Frage von littlebiscuit, 39

Ich habe Angst Soziopath zu sein Hilfe?

Hey ho Ich habe in letzter Zeit in vielen Serien etwas über Soziopathen gehört und habe mittlerweile ehrlich Sorge, dass ich selber einer bin. Vielleicht bin ich auch einfach nur blöd, aber ich weiß eben nicht ob ich solche Gefühle habe, die " den normalen" Menschen von Einen Soziopathen unterscheiden Ich weiß, dass ich Mitleid habe, aber ich weiß nicht wie stark es ist ( ich mache mi sorgen um meine Freunde, wenn etwas ist, ist ein Buch aus der auch Perspektive geschrieben weinen ich Wenn der Charakter weint usw) und zu der Liebe, alle schreiben von so einem Kribbeln im Bauch, dass habe ich jz nicht. Wenn ich meinen Schwarm beobachtete dann fühlt sich das einfach so richtig und "natürlich" an und ich kann kaum wegsehen und ich werde traurig, wenn er etwas mit anderen Mädchen macht. Da ich Hypochonder bin wird meine Mutter das als Hirngespinst abtun, deswegen fällt Psychologe eher weg, könnt ihr mir vielleicht irgendwelche Tipps geben wie ich das erkenne? Ich mache mir große Sorgen, vor allem habe ich Panik, dass ich wieklich nicht lieben kann das wäre so schlimm für mich, dass es fast ein Grund wäre von der Brücke zu springen :/

Antwort
von EmiliaDoris, 17

Wenn ich so lese, was Du scheibst, bist Du KEIN Soziopath, dazu gehört viel mehr. Also, ich weiß nicht wie alt Du bist, aber ich lese heraus, dass Du noch recht jung bist. Viele Menschen sind sich ihrer Gefühle nicht bewusst. Du kannst nicht erwarten, dass Du vor Liebe oder Schmerz dahinschmelzen wirst. Diese tiefe Liebe, die Du Dir indekt zu fühlen wünscht, ist sehr selten und Du wirst es auch nicht erzwingen können. Lass Deinem Leben einfach seine Zeit. Es wird schon alles so kommen wie es soll, auch die große Liebe. Wenn ich für jemanden schwärme, dann ist es auch nicht gleich eine Explosion. Die meisten Menschen sind zunächst etwas zurückhaltender. Du weinst, wenn Du ein trauriges Buch liest, völlig ok und normal :-)

Schau Dich mal in Deinem Umfeld um, keiner oder nur wenige sind anders als Du es bist. Sie alle fühlen ähnlich wie Du selbst.

Denke nicht so viel darüber nach und genieße Dein Leben, denn dafür ist es da. Diese Gedanken nehmen Dir nur Deine Lebensqualität - sei einfach, der Mensch, der Du bist - Lebe einfach .... und versuche die kleinen Momente des Glücks anzunehmen und ganz fest zu halten. Erinnere Dich immer daran, wenn es Dir mal schlecht geht . Diese kleinen Momente sind am Ende die großen in der Summe :-)

Viel Glück und Spaß in Deinem Leben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten