Ideen für gute Storys?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du kannst eine Geschichte über einen modernen Atheisten, der in einem (viktorianischem) Geisterhaus mit übernatürlichem konfrontiert wird. Dabei wird im klar, dass sein ignorantes Weltbild und die moderne Technik nicht helfen können... (Gesellschaftskritik)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist der Autor also ist es deine Idee.

Wenn du die Idee nicht hast, dann fehlt dir ein wichtigster Aspekt beim kreativen Schreiben, nämlich erstens Fantasie und zweitens das Bestreben, Wissenslücken durch eigenes Handeln zu füllen.

Wenn ein Bäcker Brot backen will, knetet und rührt er den Teig selbst an und fragt nicht andere Bäcker, ob sie ihm von ihrem Teig geben wollen.

Ich schreibe selbst, seit langen Jahren, und finde solcherart Fragen hier eine Frechheit gegenüber anderen Autoren, die ernsthaft arbeiten und mit Respekt ans geschriebene Wort herantreten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht orietierst du dich ein wenig an historischen Begebenheiten, z.B. als Handlungsrahmen...? Die animieren vielleicht auch zu passenden Sujets...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es total seltsam, dass du anscheinend Lust hast eine Geschichte zu schreiben, obwohl dir die Idee fehlt. Aus meiner Erfahrung kann ich nur sagen, dass man keine Story schreiben kann, wenn einem die Muse fehlt. Denn die Idee ist ja der gesamte Motivator. Und ich bezweifle, dass dir hier jemand so eine Muse mal eben herbei zaubern kann..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lies Bücher, das hilft ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreibe eine geschichte, in der ein großer Anführer es schafft alle afrikanischen Völker zu vereinigen und die hunderte von Millionen beginnen, Schritt für Schritt, Richtung Europa zu marschieren.

Die Geschichte handelt aber nicht eigentlich von diesem Marsch, sondern von der moralischen Zwickmühle, in der sich die Europäer befinden.

Obwohl Du es nicht willst, muss ich Dir doch sagen, dass man erst mit dem Schjreiben anfangen sollte, wenn man genug erlebt hat, woraus man Themen beziehen kann. Wenn einem nichts einfällt, kann man das Nichts doch auch garnicht schön ausformulieren.

Irgendwie erinnert mich das an einen Armamputierten, der unbedingt die Nummer Eins im Tennis werden will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dir nichts einfällt, würde ich auch nix schreiben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?