Frage von NiveauIsNoCreme, 70

ie bekomme ich das Olivenöl aus meinen haaren?

Da ich meinen Haaren mal etwas gutes tun wolllte habe ich mir eine Honigolivenöl-Kur gemacht... Nachdem sie sie eingewirkt ist habe ich sie mit meiner Lush Haarseife wieder versucht auszuwaschen, diese hat auch wie immer kräfig geschäumt... nur jetzt beim Trocknen merke ich, das meine Haare trotzdem noch mega ölig sind.... Wie oft muss ich sie noch waschen um das zeug rauszubekommen? oder wäre es besser, wenn ich mein Guhlshampoo für fettiges Haar anstatt des festen Shampoos nehme? Ich kann morgen so nicht zur Uni ;/

Antwort
von FraeuleinPolle, 29

Ich pflege meine Haare und Kopfhaut 1x pro Woche mit Kokosöl. Dieses lasse ich über Nacht einwirken. Am Morgen wasche ich dann meine Haare (2x shampoonieren) und danach habe ich keine Rückstände mehr im Haar. Lasse es doch bis morgen einziehen und wasche sie danach nochmal.

Kommentar von NiveauIsNoCreme ,

Eigentlich wollte ich das heute schon fertigmachen, da ich morgen nicht Fönen wollte... Kokosöl hab ich auch mal ausprobiert, aber das ging um einiges leichter raus als Olivenöl...

Antwort
von Dotter1981, 38

Dafür reicht ein Bio-Haarwaschmittel vermutlich nicht aus. Nimm ein herkömmliches.

Expertenantwort
von Andreas Schubert, Haarpflege-Experte, 15

Du könntest es mit einem Tiefenreinigungs-Shampoo versuchen, aber die Produkte, die Du ganz normal im Handel bekommst, sind auch nur "Halblösungen".

Da hilft dann einfach, so oft waschen bis das Öl draußen ist.

Das ist einer der Gründe, weshalb wir Kundinnen niemals empfehlen, sich die Haare mit Olivenöl vollzukleistern  ... aber das müssen sie jaauch nie, denn unsere Kundinnen halten sich an unsere Haarpflege-Anleitungen, verwenden keine Chemikeulen wie Guhl, Gliss, Pantene, Fructis, Elvital, Herbal Essences, etc. haben durchweg gesundes, schönes Haar und sparen im Gegensatz zu vorher auch noch einen haufen Geld.

In meinen bisherigen Antworten findest Du einige Infos zu wirklich sinnvoller, nachhaltiger und auch sparsamerer Haarpflege.

Kommentar von NiveauIsNoCreme ,

Es reichte lediglich ein zweiter Waschgang und meine Haare waren ölfrei und sahen trotzdem gepflegt aus... Ich persönlich lasse an mein Haar in nächster Zeit keinen Friseur mehr an mein Haar , da mir die Haare mit Paintings  letztes jah im Mai ziemlich zerstört wurden und ich danach noch mehr abschneiden lassen musste als ohnehin schon nötig war! Und ich die nächsten Monate meine Haare alle drei/ vier Tage mit einer mega teuren Kur behandeln musste, damit sich das stark angegriffene Haar nicht ineinander verfilzt... 

Kommentar von Andreas Schubert ,

Tja ... es gibt Friseure und Friseure. Man sollte trotzdem nicht nach einer schlechten Erfahrung mit einem Friseur gleich alle über einen Kamm scheren.

Wir z.B. pflegen und betreuen solche Schäden, die bei Selbstversuchen und in anderen Salons entstanden sind, sehr effizient und erfolgreich mit weniger teuren aber dafür sehr wirksamen Produkten (ohne Chemie) meistens kostenfrei.

Wenn Dein Haar nach dem zweiten Waschgang ölfrei war, dann verstehe ich allerdings Deine leicht "verzweifelte", ursprüngliche  Frage nicht.

"Wie oft muss ich sie noch waschen" las sich, als hättest es Du zu dem Zeitpunkt schon mindestens zweimal versucht und wir hatten nunmal auch schon Kundinnen bei uns, denen wir die Haaren ausgereinigt haben, weil sie Öle nach dreimal waschen noch nicht aus dem Haar hatten  .... auch das gibt es.

Alarm löst man ja eigentlich erst aus, wenn man selbst mit dem Latein am Ende ist. ;-)

Antwort
von napo01, 20

Vielleicht hilft das ja:

Kommentar von NiveauIsNoCreme ,

Spüli ist mir eigentlich zu aggressiv, dann ist j der Pflegeeffekt dahin...

Antwort
von cJ0815, 31

wenn du das öl komplett rauswäscht, bist du bei 0...ich würd nochmal "schampoonieren" ohne die haare vorher nass zu machen, also ins trockene haar.... und dann auswaschen

Kommentar von NiveauIsNoCreme ,

ok... aber das geht mit meinem shampoo nicht, das eine ist konzentrat, das andere ein seifen ähnlicher block...  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community