Frage von Julian098, 120

Ihre Eltern haben plötzlich Probleme mit mir -> Was tun?

Ich bin seit etwas über einem Jahr mit meiner Freundin zusammen und ich habe mich mit ihren Eltern von Anfang an gut verstanden. Nun musste ich gestern erfahren, dass dies nun wohl nicht mehr so ist und das sie meinen sie werden nicht mit mir warm. das kann sein, sowas braucht teilweise Zeit, da hab ich kein Problem mit.

Jetzt der wirkliche Knackpunkt:

Am Anfang der Beziehung war ich der hilfsbereite Junge, der immer mit angepackt hat und ich wurde mehr als gelobt und bei Leuten die mich noch nicht kannten angepriesen. Seit einiger Zeit ist das schon nicht mehr so, weil mich mittlerweile alle kennen. Es ist jetzt viel mehr so, dass alles was ich bei ihnen im Haushalt mache gar nicht gewürdigt wird. Zudem heißt es, ich würde meine Freundin in ihrem Leben eingrenzen, das heißt sie dürfe nicht an bspweise Schüleraustauschen teilnehmen. Das Ding ist nur, dass ich und meine Freundin schon darüber gesprochen haben und es ist ja schließlich auch unsere Beziehung. ich sage ihnen ja auch nicht, wie sie ihre Ehe zu führen haben. Unser generelles Konzept ist es, dem anderen nichts zu verbieten, ihm zwar die iegene Meinung zu sagen und die Konsequenzen die aus der Handlung vllt entstehen, aber wenn der Partner meint so handeln zu müssen, dann darf er das auch. Ehrlichkeit ist bei uns in der Beziehung auch total wichtig. Eine weitere Sache wäre noch, dass ich so abhängig von meiner Familie sei, was auch stimmt, schließlich lebe ich da, esse da und bekomme dort mein Geld her. Ich bin 18 Jahre, habe soeben mein Abitur bestanden und habe auch schon eine Ausbildungstelle. Also wird das mit der Abhängigkeit auch nicht mehr allzu lange der Fall sein. Meine Freundin wird noch dieses Jahr 17.

Sie befindet sich momentan auf Klassenfahrt und wir können jetzt nicht mit ihren Eltern reden, bzw sie nicht. Ich weis auch nicht, ob das so richtig ist, ob wir nur vllt erstmal langsam machen sollten und uns dann eher bei mir treffen sollten.

Verletzt hat sie, dass ihre Schwester ihr sagte, sie würde sich etwas von ihr distanzieren müssen, wenn sie mit einem wie mir zusammen sei.

Um Vorurteilen gleich einzuräumen, ich bin Deutsch, sehe aus wie einer, bin gut erzogen und nehme keine Drogen, rauche nicht und trinken tue ich in Maßen nur auf Feiern.

Ich kann einfach keinen Klaren Gedanken mehr fassen und weiß nicht wie ich mich verhalten soll.

Hilfe wäre wirklich sehr schön, selbst wenn es nur beruhigende Worte sind.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gabritta, 25

ich hab versucht mir ein Bild zu machen weiß aber nicht, ob es mir gelungen ist.

Du bist mit deiner fast 17 jährigen Freundin seit 1 Jahr zusammen. Bisher war die Beziehungn zu  deren Eltern gut - du hast dich mit viel Hilfsbereitschaft und Entgegenkommen in die Familie eingeführt - Ich vermute, dass auch die Beziehung zu der verheirateten Schwester ganz gut war, wenngleich du mir dieser scheinbar nicht so viel zu tun hattest.

Die Beziehung zu deiner Freundin beschreibst du als Ehrlichund offen aber auch als weitestgehend unabhängig (meine ohne Verbote, kleinen Erperssungen usw., sondern mit offener Aus- und Ansprache).

so zunächst hört sich das alles positiv an.

Schauen wir mal auf die andere Seite.

Frage: hast du dein Verhalten bei den Eltern deiner Freundin eventuell veändert? Bist du nicht mehr ganz so hilfsbereit und sagts auch schon mal "nein"? Welche Berufsausbildung möchtest du machen? Hat sich da was veränderrt? (meine damit, haben die Eltern was "Besseres " erwartet).

Wie sieht es bei deiner Freundin aus? Wie hat sie sich entwickelt seitdem ihr zusammen seid? Hat sie jetzt andere Pläne (Auslandsjahr ...) als vorher (gerade in der Zeitspanne zwischen 14 und 18 Jahren machen Jugendliche große Entwicklungsprünge, wie du sicher von dir selber weißt und verändern sich  und ihre Zukunfstplanung manches Mal enorm).

Warum willst du eigentlich mit deiner Freundin gemeinsam das Auslandsjahr machen? (...warte, ich geh dann mit...)  Warum geht ihr nicht getrennt? Oder willst du das nur, weil sie geht und du Angst hast sie zu verlieren? Das wäree nicht gut!

Ihr nehmt euch die Möglichkeit unabhängig voneinander Erfahrungen zu machen, die ihr mit Sicherheit nur einmal im Leben machen könnt. Und, gaz ehrlich, wenn ihr euch wirklich liebt, dann wir die Beziehung sowas aushalten. (wenn ihr in das selbe Land aber in eine andere Stadt geht, dann könntet ihr euch ja hin und wieder auch dort sehen, außerdem gibt es Skype und so was, ist doch heute alles kein Problem mehr)

Vielleicht bist du aber auch von dem Verhalten der ELtern, die dich anfangs "über den grünen Klee" lobten und nun alles "einfach als selbstverständlich" und nicht mehr erähnenswert ansehen, enttäuscht oderr verärgert und regagierst übersensibel. Du meinst vielleicht nur, dass sie dich  nicht mehr so gut leiden mögen??? Schau , ob es der Realität entspricht oder ob es nur DEIN Gefühl ist!

Vielleicht ist es aber auch so, wie ein anderer Antworter dir schreibt, dass die Eltern ein bißchen Panik kriegen, wie nah ihr euch schon seid und das sooo früh (was verdirbt sich unsere Tochter mit einer so frühen festen Partnerschaft,....) Vielleicht ist das auch bei der Schwester so? Wie alt war sie als sie heiratete? Tut ihr das eventuell leid und bereut sie diese Entscheidung, weil sie glaubt viel verpasst zu haben? Auch das kann ein Umdenken der Eltern deiner Freundin bewirkt haben.

Du müsstest diese Fragen für dich und gemeinsam mit deiner Freundin klären und danach solltet ihr mit ihren Eltern und der Schwester sprechen, was das soll.

Ich wünsche euch allen, deiner Freundin, ihrer Schwester, den Eltern und besonders dir viel Übersicht und viel Verständnis für die Gedanken und Gefühle aller Beteiligten in dieser Angelegenheit.

Alles Gute!

gabritta

Kommentar von Julian098 ,

Zu dem Teil, ob es nur meine Gefühle sind: 

Nein. Meine Freundin hat mir das alles erzählt, nachdem sie das Gespräch ihrer Eltern über mich ertragen hat. 

Zu dem teil ob ich mich geändert habe: 

Ich habe mich sicherlich nicht negativ verändert. Man wächst schließlich mit seinen aufgaben. Und ich bin nach wie vor hilfsbereit und zuvorkommend. Gewürdigt wird das allerdings nicht mehr. Muss es auch nicht. Aber ignoriert zu werden oder für dumm verkauft zu werden habe ich trotzdem nicht verdient. 

Auslandsjahr:

Da standen wir beide noch am Anfang der Beziehung, und wie gesagt, nach nur 5 Monaten für ein Jahr weggehen. Welche Beziehung in so einem frühen Stadium hält das aus? Mein Angebot war also mit ihr zu reisen und Erfahrungen zusammen zu machen. Zudem wollte sie eh in ein anderes Land, als das, was angeboten war. 

Zukunftspläne: 

Auch ich habe mich geändert. Ich wollte eigentlich nicht weit weg wegen ihr, gehe jetzt aber auf eine Berufsschule die 250 km von ihr entfernt ist, für einige Wochen im Jahr. 

Sie macht erstmal noch 3 Jahre Schule, also auch Abitur. Das heißt wenn sie fertig mit Abitur ist, habe ich eine abgeschlossene Berufsausbildung. Soweit erstmal der Plan. Das Auslandsjahr kann man immer noch machen. Stichwort: Work'n'Travel

Ich danke trotzdem, auch wenn ich etwas kontra geben musste. :)

Kommentar von gabritta ,

ich finde nicht, das es "kontra" war. Du hast einfach meine Fragen beantwortet bzw. richtig gestellt, was ich nicht vestanden hatte.

Alles gut.

Kommentar von minticious ,

Hä wo steht denn bitte, dass die Schwester verheiratet ist???

Kommentar von gabritta ,

Sorry, da hab ich wohl was durchenander gebracht. Es steht nirgndwo. Wäre aber ne schöne Erklärung gewesen, oder ? :-))

Kommentar von Julian098 ,

Wofür wäre das eine Erklärung? (Also das sie verheiratet ist. Vllt hast du das auch aus einem anderen Kommentar von mir, denn das habe ich glaube ich schon mal geschrieben bei jemandem. Es stimmt zumindest. )

Oder ich hab was überlesen ^^

Kommentar von gabritta ,

Ich würde versuchen, mal in die Beziehung derr Schwestger zu schauen. Ist die gut oder nicht. Meint sie, sie habe durch eine frühe Bindung vielleicht was verpasst - oder meinen das die Eltern usw.

Die Erlebnisse und Gefühle der Schwester könnten die Eltern eventuell beeinflussen und Gedanken wie "Ja, bei xy war´s ja auch so und nun ist sie nicht mehr glücklich" oder wie auch immer.

Auf jeden Fall wäre es vielleicht sinnvoll da mal genauerr zu schauen, wenn dir und euch sonst nichts einfällt, was gewesen seien könnte, um die Eltern  und die Schwester so negativ zu stimmen, sie es zu sein scheint.

Antwort
von beangato, 46

Das

uns dann eher bei mir treffen sollten

finde ich eine gute Idee.

Sollten es ihre Eltern nicht zulassen (was man nie wissen kann), könnt Ihr BEIDE immer noch mit ihnen reden.

Das

sie würde sich etwas von ihr distanzieren müssen, wenn sie mit einem wie mir zusammen sei.

kann auch nur auf Eifersucht zurückzuführen sein. ICH würde das bei Gelegenheit auch mal ansprechen.

Kommentar von Julian098 ,

Ihre Schwester ist bereits verheiratet .. :D

Und ihre Eltern haben ihr versichert, sie werden nicht verbieten, dass wir uns treffen.Ich will nur nicht die nächsten, sagen wir 40 Jahre mit so Schwiegereltern verbringen müssen..

Danke Trotzdem :))

Kommentar von beangato ,

mit so Schwiegereltern verbringen müssen..

Musst Du ja nicht. Geht halt auf Distanz. Man kann auch gute Miene zum bösen Spiel machen.

Ihre Schwester ist bereits verheiratet .

Lasst Euch einfach nicht unterkriegen.

Antwort
von bahoma, 44

Denke doch mal um... wieso sagt die Schwester plötzlich:

Verletzt hat sie, dass ihre Schwester ihr sagte, sie würde sich etwas
von ihr distanzieren müssen, wenn sie mit einem wie mir zusammen sei.

Und wie kommen die Eltern darauf, plötzlich nicht mehr mit dir warmzuwerden...? Da ist doch irgendeine Entwicklung drin.

Du bist 18, hast Abi gemacht und sie ist 16. Wird 17. Aber das nur nebenher..

Vielleicht hast du Ziele, Pläne, strahlst Ansichten aus, die dein Umfeld halt kritisch sieht.

Denke um... wärst du Vater und deine Tochter würde dich nach Hause bringen - was wäre okay, was nicht. Was ist zu sehr "gegen den Strom"...?

Alles schwer zu beurteilen. Fakt ist, dass es da irgendwas gibt, was du nicht wahrnimmst. Vielleicht setzt du dich mit den Eltern mal an einen Tisch.Das dich diese Situaiton auch verunsichert. Du ihre Tochter liebst. Woran es liegt.

Kopf hoch, deine Freundin scheint dir ja noch beizustehen...

Antwort
von mirolPirol, 35

Hallo Julian, es wird etwas vorgefallen sein, von dem du nichts weißt oder das für dich keine Bedeutung hat - das ist meine Vermutung. Du solltest das unbedingt zunächst unter 4 Augen mit deiner Freundin klären und dich bis dahin aus dieser Familie etwas zurückziehen.

Wichtig ist einzig und allein, ob deine Freundin zu dir steht oder ob sie von ihrer Familie gegen dich beeinflusst wird - warum? 

Vielleicht ist ihr eure Beziehung auch bereits etwas zu nahe an einer Ehe? Vielleicht bekommt sie "kalte Füße"?

Das alles kannst du nur direkt mit ihr klären. Ich wünsche dir, dass das alles auf Missverständnissen beruht, die aus der Welt geschafft werden können. Viel Glück!

Antwort
von Schuhu, 24

Hab ichs überlesen oder hast du uns verschwiegen, wie alt deine Freundin ist? Ich glaube, dass die Eltern ein bisschen Angst um ihre wohl noch serh junge Tochter haben. Ihr seid jetzt lange zusammen, es wird also schon ernst.

Die Eltern haben sich sicher gewünscht, dass ihre Tochter die Welt erkundet und ihren Weg findet, ohne dass ein Quasi-Verlobter sie am Ort hält. Möglicherweise hat deine geringe Begeisterung für ihr Auslandsjahr die Eltern gegen dich eingenommen.

Auch deine Überheblichkeit, mit der du dir eine Stellungnahme der Eltern zu eurer Beziehung verbittest ("und es ist ja schließlich auch unsere Beziehung. ich sage ihnen ja auch nicht, wie sie ihre Ehe zu führen haben") könnte die Eltern geärgert haben.

Letzten Endes sind deine Freundin und du natürlich verantwortlich dafür, wie ihr eure Bezeihung führen wollt. Auch wenn die Eltern dich nicht mehr mit so offenen Armen empfangen, so können sie euch die Liebe nicht madig machen. Ihr seid ja gar nicht darauf angewiesen, dass alle hinter eurer Beziehung stehen (wär natürlich schöner...)

Kommentar von Julian098 ,

Ich schrieb sie sei bald 17,

Auslandsjahr war nicht angesprochen, sondern Schüleraustausch, den ich ihr übrigens nicht verboten habe.

Aber tatsächlich war ein Auslandsjahr im Gespräch. Bei dem Auslandsjahr habe ich gesagt, sie solle auf mich warten, wenn sie will, nicht unsere Beziehung aufs Spiel setzten und nach 5 Monaten für ein Jahr gehen. Ich wollte mit ihr gehen. Sie war einverstanden.

Ich denke eben, da es unsere Beziehung ist, sollten wir auch unsere Entscheidungen treffen. Kritik von außen ist immer schwierig, da niemand außer uns beiden weiß, wie es wirklich ist, zudem kann eben durch Kritik von Unwissenden solch ein Problem erst entstehen.

Das mit der Ehe war aber ein praktisches Beispiel, das einfach meinen Standpunkt erläutern sollte, aus einem anderen Blickwinkel.

Das hat nichts mit Überheblichkeit zutun, jedenfalls nicht nach meiner Definition.

Fast Verlobt sind wir noch lange nicht, ich denke da haben wir noch Zeit.

Trotzdem Danke :)

Antwort
von Kasumix, 24

Ganz ehrlich... Da muss deine Freundin ran und bei ihren Eltern einfach mal aufräumen...

Wenn sie mit ihnen alleine ist, sich bequatschen lässt und immer nur zustimmt... Nicht erzählt, was sie wirklich denkt....Und das es eben eure Sache ist... Kannst du da auch nicht viel machen.

Man muss die potentiellen Schwiegereltern nicht lieben und anders herum ebenso wenig... Aber man sollte sich schon Respekt entgegen bringen...

Antwort
von junior173, 38

Huhu,

woher diese Info? Von deiner Freundin? Hoffe ganz dringend, das sie das nicht nur als Grund vorschiebt, weil sie iwie nicht mehr will.

Sonst: Gespräch suchen. Klingst doch nach einem sehr vernünftigen (wobei jetzt Herkunft egal ist - eher wegen keine Drogen, nicht rauchen, Alkohol in Maßen. Abi geschafft, Ausbildungsstelle in der Tasche - ist doch toll!).

Frag deine Freundin mal, ob ihr euch mal alle zusammensetzen könnt.

Kommentar von Julian098 ,

Ja, sie hat es mir gestern Abend erzählt. Schlechtester Zeitpunkt - Klassenfahrt bis Freitag- aber wie gesagt, wir sind immer Ehrlich und es hat sie bedrückt.

Wir wollen ja mit ihren Eltern reden, wissen aber nicht wie, bzw ob sie nicht vllt erst mit ihnen sprechen sollte, damit ihnen klar wird, warum sie mich liebt.

Und ja, ich versichere dir, sie liebt mich und sie will.

Ich bin übrigens auch allein drauf gekommen, dass sie was gegen mich haben, wenn sich jemand hinter meinem Rücken gegen mich verschwört, dann merke ich das relativ schnell.. :D

Antwort
von nutzernaemchen, 33

Jaaa.. die Schwestersache...oft sind Schwestern neidisch oder eifersüchtig und wollen einfach nur Unfrieden stiften.

 Ein Rat von mir: vertrau deiner Freundin, genießt eure Liebe und legt nicht so viel Wert auf das, was ihre Familie sagt. Ihr seid fast erwachsen. Ob sie mit dir nicht warm werden, das ist ihr Problem und nicht deins.

Solange deine Freundin dich liebt, ist alles ok. Die Art wie du schreibst, und auch deine Auskünfte über deine Person, lassen auf einen intelligenten jungen Mann schließen. Alles wird/ist gut...

Kommentar von Anna1972 ,

isch schätze da muss was vorgefallen sein von den du nichts weisst, es kann auch sein das deine Freundin unabsichtlich oder auch absichtlich was erzählt hat wo die nicht so begeistert sind...

kläre zuerst mal mit deiner Freundin ab was es sein kann, danach mit Ihren Eltern reden

Alles Liebe

Anna

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community