Frage von Hirte71,

Ignoranz,Ignorieren...."ein Verhalten wenn man keine Antwort hat auf Fragen?"

Warum ist der Mensch ignorant? was bezweckt er damit? Bedeutung als Schutzfunktion? Ist es Unwissenheit? Dummheit? wollen manche damit unanehmlichkeiten aus dem Weg gehen? Hat man keine Antworten auf Fragen wenn man ignoriert? erzählt doch mal was eure Erfahrungen sind. Danke

Hilfreichste Antwort von manal89,

Für mich persänlich geht daher " dumme Fragen"="Vermeidbar zu baantworten".Bin aber nicht Ignorant!!

Einfach Fragen die man unhöflich formuliert und unverschämmt gestellt wurde oder um nur Witze zu machen lieber ingnorieren als ich mir die Zeit und Mühe gebe um zu antworten finde ich efektiv Unnutzbar.

Aber wenn eine frage welche ein reines informieren und nachdenken stellt da freue ich mich selbst diese zubeantworten und mit freundliche erklärungen,was eventuel nicht für voll genommen wird bei d Vermeidbare Fragen!!:)

Kommentar von manal89,

Danke!

Antwort von Beutelkind,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ignoranz ist gleichermaßen bewußte als auch unbewußte Unwissenheit...

Kommentar von cyberoma,

Nein, durchaus nicht. Ignoranz ist immer unfreiwillig. Wer etwas ganz bewusst ignoriert, bei dem kann man nicht von Ignoranz sprechen. Das passende Wort hieße hier: Ignorieren: "Er löst das Problem durch Ignorieren."

Kommentar von Anna198,

Ignorieren und Lösen stehen sich gegenüber, wie JA und NEIN!

Antwort von Angel84,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Zunächst mal:

Ignoranz und ignorieren ist der gleiche Wortstamm!

Ignoranz (als Nomen) bedeutet "Unwissenheit" und ignorieren (als Verb) "nicht wissen, nicht kennen wollen"

Somit ist es ein großer Unterschied, ob ich etwas ignoriere, oder ob ich diesem "Etwas" keine Beachtung schenke. Ignoriere ich es, will ich gar nicht erst wissen. Beachte ich es nicht, weiß ich es schon, erkenne aber, dass in diesem Fall Nicht-Beachtung die bessere Wahl ist.

Ignoranz ist eine Entscheidung in der Unwissenheit zu verharren, oft aus Angst vor Veränderung, aus der Unsicherheit heraus, dass dieses Wissen vielleicht den bisherigen Glaubenskonstrukten entgegen steht.

Ignoranz ist demnach "eine der größten Feinde für Veränderung"!

Antwort von cyberoma,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ignoranz und ignorieren werden in ganz unterschiedlicher Bedeutung angewendet.

Der ignorante Mensch bezweckt mit seiner Ignoranz gar nichts, sondern er weiß nur einfach irgendwas nicht.

Wenn er jemanden ignoriert, nimmt er ihn nicht zur Kenntnis, und zwar bewusst und aus gutem Grund. Wenn ich hier eine Frage ignoriere, dann weil sie mich nicht interessiert.

Antwort von Raimund1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ich ignoriere diese Frage!

Kommentar von cyberoma,

Aber ignorant bist du deshalb noch lange nicht! Du nicht! :-))

Kommentar von Raimund1,

danke, manchem mag meine Antwort arrogant vorkommen, sorry

ich mag englischen Humor

Antwort von wernilein,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Manchmal ist dieses hier besser....Reden ist Silber ,Schweigen ist Gold.

Antwort von Novasilver,

Es gibt beides: Man kann unbequeme Aussagen bewußt ignorieren und somit spart man sich eine Antwort.

Ignoranz als vorherige GENERELLE Einstufung von vermeintlich Unwichtigem läuft dagegen eher "unbewußt"(da durch automatisierte Filter im Gehirn) ab

Antwort von Anna198,

Ignoranz hat mit Unwissenheit nicht viel zu tun, nur in sofern, als dass man möglicherweise seine Unwissenheit ignoriert, bzw. nicht wahrhaben will. Ignorieren bedeutet m.E. viel mehr, etwas nicht an sich heranlassen - oder sich abgrenzen. Ignoranz wird oftmals mit Oberflächlichkeit auf eine Stufe gestellt, daher der negative Touch. Man kann jedoch auch Toleranz mit Ignoranz verwechseln, weil man nicht weiß, dass der Andere etwas ignoriert, um es besser zu akzeptieren und darüber hinweg zu sehen. Ignoranz kann somit unzählige, verschiedene Ursachen haben - indem man die Ursache nicht erfragt, ist man eigentlich schon selbst irgnorant - also kann man - unter der Lupe betrachtet - alles, was nicht hinterfragt wird, mit Ignoranz bezeichnen - warum auch immer?

Antwort von kangoru10,

Man will Menschen aus dem Weg gehen, der hat leichte störungen im Gehinrn. Am besten spricht man sich mit besagten Menschen aus, doder lässt es sich anders beibringen.

Antwort von jospe,

es soll vorkommen, daß es themenbereiche gibt, die man nicht kennt bzw. nur wenig davon bekannt ist.

dann ist es besser, man schweigt zu diesen fragen

Antwort von CassieNewton,

Ist manchmal besser, wenn man von irgendwelchen deppen angepöbelt wird. Aber du hast recht, Ignoranz ist meistens Selbstschutz, allerdings auch nicht gerade objektiv.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community