Frage von BeCeDe, 95

Ideen für nebenberufliche Selbstständigkeit?

Hallo,

ich mache zur Zeit Fachabitur und möchte mir nebenbei noch etwas Geld dazu verdienen. Jetzt ist es so, dass ich nächstes Jahr etwas wirtschaftliches studieren möchte, daher würde ich mich gerne nebenberuflich selbstständig machen, einfach um wertvolle Praxiserfahrungen als Unternehmer (Kleinunternehmer) zu sammeln.

Leider finden sich im Internet viele unseriöse Angebote. Daher frage ich hier ob jemand eine Idee für eine nebenberufliche Selbstständigkeit parat hat. Alles was mir einfällt ist meist nicht ohne große Investitionen realisierbar^^

Danke im Voraus :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Mignon2, 65

Es wird schwierig sein, hier Ideen zu erhalten. Wer nämlich gute Ideen hat, führt sie selbst durch und sagt sie nicht weiter, um nicht seine eigene Konkurrenz zu kreieren. Sorry, ist aber so.

Trotzdem alles Gute für dein Studium. Vielleicht fällt dir selbst noch etwas ein. Überlege mal, was du gut kannst und wie du das an den Mann/die Frau bringen kannst. Viel Glück!

Kommentar von BeCeDe ,

Da hast du vollkommen recht Mignon2^^ Ich erwarte hier auch keine revolutionären Ideen, eher generelle Vorschläge in welchen Bereich man gehen könnte. Danke für die Antwort :)

Kommentar von Mignon2 ,

Sehr gerne!

Antwort
von Griesuh, 38

Genau hier fängt die Selbstständigkeit an, selbst herauszufinden mit was man sich selbstständig machen möchte.

Und noch was: es gibt KEIN Kleingewerbe und KEINEN Kleinunternehmer..

Es gibt nach dem Steuergesetz die Kleinunternehmerreglung nach § 19 UstG. Das befreit aber nur von der MwST bis zu einem Jahresbruttoumsatz von 17.500€ von der MwST. Alle anderen Steuerarten und Abgaben bleiben davon unberührt.

Kommentar von BeCeDe ,

Außerdem braucht es als "kleinunternehmer" keine doppelte buchführung. Eine einfache Einnahmen/ Ausgabenrechnung reicht. Also macht es dahingehend schon einen Unterschied, vorausgesetzt man bleibt unter der Umsatzschwelle wie du schon sagtest...

Kommentar von Griesuh ,

So einfach ist es nun mal auch wieder nicht.

Die doppelte Buchfürhung oder die Bilazierung wird erst ab einem Umsatz von 500.000€ und / oder einem Reingewinn von  50.000€ gesetzl. abverlangt.

Du kannst jedoch auch als nutzer des § 19 UstG eine Bilanzierung machen, dann bist du aber die Folgejahre auch dazu verpflichtet.

Das hat aber nichts mit der Umsatzsteuerbefreiung nach § 19 UstG zu tun.

Es gibt auch Unternehem wie ambul. Pflegedienste z. B. die

nach § 4 Nr. 16 Satz 1 Buchst. l UStG Umsatzsteuergestezs davon befreit sind und müssen dennoch die Bilanzierung machen.

Antwort
von Lumina86, 63

Vielleicht ein kleinen Internet shop angefangen mit Ebay?

Kommentar von BeCeDe ,

Habe ich mir auch schon gedacht. Hier habe ich aber das Problem, dass ich nicht weiß was ich verkaufen soll. Ich hätte zwar schon ein paar alte Sachen zu Hause, die weg könnten, aber das wird kaum reichen um einen Shop zu füllen befürchte ich..

Antwort
von doesanybodyknow, 55

Was kannst du denn?

Kommentar von BeCeDe ,

Puhh die berühmte Selbsteinschätzung :D Also im Schreiben bin ich gut, ebenso in Englisch. Außerdem mache ich Krafttraining und habe auf diesem Gebiet etwaige Fachkenntnisse

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community