Frage von EmreAkin, 52

Ideen für einen neuen Berufsweg?

Hallo Leute!

Ich bin 22 Jahre alt und bin gelernter Koch und Kellner. War 3 Saisonen im Ausland als Chef de Rang und Maitre beschäftigt und bin wieder zu Hause. Ich möchte schon seit längerem langsam raus aus der Gastronomie. Könntet Ihr mir denn nicht ein paar Ideen geben? zum Beispiel was Ihr denn so macht beruflich? Ob ihr gut verdient?

Der Grund warum ich raus will, ist der dass mich die Arbeitszeiten nerven. Und so 6 Tage in der Woche immer verloren sind. Jeden Tag arbeite ich von 8 - 13:30 Uhr und dann am Abend ab 18 Uhr nochmal bis Schluss. Ich möchte unbedingt wieder einen Job wo ich viel mit Leuten zu tun habe und wo ich sehr gute Karrierechancen und Weiterbildungsmöglichkeiten habe. Ich muss am Anfang nicht viel verdienen aber ich möchte Karriere machen, bin ein sehr motivierter junger Mann der noch viele Ziele in seinem Leben hat, die er erreichen wird.

Dankeschön im Voraus.

Antwort
von nnblm1, 27

Was kannst du denn, was liegt dir? Was für eine Ausbildung hast du neben Koch/Kellner? Wärst du bereit, nochmal die Schulbank zu drücken?

Auch als Koch gibt es aber andere Optionen: Kantinen/Krankenhäuser/Altenheime u.ä. bieten bessere Arbeitszeiten - große Karriere wird da aber vermutlich nicht drin sein.

Kommentar von EmreAkin ,

habe vieles gemacht an Zusatzkursen. Bin Sommelier Österreich, Käsekenner, Diplombarkeeper. 

Ich möchte raus aus der Gastronomie also garnichts mit Kochen oder Kellnern. Aber ich möchte unbedingt etwas mit Leuten zu tun haben, denn ich kann sehr gut Verkaufen und sehr gut mit Leuten reden. bin aber kein Büro Typ

Kommentar von nnblm1 ,

Außendienst-Mitarbeiter mit Kundenbetreuung, -akquise und Verkauf? 

Das wäre vielleicht was für dich - in verschiedenen Branchen kann man sich einlernen - vielleicht fände sich aber auch etwas, wo du schon Erfahrung mit dem Produkt hast - also etwas aus dem Lebensmittelbereich, Wein, etc.

Oder direkt im Verkauf in einem Gourmet-Lebensmittelhandel zB.

Antwort
von ROMAX, 11

Vielleicht in den Lebensmitteleinkauf. Da sind profunde Qualitätskenntnisse gefragt. Man kommt herum in der Welt, sitzt nicht immer nur im Büro, hat viel mit Menschen unterschiedlicher Kulturen zu tun, und kann auch seine Kreativität im Job unter Beweis stellen. Einkauf ist ab einer gewissen Unternehmensgrösse oder -Ausrichtung ein strategisches Ressort mit Aufstiegsmöglichkeiten. Oder halt vielleicht Produktmanager in einem Lebensmittelkonzern.

Antwort
von Soucier, 14

Wenn Du die Gastronomie schon kennst, warum machst nicht eine Ausbildung zum Hotelfachmann, wenn du da gut bist hast du große Austiegsmöglichkeiten bis hin zum Hoteldirektor. Wenn du dann zB. zu Steigenberger gehst hast du die Möglichkeit in fast jedem Land zu arbeiten und das Gehalt ist sehr gut....

Kommentar von EmreAkin ,

Ja noch eine Ausbildung kann ich aber nicht machen. Habe nämlich auch meine Monatlichen fixausgaben und kann es mir nicht leisten 3 Jahre lang unter 800€ zu verdienen

Antwort
von derhandkuss, 26

Du kannst in den Verkauf gehen. Ich denke hier beispielsweise an den Großhandel im Bereich Lebensmittel.

Antwort
von wattebaeuschen8, 12

Hotelbusiness und damit gastro inklusive ist aber auch sehr hektisch

Antwort
von Kleckerfrau, 25

Schon mal an Kantinen oder Krankenhaus Küchen gedacht, oder in Heimen ?

Das ist ja nicht direkt Gastronomie.

Antwort
von Lele1987, 12

Es gibt nicht nur schlechte Arbeitszeiten in der Gastronomie.Ich arbeite 5 mal die Woche,Sonntags ist zu und um 19 schließt der Laden.

Kommentar von EmreAkin ,

dann bleib besser da.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community