Frage von callmeNic, 126

Ihr seid meine letzte Hoffnung, wer hat eine Idee was es sei könnte?

Meine 15 jährige Tochter hat schon seid zwei Jahren immer mal wieder Magen-Darm Beschwerden. Seid dem letzten halben Jahr ist es aber so schlimm geworden das die täglich starke Krämpfe hat und schleimigen Durchfall mehrmals täglich. Sobald sie etwas isst kommt es Minuten später hinten wieder raus. Da sie in den letzten 5 Wochen 16 kg an Gewicht verloren hat, hat unser Arzt Sie zu einer Magen Darm Spiegelung geschickt. Heute haben wir erfahren das nichts auffälliges gefunden worden ist. Unser Arzt dachte das es vielleicht an der Schule liegt und stressbedingt ist, was ich aber beneinen muss weil sie in ihren Ferien und an Wochenenden die gleichen Probleme hat. Sie ist im Alltag stark beeinträchtigt wegen den ständigen Schmerzen und der Übelkeit (ohne erbrechen). Sie hat in diesem Halbjahr auch schon viele Unterrichtsstunden versäumt da sie oft nicht in die Schule gehen kann, oder ich sie von der Schule abholen muss. Unser Arzt hat ihr erst vomex und buscupan verschrieben, letztere haben gar nichts gebracht. Mittlerweile bekommt sie stärkere Schmerzmittel die sie bei Bedarf nehmen soll. Wir sind beide echt mit unseren Nerven am Ende. Meine Tochter wegen den Krämpfen usw, und ich weil ich nicht mehr weiss wie ich ihr noch helfen kann 😦. Nächste Woche haben wir nochmal ein Gespräch mit den Arzt der die Spiegelung gemacht hat, um der Sache vielleicht weiter auf den Grund zu gehn. Meine Frage an euch ist ob diese Symptome jemanden von euch bekannt vorkommen und und uns einen Tipp geben kann was es sein könnte und wie ich ihr helfen kann.

Ps: Morbus Crohm hat der Arzt schon ausgeschlossen.

Antwort
von BellaBoo, 19

SuperKuhnibert hat da schon einen wichtigen Rat gegeben, natürlich sollte man auch Allergietest nicht vergessen, da kann ich zustimmen.

Aber in Anbetracht des massiven Gewichtsverlusts würde ich euch raten eine Spezialklinik für Magen-Darm-Problematik aufzusuchen, normalerweise sollten die alle angeratenen Tests auch machen können, sind aber zusätzlich auf weitere Dinge spezialisiert.

Man sollte nämlich auch die Galle, die Leber und die Bauchspeicheldrüse mal untersuchen...und das schnell. Ist zwar schlecht wegen der Schule, aber durch die Erkrankungen hat sie da ja eh Schwierigkeiten, ob da ein KH-Aufenthalt ins Geicht fallen würde, bezweifle ich.

Und das mit den stärkeren Schmerzmitteln sehe ich sehr kritisch...sie nimmt die ja wahrscheinlich oral ein und das ist für den Magen-Darm-Trakt nicht positiv. Ausserdem werden einige davon über die Leber abgebaut und das könnte das ganze auch noch verschlechtern...

Ernsthaft---Spezialklinik !!!

Antwort
von nextreme, 42

Versuch mal laktosefreies Essen und dannach glutenfreies.

Antwort
von zahlenguide, 72

es gibt Allergieärzte. für etwa 200 euro kann man da sehr sehr ausführliche Tests machen. Kann sein, dass sie erstmal viel viel Gemüse, Quark und Salate essen muss sowie Öle - aber der Allergiearzt weiß sicherlich mehr als wir.

Antwort
von SuperKuhnibert, 41

Hallo,

vor wenigen Jahren litt ich ebenfalls an ähnlichen Symptomen. Durchfall, Schwindel, Übelkeit, Gewichtsabnahme usw. Auch bei mir wurden sowohl bei Magen- als auch Darmspiegelung (glücklicherweise) keine Auffälligkeiten festgestellt. Als dann ein sog. Atemtest durchgeführt wurde, hat man eine Infektion der Magenschleimhaut mit Helicobacter pylori (siehe hierzu: https://de.wikipedia.org/wiki/Helicobacter_pylori) festgestellt. Nach einer ca. einwöchigen Behandlung mit Medikamenten war die Infektion und damit die genannten Beschwerden beseitigt.

Die Untersuchung ist unproblematisch und kann beim Internisten bzw. Gastroenterologen durchgeführt werden. Es muss dafür eine Flüssigkeit getrunken werden. Nach einer gewissen Zeit bläst man in ein Messgerät. Anhand der Zusammensetzung der Ausatemluft wird dann festgestellt, ob man infiziert ist oder nicht.

Ebenfalls sollte sowohl eine Untersuchung auf Laktose- als auch auf Fructoseintoleranz durchgeführt werden. Auch dies geschieht mittels Atemtest, ähnlich wie oben beschrieben.

Antwort
von DerTroll, 55

Das kann vieles sein. Spontan würde ich z.B. an Helicobacter pylory denken. Der Erreger ist auch nur schwer nachzuweisen. Aber der Arzt hat schon recht. Es kann auch psychiche Ursachen haben. Ich würde an deiner STelle jetzt mal das Gespräch nächste Woche abwarten. Auch das, was ich hier geäußert habe, war einfach nur reine Spekulation. Es könnte so vieles sein. Da wird dich der Facharzt entsprechend beraten.

Antwort
von Herb3472, 22

Du hast geschrieben, dass sie Laktose- und Fruktose-Intoletanz sowie eine Sorbit-Unverträglichkeit hat. Wie sieht es mit Gluten-Allergie aus (Zöliakie)? D.h. Unverträglichkeit von Klebereiweiß ("Gluten"), das speziell in Weizenmehl enthalten ist (Weißbrot, Brötchen, Pizza, Teigwaren aus Hartweizengrieß, Paniermehl, Pfannkuchen, Klöße bzw. Knödel, Spätzle, Kuchen, Torten, Plätzchen bzw. Kekse, manchmal auch in eingedickten Soßen,....)

Kommentar von callmeNic ,

Da besteht keine Unverträglichkeit

Kommentar von Herb3472 ,

Andere Frage: würde die Darmflora schon auf schädliche Bakterien untersucht? Und was kann sie überhaupt noch essen, ohne Probleme zu bekommen?

Antwort
von Kevkowitch, 60

Hallo callmeNic.

Die Symptome, die Ihre Tochter hat, können auch für folgende Theorien zutreffen:

Starke Laktose Intoleranz (alle Milchprodukte)
Unverträglichkeit gegenüber Weizengluten (Brot, Backwaren)
Allergische Reaktion auf weißes Mehl (Saucen, Andicker für Gerichte)

Sie sollten Ihre Tochter mal auf diese Dinge testen lassen.

Alles Gute und viel Glück :)

Kommentar von callmeNic ,

Ja sie hat Laktose, Fructose und sorbit Intoleranz. Sie isst auch nichts was sie nicht verträgt. 

Antwort
von bonlio18, 32

Ohwei die arme :( 

Also ich kenne mich damit nicht so gut aus nur wenn mir sehr schlecht ist und ich Durchfall habe dann habe ich immer ein Glas lauwarmes Wasser mit einer Messerspitze Natron getrunken das beruhigt die magensäure und das hat ganz gut getan danach war alles weg. 

Nur da es bei ihr täglich ist.. ich würde es mal versuchen und bis nächste Woche abwarten vielleicht kann es ihr ein wenig helfen und ich würde vielleicht einen Allergie test machen vielleicht nimmt sie jeden Tag etwas zu sich was sie nicht verträgt. 

Ich wünsche euch auf jeden Fall alles gute und hoffentlich so schnell wie möglich eine Erklärung für alles. 

Antwort
von Miumi, 63

Klingt nach einer starken lebensmittelunverträglichkeit

Kommentar von callmeNic ,

Ja das habe ich vergesseb dazu zu schreiben. Sie hat Lactose, und sorbit Unverträglichkeit. Die ernährt sich auch dementsprechend 

Kommentar von Miumi ,

evtl noch eine Unverträglichkeit die noch nicht bekannt ist! würde mal zu nem allergiearzt gehen.

Antwort
von handykillerxxl, 26

Anderer Arzt. Blutbild . mRT Bauchorgane, Leber werte, punktionetcetc.Allergie auf Lactose und Gluten testen lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community