Frage von QeanC, 25

Identitätsdiebstahl / Facebook?

Hallo erstmal, also, ich hab auf Facebook ein Acc erstellt mit einem Namen von meinen Klassenkameraden, und der Nachname wurde falsch geschrieben. Der Klassenkamerade hat es den Lehrer gepetzt und ich hatte ein Woche später eine Klassenkonforenz. Unser Direktor hat gesagt, dass es hier bei um Identitätsdiebstahl handelt und dass ich wenn ich 14 wäre 1 - 5 Jahren in Haft verurteilt weden könne. Nun zur meiner Frage : Ich habe in dem Acc nichts ausgefüllt, kein Bild, Nachname wurde falsch geschrieben, stimmt es dass es trotzdem identitätsdiebstahl ist, und ich in Haft kommen könne? Und darf der Lehrer mir einen Eintrag dafür geben?

mfg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von colluu, 20

Ich denke deine Direktor wollte dir den Ernst deines Verhaltens vor Augen führen.

Allerdings bin ich sicher, dass du für das geschilderte Vorgehen keine Haftstrafe erhalten würdest. So lange du nicht 14 bist, bist du in Deutschland sowieso nicht strafmündig. Was allerdings nicht bedeutet, dass du folgenlos alles tun kannst was du willst.

Das mit dem Eintrag wirst du vermutlich hinnehmen müssen. Wenn du ganz ehrlich bist, waren deine Absichten beim Erstellen des Accounts sicher nicht die besten. Insofern: Entschuldige dich und lass es dir einfach eine Lehre sein, solch einen Quatsch nicht wieder zu machen.

Kommentar von QeanC ,

Ok, danke!

Antwort
von Theogand, 10

Nein in diesem Fall ist das nicht strafbar (rein rechtlich). Da du den Nachnamen falsch geschrieben hast ist es kein Identitätsdiebstahl weil er nicht die Identität deines Mitschülers wiederlegt. Strafbar ist es nur wenn du wirklich den korrekten Namen einträgst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten