Frage von xVTSx, 431

ie lange maximale Zwangseinweisung in die Psychiatrie?

Wie lange darf man maximal zwangseingewießen werden? Ich habe auch gehört, dass da eine Behandlungsdauer festgelegt wird, die jedoch erst abgearbeitet wird wenn man aus aktiv daran teilnimmt... was passiert wenn man sich einfach weigert? Vielen Dank im Vorraus , hoffe auf Antworten .__. MfG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TechnologKing68, 397

Also an die Zwangseinweisung sind ziemlich hohe Anforderungen gestellt. Sind diese allerdings gegeben, hängt die Dauer vom Gesundheitszustand ab.

Ich glaube, es ist nach Bundesland anders. In Bayern glaube ich, waren es zwei Wochen ohne Gerichtsbeschluss, wobei der Richter dann immer die Möglichkeit hat, die Dauer beliebig zu verlängern.

Eine maximale Dauer insgesamt gibt es also nicht, der Richter kann die Einweisung befehlen, bis der Gesundheitszustand besser ist. Die Dauer hängt von der Gefährdung ab, der Richter wird sich primär auf den Arzt stützen.

Kommentar von xVTSx ,

Dann liegt alles in der Hand von irnem Arzt? Super -.-

Kommentar von TechnologKing68 ,

Arzt und Richter, ja

Kommentar von MagicalMonday ,

Na ja, was denn sonst? So eine Zwangseinweisung passiert ja nicht aus Spaß, sondern nur, wenn jemand eine Gefahr für sich und andere darstellt.

Sollen die sagen: "Na ja, ok, er hört Stimmen, hat noch immer diese Phantasie mit der Kettensäge und dem Kindergarten, und sagt, dass er die Kontrolle verliert, aber... es waren nun mal zwei Monate, also müssen wir ihn wohl raus lassen."

Kommentar von xVTSx ,

Ja das wäre ne Extreme... Aber zwangseingewiesen wird man schon deutlich schneller :'D

Kommentar von TechnologKing68 ,

So schnell auch nicht, man muss hier unterscheiden zwischen Zwangseinweisung und Selbsteinweisung, nicht jeder ist dort unfreiwillig.

Ausserdem muss man noch von der polizeilichen Einweisung unterscheiden, denn die polizeiliche Einweisung darf auf blossen Verdacht hin geschehen, weswegen diese eben begrenzt ist und es dann einen Richter braucht.

Antwort
von Sanja2, 333

ohne richterlichen Beschluss darf ein Mensch maximal 24 Stunden gegen seinen Willen festgehalten werden. Danach muss ein Richter dies entscheiden. Der Richter macht sich im Rahmen der Möglichkeiten ein Bild von dem Fall und stützt sich auf den Rat der behandelnden Ärzte. Die meisten Urteile dich ich kenne beschließen zunächst eine geschlossene Unterbringung von 6 Wochen. Bei einer guten Entwicklung kann so ein Beschluss auch vorzeitig aufgehoben werden. Bei schlechter Entwicklung oder keiner Entwicklung kann so ein Beschluss auch immer wieder verlängert werden. So kann es sein, dass Menschen auch mehrere Jahre in einer geschlossenen Psychiatrie (Krankenhaus oder Wohnheim) verbringen.

Kommentar von xVTSx ,

da wird einem ja ganz warm ums Herz 😅

Antwort
von Janbernd, 318

Ich denke mal,  das hängt davon ab auf welchen Grund die Einweisung erfolgt.  Bei Selbstmord Gedanken wenn die Ursachen nicht mehr vorliegen,  also wenn sich deine Anschauung dazu positiv gewandelt haben 

Antwort
von nageleisen12, 317

Das hängt davon ab wie man sich dort verhält/ entwickelt

Kommentar von xVTSx ,

Ja wenn man sich einfach weigert und sich jeglichen "Begandlungen" widersetzt?

Kommentar von malour ,

Dann dauert es so lang bis du mitarbeitest und es dir besser geht. Das kann immer verlängert werden.

Antwort
von HanzeeDent, 304

Ich bin mir zwar nicht ganz sicher, aber ich glaube das geht maximal etwa einen Monat, danach muss wieder darüber entschieden werden.

Antwort
von LittleMistery, 232

Das kommt drauf an.

Richtige Therapie wird man in der geschlossenen Psychiatrie nicht haben.

Antwort
von psychosocial666, 283

Uff das wusste ich ma und jetzt ist es weg. War das nich irgendwie nh halbes Jahr oder so.... i dont know. Ich War 3 Monate in der klapse aber selbst eingewiesen xd kenne welche die ein jahr in einer waren also, ich hab keinen blassen Schimmer

Kommentar von xVTSx ,

Wtf so lange?! 😖🔫

Kommentar von psychosocial666 ,

haha bezweifel das du so lange da hin musst ^^ Aber kenne halt welche kommt auf das an was behandelt werden muss und wie positiv es voran geht. bei mir wurde zehn tausend ma von vorne nh Termin fest gelegt wann ich gehen dsrf. und am ende war es leider früher als erwartet. ich habs dort geliebt

Kommentar von xVTSx ,

Ich mag es nicht so ggn meinen Willen irwo festgehalten zu werden :/

Kommentar von psychosocial666 ,

gegen den Willen is immer doof.... Aber es wird dir eventuell helfen. falls die klapse gut ist. gibt gute und schlechte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community