Frage von heidemarie510, 47

Ihr Lieben, ich habe eine Frage zum Thema Arbeit?

Ich arbeite in einem großen Center als Verkäuferin. Unser Chef "erwartet" von uns, dass wir, wenn es darum geht Aktionsschilder aufzuhängen, auf eine ganz hohe Leiter (letztes Brett) steigen und diese Schilder selber aufhängen. Die Decken sind SEHR hoch und ich habe dann um mich herum nichts mehr zum Festhalten im Notfall. Okay, es ist nicht jede Kollegin groß. Ich selber bin 1.80 m aber ich habe wirklich keine Lust, mit 61 Jahren auf eine solche Leiter zu steigen. Wenn ich mir vorstelle da runter zu stürzen, dann bin ich weg vom Fenster. (Überspitzt ausgedrückt) So manch eine jüngere Kollegin möchte das auch nicht machen. Wie sieht es damit rechtlich überhaupt aus, müssen wir das eigentlich tun, gehört das zu unseren Aufgaben als Verkäuferin? Im Arbeitsvertrag steht davon nichts. Ich danke Euch für Eure Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Chaos53925, 25

Das ist zu gefährlich. Und wenn es zu gefährlich ist musst du das auch nicht machen. Die eigene Sicherheit am Arbeitsplatz muss gewährleistet sein und auf die letzte Stufe einer hohen Leiter ist ohne eine Möglichkeit sin fest zu halten nicht sicher.

Kommentar von Chaos53925 ,

Danke für den Stern

Antwort
von BewiBerlin, 12

Der Arbeitgeber ist für die Sicherheit verantwortlich und er hat für jeden Arbeitsplatz eine Gefährdungsbeurteilung zu erstellen. Schau 'mal hier:

http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/bgi694.pdf

Antwort
von emil1415, 16

Hallo ... mit 61 auf so eine Leiter zu steigen ... hm hm hm ...

erst einmal möchte ich meinen, das dies nichts mit dem alter zu schaffen, zutun hat. Leider ...

Aber Hand aufs Herz, egal wie hoch oder wie tief die Leiter aufgestellt wird, es ist eine Sache des körperlichen Befindens. Und dazu zählt auch die Höhenangst, die unterumständen terrapierbar ist. Aber mit 61, ich weiß nicht welchen Sinn das machen soll. Du steigst doch bestimmt nicht auf eine Leiter und pflügst Deine Äpfel selber. ...

Du kannst nur solche Arbeiten ausführen wozu Du auch in der Lage bist. Gehe zu Hausarzt und lass Dir Deine Höhenangst bescheinigen, ist kein Hexenwerk. Das ist dann für den Arbeitgeber verbindlich und er darf Dich zu solchen Arbeiten nicht heranführen noch von Dir erzwingen.

Notfalls wird er dies durch ein Arbeitsmediziner überprüfen lassen. Dürfte bei Dir auch kein Problem sein ...

Kommentar von heidemarie510 ,

Lieber Emil! Ich steige aus Prinzip nicht auf eine solch hohe Leiter, nicht weil ich Höhenangst habe. Im Ernstfall kann ich mich nirgends festhalten und wenn man dann runterstürzt, bleibt kein Auge trocken. Der Laden ist eng mit Glasregalen bestückt usw, da gibt es nichts zu überlegen und dergleichen mehr. Wenn ich eine bestimmte Ware aus einem Fach ganz oben ho!en muss, ist das für mich auch mit 60 plus nicht das geringste Problem.

Ich denke, das hat mit Arbeitssicherheit zu tun und ist eh verboten. Meine sehr viel jüngeren Kolleginnen weigern sich auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten