Frage von lilahund, 94

Igel gefunden, was kann ich tun?

Zu erstmal morgen rufe ich beim Forstamt an um alles vorweg zunehmen 😂 zur Geschichte. Ich war unterwegs und habe auf einer viel befahren Stadtstraße einen kleinen Igel gesehen der sehr verwirrt wirkte und total dehydriert (27grad ) und im Kreis lief dann mal wieder nicht . Ich beobachtete es und entschied mich ihn mit zunehmen. Bei mir angekommen wurde er liebevoll friedolin getauft und ich gab ihn kleine Stücken banane und Wasser. Er frass sehr viel und dann trank er ca 4 -5 min. Dann schlief er und machte so um ca 20.50 seine erste Wanderschaft auf dem Hof. Ich habe ihn zur Sicherheit den Karton stehen gelassen und das Wasser , ich beobachte das er immerwieder zum Karton zurückkehrte. Und heute konnte ich leiden keinen mehr erreichen (Tierarzt, Forst) was kann ich noch tun . Was sollte ich tun

Antwort
von BuckyBuck, 9

Ich habe schon ein paar Igel aufgepäppelt und würde vorschlagen, dass du ihm abends einen Teller mit Katzentrockenfutter, Banane und vielleicht auch etwas Hackfleisch hinstellst und das Papphäuschen stehen lässt. Dann kann er selber entscheiden, ob er bei dir bleibt oder nicht... :)

LG

Antwort
von reblaus53, 50

Igel fressen eigentlich keine Bananen, sondern Insekten, Schnecken. Würmer und dergleichen. Ich würde ihn am Stadtrand auf freiem Feld aussetzen. Bis dahin kannst du ihn mit Katzenfutter einigermaßen noternähren.

Antwort
von Luftkutscher, 20

Weshalb willst Du wegen eines Igels beim Forstamt anrufen? Förster sind Experten für Bäume, nicht für Tiere. Ich kennen auch keinen Förster mit einer Doppelqualifikation als Förster UND Tierarzt. Lass den Igel an einem Waldrand frei und alles wird gut. Alternativ könntest Du Dich an die Igelhilfe wenden, die das Tier begutachtet.

Antwort
von yatoliefergott, 51

Nimme eine etwas größere Kiste, etwas Katzenfutter oder so, Wasser (keine Milch!) und fertig. So kann er eine Nacht bei dir sein :D wenn er gesund und munter ist kann er ja morgen nach hause

Antwort
von Kreidler51, 40

Bringe ihn in den Wald und lasse ihn frei der findet sich schon zurecht, sonst wäre er schon nicht mehr am Leben.

Expertenantwort
von LilaPferd1, Community-Experte für Tiere, 29
Antwort
von Wolf04, 12

Was hat das Forstamt damit zu tun? Nichts! Igel unterliegen NICHT dem Jagdrecht. Google mal unter dem Stichwort "Igelhilfe", dort gibt es Anschriften von Igelhilfsstationen, dort bekommst Du richtige (!!!)  Antworten auf Deine Frage, oder geh auf die Seite von pro-igel.de. Nicht am Standrand und am Feldrand auswildern, Igel lieben Buschwerk oder inzwischen auch Gärten oder Parks. Bitte auch nicht im Wald auswildern (Freßfeinde). Der Kleine ist vom Winter noch zu sehr geschwächt und braucht Hilfe, bitte nur Wasser und Katzenfutter, eventuell ein paar Haferflocken untermischen. Kein Obst, Niemals Milch!  Je nach Gewicht, er sollte mindestens 500g haben, müsste er ein paar Tage in einer großen Pappkiste mit einem Schlafhaus drin, 4-6 Lagen Zeitungspapier und etwas Küchenpapier, gepäppelt werden. Oder wie gesagt, bitte an die nächste Igelhilfsstation wenden.

Eins verstehe ich übrigens nicht: Fast jeder ist heute dauernd mit seinem Handy oder Appelfon zugange, aber auf die Idee, mal unter Igelhilfe, oder hilfsbedürftiger igel gefunden nachzusehen, kommt niemand. .....



Kommentar von BuckyBuck ,

Das mit dem "kein Obst" ist völliger Schwachsinn, ich habe schon mehrere Igel erfolgreich aufgepäppelt und durch den Winter gebracht und z.B. Banane vertragen sie super...

Ansonsten perfekte Anntwort... Schön, dass sich  noch Leute dafür interessieren.

LG

Antwort
von lilahund, 32

Ja hatte nichts anderes aber er fand es lecker 😂 habe leider keins bin Hundebesitzerin

Kommentar von Wolf04 ,

Hundenaßfutter geht auch, mit einer Gabel kleindrücken ....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten