Frage von hdahdhahd, 254

Illegal wenn ich zu einem bezahlten Date nicht erscheine?

Jemand hat mir ....€ überwiesen damit ich irgendwohin komme, wenn ich nicht erscheine, was kann er dann rechtlich gegen mich machen?

Antwort
von SchakKlusoh, 92

Natürlich kann er Dich verklagen bei Nichterfüllung eines Vertrages. Wenn er irgendwie nachweisen (EMail, SMS, Zeugen, usw.) kann, daß Du Dich verpflichtet hast, zu erscheinen, bist Du auch verpflichtet.

Es ist egal, ob Du es Date, Anwesenheit oder sonst etwas nennst.

Es gibt allerdings auch "sittenwidrige" und "nicht erfüllbare" Verträge. Diese brauchen nicht erfüllt werden, allerdings darfst Du dann erst recht nicht das Geld behalten.

Daß das Geld als Geschenk gilt, ist ebenfalls ein Beweis notwendig.


Antwort
von LordPhantom, 88

Hast du dem zugestimmt? Oder hat er einfach gesagt, dass du kommen sollst? Im zweiten Fall hat er Pech gehabt

Antwort
von HalloRossi, 21

Das Geld zurück verlangen

Antwort
von Schlamassel, 159

Falls ihr keinen Vertrag habt kann derjenige dir gar nichts. Ist natürlich fies wenn du ihn versetzt.

LG Schlamassel

Kommentar von Messkreisfehler ,

Wenn er sie bezahlt hat existiert ein Vertrag. Ein Vertrag muss nicht schriftlich vorliegen. Wenn Du in ein Lebensmittelgeschäft gehst schliesst Du auch einen Kaufvertrag ab...

Kommentar von LokiRockOfAges ,

Das ist falsch. Wenn er sie bezahlt, dann ist das noch lange kein Vertrag. Und mündliche Verträge müssen zu ihrer Gültigkeit erstmal nachgewiesen werden und wenn man nichts schriftlich hat, dann kann man auch nicht beweisen, dass so ein Vertrag überhaupt abgeschlossen wurde. Ergo sind mündliche Verträge zwar rechtens, jedoch in der Regel wirkungslos, da selten nachweisbar.

Kommentar von surfenohneende ,

Das ist falsch. Wenn er sie bezahlt, dann ist das noch lange kein
Vertrag. Und mündliche Verträge müssen zu ihrer Gültigkeit erstmal nachgewiesen werden 

Es ist bereits ein Vertrag !

aber Das Nachweisen ist schwer

Kommentar von SchakKlusoh ,

Ein Richter wird nach dem Anschein unterteilen. Wenn man in die Bäckerei geht, auf ein Brot deutet, die Verkäuferin den Preis nennt (Angebot) und man das Geld auf den Tisch legt (Annahme des Angebotes) hat man einen Vertrag abgeschlossen.

Wenn auf dem Überweisungsbeleg steht "Treffen [Datum Uhrzeit Ort]", wenn es eine Mail, eine SMS, wenn es einen Zeugen gibt etc. ,  gibt es einen Vertrag.

Kommentar von SchakKlusoh ,

Wie willst Du erklären, warum er das Geld ÜBERWIESEN hat? Selbst ein Geschenk muß irgendeinen Anlaß haben.

Heiratsschwindler kommen auch in den Knast, obwohl ihnen die Frauen das Geld "geschenkt" haben.

Kommentar von dasandereich007 ,

Mündlicher vertrag zählt auch LG

Kommentar von Benadino ,

seit ihr dumm? auch für Prostitutierte gibts keine "Schwarzarbeit "

Kommentar von SchakKlusoh ,

Wer spricht hier von  Schwarzarbeit?

Kommentar von Schlamassel ,

Wenn dir jemand Geld schenkt und es später zurück haben will und keine Quittung besitzt, kann er gar nichts machen.

Kommentar von hdahdhahd ,

Was denn nun? :D

Kommentar von SchakKlusoh ,

Wenn er es überwiesen hat, hat er einen Beleg.

Antwort
von Saralovesfylou, 63

Okey... Das ist etwas seltsam. Aber wenn du nix unterschrieben hast ist das sein Risiko. Also er kann (rechtlich) gar nix machen.

Kommentar von SchakKlusoh ,

Du unterschreibst beim Bäcker jedes Mal einen Kaufvertrag, oder?

Kommentar von LordPhantom ,

Ja

Kommentar von SchakKlusoh ,

Beweis es!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten