Frage von inventy, 448

Ihre Begründung, warum die Gleichstellung mit einem schwerbehinderten Menschen erforderlich ist, bzw. wie sich die gesundheitlichen Einschränkungen ...?

Hallo Zusammen,

mein Schwager arbeitet in der Kernmacherei, wo hauptsächlich geschmolzen und schwer gearbeitet wird. Er hatte einige Arbeitsunfälle und hat nun einen gesundheitlichen Schaden davon getragen. Er hat nun einen Antrag auf Schwerbehinderung gestellt, weil er nicht mehr in der Lage ist, seine Arbeit in vollem Umfang zu leisten.

Er hat mich gebeten, ihm beim ausfüllen zu helfen.

Ich weiß allerdings nicht wei der erste Part zu bedeuten hat bzw. wie ich gut begründen soll. Ich möchte keine Fehler dabei machen:

Agentur für Arbeit

Ihre Begründung, warum die Gleichstellung mit einem schwerbehinderten Menschen erforderlich ist, bzw. wie sich die gesundheitlichen Einschränkungen auf die ausgeübte Tätigkeit auswirken.

Vielen Dank im Voraus.

Antwort
von dieter273, 349

Hallo,

du schreibst, dein Schwager hatte einige Arbeitsunfälle und gesundheitlichen Schaden erlitten. Somit ist das erstens eine Sache der Berufsgenossenschaft. Er solle ein Antrag auf Berufskrankheit, oder einen Antrag wegen den Arbeitsunfällen stellen.

Zu dem Antrag auf Gleichsellung, da soll eingetragen werden welche Einschränkungen die Behinderung am Arbeitsplatz mit sich bringt.

Alles Gute

Antwort
von dieter273, 338

Nachtrag:  Hat man ein GdB von 30 oder 40 kann man durch die Gleichstellung den Kündigungsschutz erhalten. Man kann dann nur noch mit der Zustimmung des Integrationsamtes gekündigt werden. Beispiel: Einem Chirugen versteift die OP Hand, dann kann er nicht mehr operieren aber er kann noch als Gutachter zB. tätig sein. Das heißt der Arbeitsgeber muß  im Betrieb einen Arbeitsplatz stellen, der mit der Behinderung noch noch ausführbar ist.

Alles Gute

Antwort
von webya, 302

Da müssen die Einschränkungen rein, die ein Nichtbehinderter ohne Probleme ausführen kann. Zu denen er aber nicht (oder nur eingeschränkt) in der Lage ist. Wofür ihm von Kollegen oder auch vorgesetzten vielleicht Vorhaltungen gemacht werden.

Antwort
von Hexe121967, 286

ich versteh jetzt dein problem nicht?!?!  da soll beschrieben werden welche gesundheitlichen beschwerden die berufliche tätigkeit deines schwagers einschränken.

Antwort
von Herb3472, 253

Vereinfacht ausgedrückt:

"Erklären Sie, welche gesundheitlichen Einschränkungen Sie haben, dass Sie Ihre Arbeit nicht mehr im vollen Umfang leisten können und Ihrer Ansicht nach schwerbehindert sind."


Antwort
von KillerFerkel, 245

Eigentlich will man nur wissen warum er diesen Antrag stellt, welche Einschränkungen er jetzt hat bei der Arbeit die er macht...

Antwort
von LonelyBrain, 243

Ich verstehe deine Frage nicht - steht doch alles ganzklar dort.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten