicht sein 

Kommentar von calimerotito ,

Der Architekt hat mit den Firmen Preise abgesprochen, darunter u. a. das Unternehmen seines Sohnes und hat die Aufträge selbständig vergeben, ohne mit dem Bauherr zu reden!

Kommentar von Bitterkraut ,

Entweder hat er dazu die Vollmacht, oder die Aufträge/Verträge sind nichtig. Mit illegaler Preisabsprache hat das nichts zu tun. Dann muß eben der Bauherr die Aufträge vergeben.

Du solltest mal deine Verträge (mit dem Archtiekten) von einem Fachmann angucken lassen.

Kommentar von RobTop96 ,

Grundsätzlich kann der Bauherr vorgeben, welche Unternehmen genommen werden oder wie die Auswahl der Unternehmen erfolgt. Hat es eine solche Vereinbarung nicht gegeben und wurde dem Architekten freie Hand gewährt, kann er das so machen, wie beschrieben. Es gibt ja wohl einen Architektenvertrag, in dem das alles geregelt sein müsste. Vielleicht solltet ihr den erstmal genau lesen.

Ansonsten ist es natürlich Aufgabe des Architekten, mit den Baufirmen auch über das liebe Geld zu sprechen.

Dass der Architekt die Firma des Sohnes genommen hat, ist nicht unbedingt verwerflich. Architekten wählen i.d.R. Firmen aus, mit denen sie in der Vergangenheit gut zusammengearbeitet haben und die einen guten Job machen. Daher werden bestimmte Firmen häufiger angefragt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community